1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anstalt: "Für uns ist nicht die Verschlüsselung entscheidend, sondern die Kosten"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 5. März 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.280
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Über die zukünftige Verbreitung von terrestrischem Fernsehen in Nordrhein-Westfalen sprach DIGITAL FERNSEHEN mit Jürgen Brautmeier, dem stellvertretenden Direktor der Landesanstalt für Medien NRW (LfM).

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. DigiBC

    DigiBC Junior Member

    Registriert seit:
    9. Juni 2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Anstalt: "Für uns ist nicht die Verschlüsselung entscheidend, sondern die Kosten"

    Es wird immer deutlicher, dass bei den Landesmedienanstalten ein Umdenken eingesetzt hat, das mehr die Interessen der Anbieter als das der Zuschauer vertritt. (Das hat vermutlich auch politische Hintergründe, nämlich dass sich CDU und FDP derzeit sehr stark fühlen...)

    Verschlüsselung ohne Gebühren? Das mag hier in NRW rechnerisch zutreffen, solange pro Haushalt nur ein digitales TV-Gerät eingesetzt wird, denn der Unitymedia-Grundpreis für einen digitalen Kabelanschluss kostet dann nicht mehr als ein Analog-Anschluss (aktuell sogar geringfügig weniger). Sobald aber mehr als ein Gerät eingesetzt wird - und das ist in den meisten Haushalten inzwischen üblich - dann wird's teurer! :mad:

    Die LfM's sollten langsam mal aufwachen und sich in der Realität umgucken. Scheinbar haben sie vergessen, dass sie auch einen Regulierungsauftrag haben! :mad:

    Man könnte ja fast behaupten, dass das nur ein erster Schritt ist, bis auch die terrestrische Grundverschlüsselung der Öffentlich Rechtlichen gefordert wird - und dann mit dem Argument, dass die Privaten durch die Grundverschlüsselung Wettbewerbsnachteile hätten...
    Was wird dann aus unserer hochgelobten, freien Informationsgesellschaft...? :rolleyes:

    Tja, mich stimmen solche Aussagen von Seiten der LfM's sehr bedenklich... :(

    PS: Und dann kommt da noch die Frage der Freiheit der Endgerätewahl hinzu, wovon RTL im Raum Stuttgart ohne Widerstand abkehren darf (wo ein nicht standardisierter "Mischmasch" aus herkömmlichen DVB-T und neuem DVB-T2 an den Start gehen soll)... Ich hoffe, die Verbraucher dort werden dabei nicht mitspielen, denn sonst wird die "Büchse der Pandora" auch für den Rest der Republik geöffnet...
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2009
  3. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    Der Mann ist ahnungslos oder er lügt einfach.

    Brautmeier sagt:
    "Auch im Kabel werden ja die TV-Signale verschlüsselt,
    aber eben ohne dass es Gebühren gibt".

    Das ist falsch!

    Richtig ist, dass im Kabel der UM Pay-TV und die Privaten verschlüsselt sind.
    Die ÖR-Programme sind Free-To-Air, also unverschlüssel.

    Brautmeier sagt:
    Auch im Kabel werden ja die TV-Signale verschlüsselt,
    aber eben ohne dass es Gebühren gibt.

    Das ist für mich eine dreiste Falschaussage!

    Richtig ist, dass für den Empfang der Privaten,
    Kosten in Höhe von 3,90 Euro monatlich extra fällig werden.
    Das gilt auf jeden Fall für Hausanlagen der NE4 Betreiber.

    Entweder hat Brautmeier wirklich keinen Plan von der Technik oder
    er versucht die aktuelle Lage schön zu reden.

    'n schönen Gruß aus dem Bergischen Land

    Watz
     
  4. Sputnikus

    Sputnikus Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Anstalt: "Für uns ist nicht die Verschlüsselung entscheidend, sondern die Kosten"

    Mein Kabelnetzbetreiber gehört auch der Netzebene 4 an, hier sind aber alle Programme unverschlüsselt zu empfangen - außer die Pay-TV Programme von Kabelkiosk, Premiere & Premiere Star natürlich :). Ich bezahle im Monat ein bißchen mehr als 10 €. Die Summe gilt sowohl für analoges wie digitales fernsehen, d.h. wenn bei einem digitalen Sender wetterbedingt die Qualität schlechter wird, kann ich sofern das Programm auch analog verfügbar ist umschalten. Habe momentan im digitalen Bereich 240 TV Sender und 110 Radioprogramme. Liegt wahrscheinlich daran das es ein städtischer Anbieter ist, also nichts mit Unity Media, Kabel Deutschland oder einem anderen Anbieter zu tun hat.
     
  5. byte

    byte Gold Member

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Ein Fernglas und eine gut einsehbare Wohnung gegenüber.
    AW: Anstalt: "Für uns ist nicht die Verschlüsselung entscheidend, sondern die Kosten"

    Brautmeier: Das ist die alte Debatte über den Sinn einer Grundverschlüsselung unabhängig vom Übertragungsweg. Die Landesmedienanstalten haben ihre Position immer wieder deutlich gemacht. Für uns ist nicht die Verschlüsselung entscheidend, sondern die Frage der damit verbundenen Kosten. Auch im Kabel werden ja die TV-Signale verschlüsselt, aber eben ohne dass es Gebühren gibt.


    Sehr geehrter Herr Brautmeier,

    wissen Sie eigentlich von was Sie sprechen? Im Kabel wie z.b. bei Kabel Deutschland, werden sehr wohl Gebühren für die verschlüsselten Programme RTL, SAT1, PRO7 etc. etc. genommen, sogar noch verbunden mit einem Zwangsreceiver. Nur bei Kabel BW und kleineren Anbietern ist das im Moment noch anders, wie lange noch ist allerdings offen.


    Gruß
    b+b
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. März 2009
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Anstalt: "Für uns ist nicht die Verschlüsselung entscheidend, sondern die Kosten"

    FALSCH ! ich bin auch bei KD und habe keinen ! :p
     
  7. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Anstalt: "Für uns ist nicht die Verschlüsselung entscheidend, sondern die Kosten"

    Dann hast du glück gehabt.

    Auch bei der KDG muss man zertifzierte receiver benutzen. Und das nicht nur bei kdg home sondern auch bei den unnötig verschlüsselten freeTV sendern.
     

Diese Seite empfehlen