1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

antenne für digi-fernsehen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von dezi, 29. November 2003.

  1. dezi

    dezi Neuling

    Registriert seit:
    29. November 2003
    Beiträge:
    1
    Ort:
    berlin
    Anzeige
    ich habe folgendes problem! wir habe keine hausantenne und wollen mehrere dieser digital receiver dbv-t anschliessen. um zu vermeiden in jedem zimmer eine hausantenne anzuschliessen. wollen wir eine gesammte antenne errichten. doch die sieht nicht besonders schön auf dem dach aus. jetzt habe ich gehört das es so genannte rund strahl anntennen für diese technik gibt. jetzt meine frage: kann ich diese rundstrahl antenne unter dem dach installieren und mit eiem ant verteiler dann 5-7 geräte anschliessen?
    kann mir da jemand helfen?
    danke dezi
     
  2. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Hi dezi,

    im Prinzip ja. Wenn Du in Sendernähe wohnst und die Empfangspegel ausreichend hoch sind könnte man a) eine Antenne unter dem Dach anbringen und b) eine Rundstrahlantenne verwenden. Letztere hat aber entscheidende Nachteile: die Empfangsspannung ist gering und sie hat keine Richtwirkung - damit auch sehr störempfindlich.
    Ich hab selber eine kleine UHF Antenne unterm Dach installiert, ca. 10 km vom Alexanderplatz in Berlin. Die funzt auch für den VHF Bereich.
    Was evtl. nicht gehen wird: ohne Verstärker das Antennensignal auf 5-7 Boxen verteilen. Dann müßtest Du schon sehr, sehr nahe am Sender wohnen !

    Cheers
     
  3. Wocker

    Wocker Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Berlin
    Also bei 5-7 Geräten wirst Du um einen Verstärker vor der Verteilung nicht umhinkommen.
    Selbst bei sehr gutem Pegel von der Antenne werden die vielen Geräte
    mit den wahrscheinlich auch recht langen Kabeln nicht alle ein ausreichendes Signal bekommen.

    Warum willst Du denn die Rundstrahl-Antenne nehmen?
    Kannst Du Dich nicht auf eine Richtung zum Sender festlegen?
    Dazu gibt es auch kleine VHF-UHF-Kombiantennen mit weniger als 1 Meter,
    die wohl auf jedem Dachboden Platz finden.

    Z.B. sowas wenn Du was neues anschaffen willst:

    [​IMG]
     
  4. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Diese Antenne steht auch schon auf meiner Einkaufsliste,
    wenn ich im Frühjahr wieder raus in die Hütte ziehe.
    Da gehört ja ("Wittenberg-Antennen") auch gleich noch
    ein Verstärker mit eigener Stromversorgung dazu.

    Die Antenne selbst soll 8db, der Verstärker 20 db bringen.

    Ich weiß nicht, ob das reicht, wenn man es auf 5-7 Geräte
    verteilt...
     
  5. Wocker

    Wocker Senior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Berlin
    Für 5-7 Receiver bezweifle ich das auch.
    Der Verstärker direkt in der Antenne kompensiert im Normalfall nur
    die Antennenleitung vom Dach.

    Wenn man bedenkt, dass die passiven Verteiler für die 5-7 Anschlüsse
    auch noch etliche dB schlucken, sollte man bei solch einer umfangreichen
    Hausinstallation auch noch knapp 50 Euronen für 'nen Hausverteilerverstärker
    investieren.
     
  6. DV-Bingo

    DV-Bingo Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Deutschland
    Hallo dezi ,

    wenn ich meine Meinung dazu mal äußern darf, wenn du nun eh`schon einen größeren Installationsaufwand betreiben willst und die Möglichkeit hättest, eine Dachantenne auch außen anzubauen, dann baue doch gleich eine ordentliche Sat- Schüssel an. Die gibts ja nun in allen Ausführungen und für jeden Geschmack. Dahinter den gewünschten Multischalter und fertig. Stabiler Empfang, mehr Sender, Top- Qualität, DVB- T ist doch nur Spielerei, da hatte ich mir etwas anderes vorgestellt.
    Bei DVB- T gibts anscheinend immer irgendwelche
    Bildfehler ( jedenfalls mein Eindruck ).

    Grüße, DV
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Da wiederspreche Ich aber ganz häftig
    ha!
    zahle knapp 16 Euro für das Kabel,
    von Vermieter aus wird mir keine Sat-Schüssel erlaubt.

    So in nächten Jahr bekomme Ich mit DVB-T 24-30 Programme ähnlich wie jetzt
    und habe keine Zusatzkosten läc


    frankkl
     
  8. DV-Bingo

    DV-Bingo Junior Member

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Deutschland
    @frankkl

    OK, da gebe ich dir Recht, 16 € / mtl. fürs Kabel, da würde ich auch Schreikrämpfe kriegen !!
    Ich meinte ja auch nur, wenn er schon eine Antenne aufs Dach montieren KÖNNTE, dann sollte er auch gleich Sat nehmen.
    Wenn der Vermieter allerdings nicht mitspielt,
    muß man natürlich auf DVB- T ausweichen, dann gibts ja keine Wahl.
    ( Bin übrigens selbst Vermieter, Sat- Schüssel
    habe ich meinen Mietern genehmigt ! Bei ordnungsgemäßer Montage und Installation habe ich damit kein Problem und weiß auch nicht, warum sich viele andere damit eher schwertun.)

    Grüße, DV
     
  9. Asket

    Asket Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2002
    Beiträge:
    450
    Ort:
    Berlin
    Wohl weil sie am Kabel mitverdienen - oder ?

    Cheers
     
  10. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.902
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Nein,
    das kann nicht sein unser Vermieter hat nichts mit den Kabel zutun,
    genauso wie bei den anderen Versorgern mit z.b. Gas,Strom oder auch Telefon Ich Persönlich habe die Verträge gemacht ha!

    frankkl
     

Diese Seite empfehlen