1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antenne: Was sagt db aus?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Netter_Guido, 24. März 2007.

  1. Netter_Guido

    Netter_Guido Neuling

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum,

    blicke leider überhaupt nicht durch.

    Will mir eine HAMA Zimmerantenne zulegen und die gibt es von 23 - 40 db. Was sagt der Wert überhaupt aus? Höher=Besser?

    Muß ich sonst noch was beachten?

    Danke

    Guido
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Antenne: Was sagt db aus?

    Zumeist wird damit die Verstärkung angegeben. Höher bedeutet mehr Verstärkung. Das heißt aber lange nicht besserer Empfang.
    Wichtiger ist eine Antenne mit guten Empfangseigenschaften zu kaufen.
     
  3. Piktor

    Piktor Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    365
    Ort:
    40764 Langenfeld
    AW: Antenne: Was sagt db aus?

    Tja, das Dezibel - eine Einheit voller Mißverständnisse und Irrtümer. ;)

    Zunächst mal zu diesen Beispielwerten, die du hier angibst:

    Aufgrund der Größenordnung handelt es sich wahrscheinlich um die Leistung des eingebauten Antennenverstärkers. Das Dezibel ist aber eigentlich keine Leistungsangabe (sonst würde man ja auch von Watt sprechen). Technisch korrekt muß man daher sagen, daß es sich um das logarithmische Verhältnis zwischen dem Eingangs- und dem Ausgangssignal des Antennenverstärkers handelt. Je höher dieser Wert, umso mehr wird das Signal verstärkt.

    So einfach ist es leider nicht und zwar aus zwei Gründen:

    a) wir sind ständig von Funkwellen aller möglichen Art umgeben. Diese bestehen zum einen aus dem Nutzsignal, das wir tatsächlich empfangen wollen, zweitens aus allen anderen künstlichen Funkwellen (dem was man landläufig "Elektrosmog" nennt) und drittens der natürlichen kosmischen Hintergrundstrahlung.
    Der Weg zu einem möglichst guten Empfangsergebnis kann also nicht sein, jeden Mist den die Antenne so einfängt, heftig zu verstärken. Dies würde nämlich bedeuten, daß man auch die Störsignale verstärkt und dabei eigentlich nichts gewinnt oder anders ausgedrückt: jemand der undeutlich spricht, wird nicht besser verstanden, wenn er lauter undeutlich spricht.

    Hohe Signalverstärkungen helfen nur dann, wenn man ein schwaches aber möglichst ungestörtes Signal hat.
    In der Praxis sind es aber meist die Störungen, die vielen den Fernsehempfang verleiden. Hier hilft nur eine Richtantenne, die gezielt nur aus der Richtung empfängt, aus der auch mein Nutzsignal kommt und ein möglichst störungsarmer Antennenstandort.

    b) im Nahbereich um den Sender können zu große Verstärkungen die Eingangsstufen der Empfänger sogar zum Übersteuern bringen. In diesem Fall sind zu hoch verstärkte Antennen sogar kontraproduktiv und passive oder regelbare unbedingt vorzuziehen.

    Aus diesen Gründen sind hohe dB-Werte (sofern sie sich auf die Leistung der Antennenverstärker beziehen) meist nur Marketing aber kein Garantie für einen besseren Empfang.

    Bei Antennenbeschreibungen findet man gelegentlich noch einen weiteren dB-Wert: den Gewinn. Der Antennengewinn beschreibt die Güte der Antenne selbst durch einen Vergleich mit einer Referenzantenne. Bei der Referenzantenne handelt es sich meist um einen Halbwellendipol. Steht also in einer Produktbeschreibung, daß die Antenne 2dB Gewinn hätte, bedeutet das, daß ein Signal mit dieser Antenne doppelt so stark empfangen wird, wie mit einem Halbwellendipol.
    Den Gewinn halte ich für aussagekräftiger um die Güte einer Antenne zu bewerten, als irgendwelche Verstärkerleistungen. Leider steht der nicht in jeder Produktbeschreibung.

    Gruß


    Piktor

    Quellen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dezibel#Dezibel
    http://de.wikipedia.org/wiki/Antennengewinn
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Antenne: Was sagt db aus?

    Endlich einmal wunderbar erklärt - danke.
     

Diese Seite empfehlen