1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antenne ausrichten und DECT Problem

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Freese, 8. Oktober 2002.

  1. Freese

    Freese Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Aurich
    Anzeige
    Hallo Leute !

    Ich habe an meine alte Schüssel ein neues LNB montiert und die Schüssel erst mal provisorisch wieder aufgebaut. Jetzt soll das Ding natürlich wieder aufs Dach und natürlich genau ausgerichtet werden. Nach welchem Transponder (Astra - Einteilnehmernanlage) macht man das am besten ? Gibt es da einen "schwächsten" so wie bei analog nach dem man die Empfangsqualität einstellen sollte ? Hab am Receiver so eine Balkenanzeige 0-100 % und Verhälnis Nutzdaten - Stördaten (Qualität). Kann man damit was anfangen ?
    Für jeden Tipp dankbar.

    Habe noch ein Problem:

    Mein DECT Telefon stört die Sender über Astra Transponder 104 (Kabel 1, DSF, Sat1, Pro7 usw.

    Kann man da irgendwas besser abschirmen oder hilft da nur das Telefon vonanders hinzustellen ?

    Ist eigentlich alles neues Kabel bis aud ca. 5 m "uraltes" Fernsehkabel aus terristrischen Zeiten.

    So das war es errst mal.

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    MfG

    Freese
     
  2. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Zum Einstellen ist auch im Digitalzeitalter ein Analogreceiver am besten zu gebrauchen. Wenn Du auf dem Dach die Möglichkeit hast, direkt auf den Fernseher zu schauen, solltest Du es so machen. Evtl. kannst Du mit der Naß-Taschentuch-Methode das Ergebnis noch optimieren.

    Wie gut es mit der Signalanzeige des Digitalreceivers klappt, ist unterschiedlich. Sehr gelobt werden in dieser Hinsicht die Geräte von Technisat. Auch Digenius hat eine flotte Anzeige mit einer Nachkommastelle. Viele andere Geräte (z. B. Humax) sind dagegen sehr träge und ungenau.

    Das DECT-Problem sollte sich mit gutem (d. h. 90 dB geschirmtem) Kabel beheben lassen. Auch hier gilt aber, daß unterschiedliche Receiver unterschiedlich stark auf Störungen reagieren.
    Hast Du schon ausgetestet, ob es wirklich am Telefon liegt? Oft werden DECT-Telefone auch zu Unrecht beschuldigt.
     
  3. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    >Ist eigentlich alles neues Kabel bis aud ca. 5 m "uraltes" Fernsehkabel aus terristrischen Zeiten..

    Wie war das noch mit 'ner Kette? winken
     
  4. Freese

    Freese Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Aurich
    Hab ich jetzt zwar nicht so ganz verstanden, aber egal.

    Es liegt wirklich am DECT Telefon. Wenn ich es ausschalte ist die Störung weg.
     
  5. Freese

    Freese Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Aurich
    Danke für den Tipp. Es liegt wirklich am DECT Telefon. Schalte ich es aus. Ist das Problem weg. Vielleicht kann man an der Abschirmung noch was machen. Hab ja auch auch zwei Verbindungsstellen in der Leitung. Sollte man da vielleicht F-Stecker nehmen ? Im Moment ist das Stecker - Kupplung Koaxial.

    Auf jeden Fall Danke erst mal.

    MfG

    Freese
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Hallo Freese,
    wie war das mit der Kette und dem schwächsten Glied?
    Um Störungen ( z.B. Dect-Telefon) zu vermeiden ist durchgängig eine wirklich wirkungsvolle Abschirmung erforderlich. Alte Kabel können da ganz schnell zum Problem werden. Ebenso ist jede Verbindungsstelle ein Angriffspunkt und sollte daher vermieden werden, wo es nur geht. Wenn es doch erforderlich ist, sollte die Verbindungsstelle optimal ausgeführt werden und das sind nun F-Verbinder. Fernsehtechniker verwenden auch bei Kabelanlagen F-Verbinder, weil diese kleiner, sicherer und auch dämpfungsärmer sind als Koax-Steckverbindungen.
    mfg
     
  7. Freese

    Freese Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Aurich
    Danke ! Werde ich mal probieren. Ich habe ca. 15m neues Kabel. Nur die letzen 2m sind leider verbaut und da liegt altes Kabel. Eine verbindungsstelle ist eine Schraubverbindung, die andere die Steckverbindung.

    Kann man nicht an der Abschirmung an der Verbindungsstelle zusätzlich noch was machen ?

    MfG

    Freese
     
  8. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    2mm Stahltapete? breites_
     
  9. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    F-Verbinder sichern eine optimale Abschirmung der Verbindungsstelle, aber jede Verbindungstelle dämpft das Nutzsignal und führt zu Unterbrechungen der Homogenität des Signalflusses (Ergebnis sind Signalspiegelungen, waren im analogen Signal z.B. Geisterbilder).
    Auch ein verbautes Stück schlechtes (altes) Kabel macht dieses nicht besser. Bevor Du Dein neues Kabel zerschneidest, benutze es erst einmal in der vollen Länge (auch durch offenen Fenster oder Türen). Dann kannst Du auch ohne Meßgeräte vergleichen, wie brauchbar Dein altes Kabel ist. Die F-Verbinder sind schnell zusammengeschraubt, aber nicht vergessen, alle Receiver vom Netz zu trennen, Kurzschlüsse sind schnell gebaut und können fatale Folgen für den Receiver haben.
    mfg
     
  10. Freese

    Freese Junior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2002
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Aurich
    Das ist eine gute Idee ! Sehr hilfreich danke !! breites_
     

Diese Seite empfehlen