1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antenne an DVB-T-Stick anschließen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von tom1000, 16. Dezember 2014.

  1. tom1000

    tom1000 Neuling

    Registriert seit:
    22. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    An meinem Notebook kann ich über einen DVB-T-Stick fernsehen. Zwecks Verbesserung des Empfangs möchte ich an den Antenneneingang meines Sticks meine Dachantenne anschließen. Über die Antennendose meiner Hausinstallation empfange ich mit meinem Fernseher problemslos DVB-T.

    Geht das so? Ein erster Versuch von mir war erfolglos.

    Gruß und vielen Dank
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.267
    Zustimmungen:
    1.592
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Antenne an DVB-T-Stick anschließen

    Wen der DVB-T Stick einen Antenneneingang hat geht das.
     
  3. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antenne an DVB-T-Stick anschließen

    Sollte die "Hausinstallation" eine 5V-Speisung benötigen, welche der Fernseher leistet (was allerdings eher selten ist), dann würde das mit dem DVB-T Stick allerdings nicht so einfach funktionieren.
     
  4. tom1000

    tom1000 Neuling

    Registriert seit:
    22. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antenne an DVB-T-Stick anschließen

    Hallo!
    Der Stick hat wie gesagt einen Antenneneingang. Ich habe auch noch nie eine DVB-T-Stick ohne eine kleine Stabantenne gesehen.
    Die einfache "Hausinstallation" besteht aus Sat-Spiegel mit Monoblock-LNB, DVB-T-Antenne, Einspeisweiche zum Verbinden beider Signale, 1-auf-4-Verteiler zur Versorung der Wanddosen. Eine separate Stromversorung gibt es nirgends.
    Der Fernseher ist ein moderner Panasonic Flat-TV (2012) mit integrierten Receivern.
    Wenn bei dieser Konfiguration die 5V fehlen, könnte man diese doch einspeisen, oder?
    Gruß
     
  5. Proho

    Proho Senior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Antenne an DVB-T-Stick anschließen

    Hausantennen benötigen keine 5 Volt Speisespannung. Falls ein Verstärker zwischengeschaltet ist, hat er ein eigenes Netzteil. Intern oder auch Extern (z.B. hinter dem TV).
     
  6. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antenne an DVB-T-Stick anschließen

    Du könntest mal:

    1. Probieren, das Antennenkabel für den DVB-T Stick mit dem Fernseher zu verbinden und prüfen, ob der damit etwas empfangen kann (Zur Überprüfung ob die verwendete Antennendose und das verwendete Antennenkabel in Ordnung sind)

    2. Probieren, während Du mit dem DVB-T Stick nach Kanälen suchst, gleichzeitig mit dem TV ein DVB-T Programm zu empfangen (natürlich über jeweils eigenes Antennenkabel/-dose)
     
  7. tom1000

    tom1000 Neuling

    Registriert seit:
    22. Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Antenne an DVB-T-Stick anschließen

    Ok, wenn ich jetzt alle richtig verstehe, müßte es auch mit einer Hausantenne ohne 5 V -Versorgung (wie bei mir) funktionieren.
    Das Testen mit verschiedenen Kabeln mit/ohne Fernseher werde ich die nächsten Tage mal ausprobieren.
    Vielen Dank erstmal.
    Gruß
    Tom
     

Diese Seite empfehlen