1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anschluss für 20 parteien Astra 1

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Couper, 12. Mai 2009.

  1. Couper

    Couper Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und habe aber schon reichlich gelesen. Trotzdem würde ich gern nochmal ein oder zwei meinungen holen. Ich wohen in einem Mehrfamilienhaus (12 parteien) und das wird gerade komplett saniert. Ich habe meiner Vermieterin gesagt das sie dann auch auf jeden fall eine schüssel aufs dach hauen soll. dvb-t nervt und kabel will ich auch nicht. Auf jeden fall findet sie die idee gut. Neue Kabel liegen auch schon und wurden bis ende 2008 mit kabel genutzt. Müssten also nur neue dosen noch verteilt werden. Der elekriker hat jetzt 3 kabel von oben nach unten gelegt. Fragt mich nicht wieso drei. auf jeden fall muss irgendwie noch ein viertes dazu. Für 8 ist kein platz, also gibt es nur astra 1.

    Soweit ich gelesen habe, brauche ich 4 kabel von der sat schüssel zum multischalter um digital (dvb-s udn dvb-s2) zum empfangen (2x low + 2x high), oder?

    Als anlage habe ich dieses Paket rausgesucht und finde es ganz ok. Ich weiß das kathrein gute qualität herstellt und von multischaltern habe ich nicht viel ahnung. Denke aber das er gut ist und ausserdem wird bei dem Bundle ja funktionsgarantie gewährleistet.

    90cm Kathrein Sat-Spiegel CAS 90 (graphit) + Kathrein LNB + EMP ProfiLine MS: 1 Satellit - 20 Teilnehmer - BFM Sat-Shop

    Meine Frage wäre jetzt, ob es auch genauso klappt wie ich mir das vorstelle. Also ein weiteres, 4tes kabel verlegen und dann vom keller wieder hoch in die wohnungen über das ehemals dvb-c kabel. In den wohnungen dann nur die dosen tauschen. Natürlich muss dann noch jeder einen receiver kaufen, aber das muss jeder selber machen. AUf jeden fall wäre dann auch dvb-s2 kein problem, oder?

    Besten dank schon mal!
     
  2. suraso

    suraso Silber Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Anschluss für 20 parteien Astra 1

    Drei Kabel sind geeignet für analogen Sat-Empfang + Terrestrik. Vermutlich war das bei der Erstinstallation so gemeint. Also am Besten wäre, zwei weitere Kabel aufs Dach zu verlegen, um als Alternative noch DVB-T bzw. UKW einspeisen zu können.

    Bei der Verkabelung der Wohnungen ist wichtig, dass JEDER Teilnehmeranschluss ein eigenes Kabel zum Multischalter liegen hat, sonst geht das nicht. Darüber hinaus sollte man sich auch noch überlegen, ob man nicht grundsätzlich an allen Anschlüssen Twin-Tuner-Empfang möglich machen will. Das ist bei Sat-Empfang grundsätzlich nötig, um Twin-Tuner-PVRs voll nutzen zu können, die ein Programm aufnehmen und ein anderes gleichzeitig zeigen können. In dem Fall sollte - falls noch möglich - jede Dose zwei unabhängige Kabel zum Multischalter haben.

    Auf der rechtlichen Seite muss sich die Vermieterin dann noch Gedanken machen, ob sie einen Kabelanschluss-Vertrag kündigen muss (falls das durch die geregelt ist und das nicht jeder Hausbewohner selbst regelt). Und es ist die fraglich, wie das bei den Mietern ankommt, wenn man von heute auf morgen nur noch Sat einspeist und die Mieter sich alle neue Receiver kaufen müssen.

    Als Alternative kann man glaube ich auch mit etwas mehr Aufwand in einen Multischalter statt der Terrestrik auch ein Kabelanschluss-Signal einspeisen. Aber dazu sollte sich am Besten mal einer der Experten hier äußern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Mai 2009
  3. Couper

    Couper Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anschluss für 20 parteien Astra 1

    danke schon mal für die antwort.

    Also bis ende 2008 gab es noch kabel. Vetrag ist aber ausgelaufen und nicht verlängert wurden. Was das angeht ist es also kein problem. Eine terestriche anetenne gibt es auf dem dach nicht mehr soweit ich weiß. Also der anschluss soll zu einem reinen DVB-S signal werden. Dafür reichen ja dann 4. Mehr anschlüsse pro Wohnung sind auch nicht vorgesehen, das es zu viel aufwand ist. Aktuell sind die kabel aber als stern verlegt und gehen vom keller in jede wohnung. Von daher ist eigentlich schon alles vorbereitet und es fehlt nur noch die technik und das 4. kabel. Da muss ich wohl als erstes mal nachsehen das das gemacht wird.

    Wenn also jemand weitere TV anschließen will muss das dann über so ne dvb-t mini antenne laufen. Aber ein billiger sat receiver für 30€ ist doch schon 100mal besser als dvb-c und t. also das sollte schon jeder investieren wollen. Ist mir aber auch egal. Hauptsache ich kann mir den topfield 7700 holen :winken:
     
  4. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.818
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Anschluss für 20 parteien Astra 1

    Hmm,
    wenn in der Wohnung eine Baumstruktur vorliegt, mit nur einem Zugang pro Wohnung, kannst Du nicht auf allen Antennendosen der Wohnungen gleichzeitig in unterschiedlichen Polarisationen/Bändern empfangen/aufnhemen.

    Dann kannst Du nicht beliebig "durcheinander" von verschiedenen Transpondern Aufnehmen und gleichzeitig TV schauen.

    Auch wenn derzeit die deutschen Nicht-HD-Transpondern alle auf Horizontal-High versammelt sind. Wer weiß, wo neu aufgelegte HD-Sendeplätze landen...
     
  5. Couper

    Couper Neuling

    Registriert seit:
    12. Mai 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anschluss für 20 parteien Astra 1

    Wer redet denn von baumstruktur? Habe doch schon geschrieben das es sich um stern handelt..
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Anschluss für 20 parteien Astra 1

    Aber nur ein Kabel in jede Wohnung, oder ?

    Was machen die Leute die dann einen Twin- Receiver oder ggf. einen 2. Receiver im Schlafzimmer aufstellen möchten ?
     
  7. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Anschluss für 20 parteien Astra 1

    Für eine Anlage dieser Dimension sind Sat-Antenne und LNB optimal. Mit Kathrein machst du nichts falsch, da es sich um sehr hochwertige Komponenten handelt, die zuverlässig sind und in der Regel lange haltbar.

    Die Frage wäre, ob die Zusammenstellung des Sets wirklich so brauchbar ist. Der beigelegte Sat-Finder ist Elektroschrott. Die Antenne muss in jedem Fall mit einem professionellen Messgerät justiert werden, was das SNR bzw. das BER anzeigen kann. Ein Summensignalpegel, wie ihn der Sat-Finder anzeigt, ist für die perfekte Justierung nicht ausreichend.

    Weiterhin sind gerade mal 10 Meter Kabel dabei, die sicher vorne und hinten nicht reichen. Klar kann man auch größere Längen bestellen, aber wieso sollte man sich da unbedingt an das LCD95 binden?! Es handelt sich dabei um ein sehr ordentliches Standardkabel, aber besser (wenn auch geringfügig teurer) ginge es mit dem LCD99 für den Aussenbereich und dem LCD111 für Innen.

    Die Anzahl der F-Stecker muss sicher auch erhöht werden! Alleine für den Anschluss eines Quattro-LNB sind 8 Stecker nötig.

    Zum Multischalter würde ich nicht raten. Vorab: ich kenne ihn nicht und er wird sicher funktionieren. Aber es gibt teilweise erhebliche Unterschiede, die sich aber letztendlich auch im Preis niederschlagen. So scheint es mir, dass er über keine Stand-By Schaltung verfügt. Das heisst, dass er rund um die Uhr seine angegebenen 46 Watt verbraucht, unabhängig davon, ob überhaupt ferngesehen wird oder nicht. Das hängt sicher auch mit der terrestrischen Verstärkung zusammen, die ja auch funktionieren muss ohne dass ein Receiver eingeschaltet ist. Die terrestrische Verstärkung sollte zumindest abschaltbar oder regelbar sein. Wenn keine terrestrische Antenne (DVB-T? UKW-Empfang?) zum Einsatz kommt, kann man ganz auf einen aktiven terrestrischen Zweig verzichten. Meine Empfehlung hinsichtlich Multischalter lautet Spaun oder Kathrein.
     
  8. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Anschluss für 20 parteien Astra 1

    In diesem Fall möchte ich auch mal erwähnen das es mittlerweile Unicable Schalter gib die an jedem Anschluß entweder einen normalen Sat Anschluß bieten oder einen Unicable Anschluß für drei Empfänger. Und das automatisch je nach angeschlossenen Receiver.

    Diese Technik wäre hier ideal wenn es nicht möglich ist (keine Leerohre, kein Platz mehr drin) mehr Kabel zu den Wohnungen nachzuziehen.

    Denn IMHO ist weder eine reine Unicable Anlage noch nur ein Anschluß pro Wohnung zeitgemäss.

    cu
    usul
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.160
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Anschluss für 20 parteien Astra 1

    Du meinst das hier !
    Darüber steht mittlerweile auch schon sehr viel hier im Forum drin
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Anschluss für 20 parteien Astra 1

    Ja, genau. Hatte nur gerade den Link nicht parat.

    Jup. Und ich wollte das hier mal erwähnen falls Couper sich dieser Möglichkeit nicht bewust ist.

    Denn, mal ehrlich, ein Anshcluß pro Wohnung ist Mist, genauso wie eine reine Unicable Lösung. Also bis irgendwann mal die Kabel richtig liegen (oder Glasfaser üblich ist) wäre das ne schöne Lösung.

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen