1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anschlussfrage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von flooo, 2. August 2006.

  1. flooo

    flooo Junior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    so wie es aussieht, werde ich wohl demnächst von SAT auf DVB-T umsteigen. Unsere SAT-Anlage ist nämlich unter aller Sau und der Vermieter will nix machen (und ich habe auch kein Bock eine Auseinandersetzung). Die Kabel sind schlecht geschirmt und irgendeiner meiner 7 Nachbarn hat wohl ein DECT-Telefon. Naja, Pro7 und Sat1 sind so gut wie ständig weg... :-(

    Ich habe allerdings eine Frage zum Anschluss bzw. schon genaue Vorstellungen und wollte Euch mal fragen, ob das technisch machbar ist:

    Bisher habe ich DVB-T nur im Schlafzimmer und im Wohnzimmer SAT. Ich habe das Glück, dass ich unter dem Dach wohne und möchte auch hier meine Antenne platzieren. Ich habe heute schon ein paar Tests gemacht und kam auf eine Signalstärke von 97% und eine Signalqualität von 100%. Das sollte eigentlich ausreichen. An der Antenne würde ich gerne das Signal über einen Verteiler splitten. Ein Kabel soll dabei ins Schlafzimmer, eins ins Wohnzimmer gehen. Jetzt kommt aber der Knackpunkt. Ich möchte die Antenne gerne mit den 5V aus dem Receiver speisen. Und genau hier weiß ich nicht ob das möglich ist. Gibt es z.B Probleme, wenn ich bei beiden Receivern die 5V Spannung einschalte? Ist die Spannung eigentlich aus, wenn der Receiver aus ist? Sonst könnte ich ja nur über einen Speisen. Meistens läuft eigentlich auch nur ein Receiver aber ab und an möchten meine Freundin und ich unterschiedliche Sendungen sehen. Ich hätte auch noch die Möglichkeit die Spannung über ein externes Netzteil einzuspeisen... wäre das besser?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Grüße,
    flooo
     
  2. Magic-hs

    Magic-hs Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    43
    AW: Anschlussfrage

    Es gibt so ein Dämpfungglied, was die 5 V rausfiltert. Mal bei conrad nachschauen. Habe ich gestrern im Laden gehen. Wenn ein Receiver die 5V von außen bekommt, ist das nicht so gut!
     
  3. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Anschlussfrage

    Wenn du einen Satverteiler verwendest, der von 47-2150MHz reicht (sollte es in jedem besser sortierten Fachladen geben) dann kannst du das so machen. Diese entkoppeln nämlich die Speisespannung. Und jedesmal wenn einer (oder beide) DVB-T Geräte die Speisespannung schicken dann kommt sie auch als 5V an.

    Bei DVB-T kann man die Programme völlig unabhängig voneinander schauen mit einer Antenne.
     
  4. flooo

    flooo Junior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Anschlussfrage

    Hallo,

    danke für Eure Antworten. Terranus, Du meinst doch bestimmt diese Verteiler von z.B. Hama oder Vivanco... Diejenigen, die auch bei unserem jetzigen Einkabelsystem zum Einsatz kommen.
    Das wäre gut, denn so ein Teil hab ich hier noch rumfliegen. Dann muss ich die Kabel mit mit F-Steckern versehen, aber das sollte kein Problem sein...

    Gruß und Dank,
    flooo
     
  5. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Anschlussfrage

    Wieso soll denn die 5V Spannung rausgefiltert werden.

    Einfach die Speisespannung nur an dem Gerät anschalten, welches direkt an der Antenne hängt.

    Also so:

    |
    |
    V
    -----< (DVB-T Gerät mit 5 V) >------< (DVB-T Gerät ohne 5 V)

    Wobei >------< je ein Koax Antennekabel ist.

    Solche Antennen Daisychain Verkabelungen sind übrigens einer der grossen Vorteilel von DVB-T gegenüber DVB-S.
     
  6. Sesselpupser

    Sesselpupser Junior Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    52
    AW: Anschlussfrage

    flooo schaltet die beiden Receiver aber nicht hintereinander.

    Wäre von der Verkabelung her ja auch Quatsch. Außerdem müßten dann im ungünstigen Fall beide Receiver angeschaltet sein, obwohl nur auf einem geguckt wird.
     
  7. Rud.Heck

    Rud.Heck Junior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    69
    AW: Anschlussfrage

    Also ich habe weder bei meinen Fernsehern noch bei meinen Receivern eine Möglichkeit gefunden eine 5V-Antennenspannung ein- bzw. abzuschalten.
     
  8. flooo

    flooo Junior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Anschlussfrage

    Genau Sesselpupser,

    ich will sie nicht hintereinander schalten, da ich dann hier noch Löcher in die Wände bohren müsste :eek:

    Im Prinzip sollen halt beide Receiver (inkl. 5V) zur Antenne auf dem Dach gehen. Ich muss halt aus den 2 Leitungen 1 zur Antenne machen. Die Frage ist halt, ob das mit den 5V gut geht.

    Mal ne andere Frage. Ist es eigentlich egal, welchen Anschluss ich bei einer Dose nehme? Ich habe noch so viele Kabel mit F-Stecker und die würde ich gerne weiter nutzen. Oder arbweitet eine Antennendose auch als Frequenzweiche? Ich mein, da geht ja nur ein Kabel rein ;)

    Gruß,
    flooo

    @Rud.Heck: nicht alle Receiver haben die 5V-Versorgungsspannung.
     
  9. diamond89

    diamond89 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2006
    Beiträge:
    42
    AW: Anschlussfrage

    reicht für den zweiten receiver nich eine zimmerantenne, oder wohnst du im randgebiet?
     
  10. flooo

    flooo Junior Member

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    23
    AW: Anschlussfrage

    mmm... nunja, eigentlich würde eine Zimmerantenne reichen. Aber ich finde die Dinger immer recht häßlich... ich meine, wenn ich schonmal ne Antenne auf dem Dach habe, warum sollte ich sie dann nicht für beide Receiver nutzen können...

    <EDIT>
    Kann man nicht auch einfach 2 Antennen unter dem Dach anbringen? Macht es Probleme, wenn diese direkt nebeneinander platziert sind (10cm)?
    </EDIT>

    Gruß,
    flooo
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. August 2006

Diese Seite empfehlen