1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anschlussfrage - welche sinnvoll?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von Scary674, 31. Dezember 2017.

  1. Scary674

    Scary674 Board Ikone

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    3.682
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    83
    Technisches Equipment:
    MR401, MR201, DVB-C Wlan Repeater, Sky+ Pro
    Anzeige
    Hi zusammen. Nicht meckern, ich weiß es ist nen einstiegsgerät, der x540bt von Denon, aber mein samsung uhd ist auch nur einstiegsklasse.

    folgendes. bisher hatte ich an meinem tv meine ps4 pro, xbox one s und nintendo switch angeschlossen mit einem uhd hdr switch (nintendo kann kein uhd ich weiß). direkt am tv war dann der telekom uhd reciever und der sky pro uhd reciever. jene an hdmi 2 und 3 da die zwar hdmi 2.0 sind, aber kein uhd hdr port (eben nur auflösung). konsolen samt switch an hdmi der eben auch uhd hdr kann., übrigens samsung 43KU6079.

    nun meine frage, wäre es sinnvoll das mehr oder weniger so zu lassen und ton weiter über optical vom tv dann an den denon zu schieben? oder ein zwei geräte direkt an den denon und dann ne arc verbindung? (wiederum ist das hdmi 3 am tv welcher kein hdcp 2.2 hat also nur hdmi 2.0 ohne hdr funktion) bin da unschlüssig wie die konstellation am besten ist. vor allem auch der stromverbrauch durch passtrough.

    mein gedanke sieht aktuell so aus:
    der denon kann ja 3 der 5 ports mit hdmi 2.0 umgehen. an einem würde ich meinen hdr switch hängen und die ps4 pro und xbox. an die anderen beiden denon ports dann jeweils die reciever und an einen normalen denonen port dann die nintendo switch, da ja da eh nur full hd ist. und das ganze dann an besagten hdmi1 zum tv für den einzigen hdr port.

    oder eben die obige beschreibung, quasi alle geräte über tv irgendwie lassen und nur denon per arc, dann aber eigentlich da nix weiter dran. bin unschlüssig.
     
  2. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    14.193
    Zustimmungen:
    2.894
    Punkte für Erfolge:
    213
    Ich würde es so machen, kenne den Denon nicht und google jetzt auch nicht danach, wenn du durch anschließen aller "Quellen" an den Denon, den Switch einsparen kannst, dann mache das so.
    Wenn dem nicht der Fall ist, dann schließe alle Quellen wie bisher an und verbinde den Denon mittels optischen Kabel am Fernseher.
     
  3. Scary674

    Scary674 Board Ikone

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    3.682
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    83
    Technisches Equipment:
    MR401, MR201, DVB-C Wlan Repeater, Sky+ Pro
    na bei letzterem würde ich dann per arc machen und ein gerät was ja nur full hd ist direkt am denon nutzen. ich will ja bei bluray und co mehr als dolby digital nutzen können, was per optical dann ja nicht geht. also wäre sinnvoll geräte wie vorher und dann reciver eben per arc wohl. darf nur kein uhd gerät dann direkt dran hängen :D
     
  4. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    14.193
    Zustimmungen:
    2.894
    Punkte für Erfolge:
    213
    @Scary674, ich las was von Einstiegsgeräten im Eingangspost von dir. Von daher nahm ich an, dass es dir besonders um die sinnvollste "Verkabelung" ankommt.
    Wenn nun der Denon bspw. kein 4k kann, dann wirst du auf "Mischmach" (manche Geräte am Denon, 4k fähige am Fernseher angeschlossen) nicht verzichten können. Was es insgesamt etwas komlizierter macht, wenn man manche Geräte über den Denon anschließt und andere über den Fernseher direkt. Zumindest von der Bedienung her. Da so der Denon nicht als "zentrale Schaltstelle" dienen kann.
     
  5. Scary674

    Scary674 Board Ikone

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    3.682
    Zustimmungen:
    198
    Punkte für Erfolge:
    83
    Technisches Equipment:
    MR401, MR201, DVB-C Wlan Repeater, Sky+ Pro
    der denon kann ja 4k hdr, aber nur an drei der 5 eingänge für endgeräte. und mein tv kann zwar 4k auflösung an allenhdmi anschlüssen aber hdr nur an einem
    der denon soll ja nicht immerzu laufen, da ja strom doch hoch ist, sondern eher dann nur beim filme gucken usw. er kann zwar im standby durschleifen aber da bin ich mir unschlüssig ob sowas generell sinnvoll ist
     
  6. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    14.193
    Zustimmungen:
    2.894
    Punkte für Erfolge:
    213
    Naja wird jedoch auf irgend eine Art von "Mischmasch" beim anschließen hinaus laufen.
    Das dir wichtige, was 4k/HDR kann, über den Denon und dann zum Fernseher, an dessen einzigen Port der auch HDR kann. Rest direkt am Fernseher angeschlossen.

    Ein Receiver der vielleicht nur HD kann, den würde ich am Fernsehr direkt anschließen. Brauchste halt auch den Denon nicht immer einschalten.
    Während Spielekonsole und vergleichbares, einen der 4k hdr Eingänge am Denon bekommen sollten.
    Eine optische Verbindung zwischen Fernseher und Denon, muss u.U. trotzdem hergestellt werden, für Geräte die am Fernsehr direkt angeschlossen sind und ggf. auch deren Ton mal am Denon wieder gegeben werden soll.
     
    Scary674 gefällt das.

Diese Seite empfehlen