1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Antenenkabel: Einfaches besser als vierfaches?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Libuda, 11. Februar 2012.

  1. Libuda

    Libuda Senior Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Seit einiger Zeit hatte ich über unseren PANASONIC-Plasma bei zwei Regionalsendern des WDR permanente Aussetzer, Klötzchen etc. bis hin zum Totalausfall. Ich verwende dieses Kabel:

    Hama Antennen-Kabel 4fach geschirmt 1,5 m: Amazon.de: Elektronik

    Heute nun habe ich ein altes, schwarzes Standard-Antennenkabel angeschlossen und beide Sender sind problemlos zu empfangen.
    Kann mir das jemand erklären?
    Welches Antennenkabel sollte man überhaupt für einen optimalen Empfang kaufen? Bin für direkte Tipps dankbar!
     
  2. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    Auch ne 20x Schirmung taugt nichts wenns qualitativ schlecht gemacht und/oder kaputt ist.

    Hama ist zwar teuer aber nicht der Hit...
     
  3. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    216
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antenenkabel: Einfaches besser als vierfaches?

    Wenn es mit dem "alten schwarzen" keine Empfangsprobleme mehr gibt, brauchst Du auch kein neues Kabel.

    Unabhängig davon: Technisch topp sind Anschlusskabel, die auf einem guten Koax als Basis (Reinkupfer für Innenleiter + Schirmgeflecht, physikalisch geschäumtes Dielektrikum) aufbauen und mit Kompressionssteckern kombiniert werden.

    So etwas kann ein kompetenter Fernsehtechniker vor Ort anfertigen, in 1,5 m wäre als fertig konfektioniertes Kabel das Preisner TAK 2015 zu empfehlen (als TAK 2030/2050 auch in 3 m / 5 m erhältlich).

    Dieses Preisner-Kabel macht gegenüber viel teureren Kabeln mit Goldzier zwar optisch nix her, ist vergleichsweise steif, aber technisch sehr gut.
     
  4. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.819
    Zustimmungen:
    421
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Antenenkabel: Einfaches besser als vierfaches?

    Anschlusskabel selbst anfertigen.
    Nach dem Stand der Technik:

    Kathreinkabel LCD95 oder LCD111.
    Nach Meterware googeln.

    Daran 2 solcher Selfinstall-F-Stecker montieren:
    Cabelcon F-56 5.1 Self Install F-Kompressionsstecker blau RG6 / 7 mm,
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    216
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antenenkabel: Einfaches besser als vierfaches?

    Das ist dann aber solo noch keine Alternative zu einem Kabel mit Steckverbindern nach IEC 60169-2, wie es von Libuda im Eingansbeitrag verlinkt wurde. Nötig wären zu einem selbst mit F-Self-Installsteckern konfektionertem Kabel noch Adapter F-Kupplung auf Koax-Stecker bzw. Koax-Kupplung.
     
  6. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.819
    Zustimmungen:
    421
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Antenenkabel: Einfaches besser als vierfaches?

    Und wo wäre das Problem?

    Jut - ick hatte mir den Link (leider)nich anjesehen.:eek:
    Und auch übersehen, dass BK Empfang gegeben ist.:eek:

    Habe aber nur deshalb gepostet:
    Dann jibbet eben keine F-Stecker.
    Dann nimmt man schlicht und ergreifend:
    Sowas:
    [​IMG]
    Und sowas:
    [​IMG]
    Und Ende aus - Mickimaus.:winken:
     
  7. Libuda

    Libuda Senior Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
  8. meckerle

    meckerle Gold Member

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Panasonic TH-P50STW50
    Panasonic TX-P65VT20E,
    LG-LM 669S
    Dreambox 8000 für SAT
    VU+ DUO2 für Sky + UM
    Sky + Receiver für UM
    Philips BDP 7600/12
    HK AVR 630,
    Canton RC-A, CM 500, Ergo F,
    Elac EL-121,
    AR Helios W30A, Sherwood RNC-500, Philips Prestigo SRT 9230,
    Bayer DT880
    AW: Antenenkabel: Einfaches besser als vierfaches?

    Volterra, erst liest du Beiträge nicht richtig, dann stellst du Bilder als Empfehlung hier ein... Man oh man, lebst du bei deiner 90 jährigen Oma die das noch als Standard in Betrieb hat? Wenn man keine Ahnung von der Materie hat, einfach mal nichts schreiben, damit hilfst du dem TE am besten ;)
     
  9. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.829
    Zustimmungen:
    3.470
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Antenenkabel: Einfaches besser als vierfaches?

    Ausgerechnet diese Stecker sollte man besser nicht nutzen. Die Schirmung ist dort extrem schlecht und man bekommt ganz leicht ein Problem auf den Frequenzen 113MHz und 121MHz sowie allen Frequenzen die mit DVB-T belegt sind.
    Ich empfele nur Vollmetallstecker zu verwenden!
    Ja, Wenn die Stecker dort richtig montiert sind bringt das Vorteile. Mit den in den Fotos abgebildeten Steckern hat man damit aber nicht viel gewonnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2012
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.446
    Zustimmungen:
    216
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Antenenkabel: Einfaches besser als vierfaches?

    Was spricht denn, wenn Du nicht basteln willst, gegen das TAK 20xx ? Das Basis dieser Anschlussleitung ein 3-fach geschimtes Koaxkabel (> Klick).

    Zu Oehlbach ein Thread aus einem anderen Forum: Oehlbach Antennenkabel --> ein Grauen an meinem Plasma!


    Auch wenn Du nicht basteln willst: Zum selbst-Konfektionieren könnte man KOSWI 3 / KOKWI 3 nehmen:

    [​IMG] [​IMG]

    Edit: Ein Kabel mit "echten" Kompressionssteckern oder den Self-Installsteckern + aufschraubbaren Adaptern hielte ich aber für besser.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2012

Diese Seite empfehlen