1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anschluss und Steuerung DVB-S/T-Receiver durch HD-Recorder

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von miro06, 20. Juni 2006.

  1. miro06

    miro06 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo!

    Ich möchte mir einen HD-Recorder kaufen. Da ich jetzt noch an analogen Kabelanschluss gebunden bin (Mietwohnung) aber hoffe in nicht allzu fernen Zukunft auf DVB-S oder DVB-T zu wechseln, möchte ich jetzt schon beim Kauf darauf achten, dass der Recorder auch zum Aufnehmen von einem DVB-Receiver/Set-Top-Box geeignet ist.

    Grundsätzlich sollte es ja so gehen: Receiver wird programmiert und schaltet zur gegebenen Zeit sich und den Recorder an.

    Dazu meine Fragen:
    1. Ist jeder DVB-S/T-Receiver programmierbar und kann HD-Recorder anschalten?
    2. Kann jeder HD-Recorder ein solches Signal auffangen und schaltet sich an?
    oder sind das spezielle Features die jeweils nur einige Geräte jeweils bieten?

    Grüße,
    Miro06
     
  2. idm

    idm Guest

    AW: Anschluss und Steuerung DVB-S/T-Receiver durch HD-Recorder

    Du solltest den Sharp DV-HR 400 o. 450 S einmal genauer ins Auge fassen. Ich habe dieses Gerät und bin sehr zufrieden. Bei diesem Recorder funktioniert die Programmierung mit G-Link über die Infrarot-Schnittstelle. Im Guide+ stehen u.a. alle Premiere Programme. Bei diesen schaltet man als Quelle Extern an, fertig. Jetzt kann man mit Guide+ genauso wie bei Tunerquellen programmieren. Auch manuell eingegebene Programmierungen sind auf den externen Eingang zu routen (wenn der Sender nicht im Guide+ enthalten ist). Ca 3 min. vor der eingestellten Zeit fährt das Gerät hoch und gibt dann über Infrarot den Umschaltbefehl zum Receiver und beginnt punktgenau mit der Aufnahme. Zwei Nachteile gibt es allerdings. Das ist zum einen der Jugendschutz (den muß man dann trotzdem im Decoder eingeben) und der DVB-C/S/T Receiver muß eingeschaltet sein. Aber ansonsten bin ich super zufrieden. Der Sharp hat ein sehr gutes Bild, 32 Quali-Stufen, Schnellkopie und alles mögliche was die anderen auch haben. Ich habe für die 80 Gb Version 349.- € bezahlt. Der Nachteil bei der Steuerung duch den Receiver (wie etwa beim Panasonic) ist, daß man nach der Programmierung beide Geräte nicht mehr einschalten darf, da der Recorder, sobald er ein Signal bekommt mit der Aufzeichnung anfängt. Ich jedoch kann den DVB-C Receiver anlassen und wenn der Recorder mit der Aufnahme beginnt schaltet er automatisch auf den richtigen Kanal um und erst dann muß ich leider analoges TV schauen oder mir einen zweiten Receiver holen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juni 2006
  3. gkwelz

    gkwelz Gold Member

    Registriert seit:
    1. Februar 2003
    Beiträge:
    1.858
    Ort:
    ...
    AW: Anschluss und Steuerung DVB-S/T-Receiver durch HD-Recorder

    Ich würde den umgekehrten Weg gehen. Also Programmierung über EPG der Satelliten Box und Steuerung des DVD-Recorders. Das geht ohne jegliche weitere Verkabelung und funktioniert auch bei Jugenschutz Sendungen.

    Nicht alle Set Top Boxen und Recorder haben dieses Feature. Mit den Panasonic DVD Recordern geht es aber auf jeden Fall. Ganz abgesehen davon, schneiden diese bei allen Test sehr gut ab.
     
  4. miro06

    miro06 Neuling

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    13
    AW: Anschluss und Steuerung DVB-S/T-Receiver durch HD-Recorder

    vielen Dank für die Antworten, ich werd mir dann wohl mal beide Modelle/Varianten anschauen... hat ja beides seine Vor- und Nachteile
     

Diese Seite empfehlen