1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antennen-Ausrichtungsproblem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ritti, 13. Mai 2005.

  1. ritti

    ritti Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    1.320
    Ort:
    Sömmerda
    Anzeige
    Hallo..

    Ich habe mir eine DigiDish 33 zugelegt und habe versucht, Astra1 auszurichten.
    (Astra2 28.2E und Astra3 23.5E gehen problemlos)
    Die Antenne habe ich an meinem Fenster angebracht (auf den Balkon darf ich nicht).
    Astra1 bekomme ich mit einem digitalem Receiver garnicht (d-box 1 sagt 00 00 00 im DVB2k-Tunermenü)
    Wenn ich einen analogen Receiver anschließe, bekomme ich ein schwaches Signal, auf N24 und MDR sogar in Farbe, andere in schwarzweiß und wieder andere (Kabel 1 zB) garnicht.
    So sieht das ganze aus:
    http://master.core2in.com/digidish_aussen_kl.jpg
    Die ganze Montage an meinem Fenster sieht so aus:
    http://master.core2in.com/digidish_innen_kl.jpg
    Das "sieht" die Schüssel gerade (auf Astra3 ausgerichtet):
    http://master.core2in.com/digidish_sicht_kl.jpg
    Noch zwei Bilder zu der Außenansicht des Wohnblocks (das rot eingekreiste ist meine DigiDish):
    http://master.core2in.com/aussenansicht.jpg
    http://master.core2in.com/aussenansicht2.jpg
    Noch einen Südblick, wenn man von aussen am Block steht:
    http://master.core2in.com/suedblick_aussen.jpg

    Was kann man bei der Situation machen?
    Muss ich weiter raus, höher, tiefer, ...?
    Welche Halterungen gibt es dafür? Hat jemand eine Idee?

    Bis dann, ...... ritti ;)
     
  2. TassenbodenII

    TassenbodenII Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    169
    AW: Antennen-Ausrichtungsproblem

    Ist es möglich das er ASTRA 1 vom Haus verdeckt wird oder von irgendeinen anderen Bauwerk? Versuche das Signal mit den analogen Receiver zu maximieren, der Feedarm darf dabei maximal parallel zur Hauswand verlaufen, besser von der Hauswand weg,
    Was ist das für ein LNB ? MTI Twin oder Quad in grau, was für ein Schrott für diesen Zweck. Für die Minidisch sollten eigentlich nur hochwertige Single verwendet werden und Receiver mit hochwertigen Tuner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2005
  3. ritti

    ritti Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    1.320
    Ort:
    Sömmerda
    AW: Antennen-Ausrichtungsproblem

    Tests aufm Balkon haben ergeben, das Astra noch nicht komplett verschwunden ist. Mir ist klar, dass irgendwas geändert werden muss (weiter raus, oder höher). mit der hand geführt wird es auch stärker.. aber was und wie und vorallem womit würde ich gerne wissen. Wenn ich parallel zur Hauswand ausrichte, isser natürlich weg. Aber genau parallel steht der block auch nicht (die andern schüsseln sind ja auch etwas richtung ost geneigt noch, wie auf den bildern zu sehen).

    Bis dann, ...... ritti ;)
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Antennen-Ausrichtungsproblem

    Hallo ritti,

    mit etwas höher, wird es wohl leider nicht reichen, Du wirst ja sehr wahrscheinlich maximal an die Oberkante Eueres Stockwerkes gehen können.
    Du müsstest wohl ehr weiter raus, und das wohl nicht wenig, wie weit ist den der Vorsprung der Balkone davor 80 cm?

    Ist die Schüssel auf den Bildern auf Astra 2 ausgerichtet?

    Die anderen zwei Schüsseln die da ins Auge fallen, zeigen fast parallel zur Hausmauer.

    Normal müsstest Du um jeden cm kämpfen, also eine Halterung mit einem längeren Ausleger, und eine größere Schüssel, vielleicht 85 cm.

    Ausleger vielleicht 20 cm beiter raus, dann ist der Mittelpunkt 20 cm weiter drausen, die Schüssel ist dann nocheinmal 52 cm im Durchmesser größer, d.h. sie geht nochmal 26 cm weiter raus, und in der Höhe gewinnst Du auch nochmal 52 cm, d.h. selbst wenn die Hälfte der Schüssel bedeckt wäre, dann hättest Du mehr Reflecktorfläche als jetzt mit der 33'er und freier Sicht.

    Ein Gedankengang, ob das jetzt so hinkommt, kann man von den Bildern her schlecht abschätzen. Aber wenn jetzt analog schon was geht, dann bin ich recht guter Dinge.

    digiface
     
  5. pagix

    pagix Silber Member

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Mietwohnung
    AW: Antennen-Ausrichtungsproblem

    Im letzten Bild haben die drei übereinander alle andere richtungen.
    Wobei die oberste, der größe nach auf Astra peilen dürfte.

    Aber alles nur vermutungen....
     
  6. ritti

    ritti Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2003
    Beiträge:
    1.320
    Ort:
    Sömmerda
    AW: Antennen-Ausrichtungsproblem

    Meine Schüssel zeigt auf allen Bildern auf Astra3. (23.5E)
    Ne 85er dürfte wo nicht in Frage kommen, da zu schwer.
    5 cm höher hatte ich auf Astra1-Position ein besseres Bild (aber noch nicht perfekt eben).
    Weiss leider net, was noch so zum festschrauben gibt, dass das dort länger wird.
    Das dumme ist ja, dass an der DigiDish selbst nur ein Rohr von 26mm Durchmesser reinpasst (z.B. dieses U-Förmige, was der Antenne beilag)

    Bis dann, ...... ritti ;)
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Antennen-Ausrichtungsproblem

    Naja, von 23,5 zu 19,2 fehlt ja nicht mehr viel.

    Eine 85'er oder auch 70'er aus Alu ist nicht schwer.

    Mit der Masthalterung könnte vielleicht auch ein 3/4 Zoll Wasserrohr helfen, was hat das, vielleicht 23 mm Aussendurchmesser.

    digiface
     
  8. Radiator2k

    Radiator2k Silber Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Berlin
    AW: Antennen-Ausrichtungsproblem

    vielleicht gibt es ja auch einfach etwas größere Ausleger, die man für die digidish verwenden kann. Die Konstruktion müsste ja dank des geringen Gewichtes der kleinen Schüssel nicht so sehr belastbar sein wie für eine größere Schüssel.

    Es gibt doch Masten, Ausleger und Halterungen für alles Denkbare. Die Digidish einfach noch 30-40cm weiter raus müsste doch mit irgendeiner Halterung realisierbar sein.
     
  9. TassenbodenII

    TassenbodenII Senior Member

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    169
    AW: Antennen-Ausrichtungsproblem

    Für Astra reichen 60 cm völlig aus. Ausnahme mehr als 4 Teilnehmer oder bei Verwendung mangelhafter Elektronik, Kabeln und Schüsseln. Und lass dir nicht den Quatsch mit 70 oder gar 85 cm als Mindestgrösse einreden. Schon aus den Grund, das du Schüssel möglichst unsichtbar halten musst. Das Problem ist hier zu suchen in der mangelhaften Technik , Justierung,Ausrichtung oder das die Hauswand oder was anderes das Signal teilweise abblockt.


    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?p=450748#post450748
    Der Beitrag von Feldhase ist sehr aufschlussreich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2005
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Antennen-Ausrichtungsproblem

    Es ging mir in diesem Falle darum, soweit wie möglich aus dem " Schatten " des Vorbaus heraus zu kommen, jeder cm zählt.
    Deshalb schrieb ich:
    Mir ging es nicht um eine Midestgröße von 70 cm oder 80 cm.

    Natürlich ist es ein ausrichtungs Problem. Die Wand Blockt das Signal nicht teilweise ab, sondern fast ganz. Deshalb suchen wir ja eine Lösung.

    digiface
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2005

Diese Seite empfehlen