1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anschluß Tuner 1 und Tuner 2

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von ibohoto, 14. Mai 2004.

  1. ibohoto

    ibohoto Neuling

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich habe seit 1 Wochen einen Topfield 5000 und bin begeistert. Leide habe ich ein Problem mit dem Anschluß der beiden Tuner 1 und 2.
    Tuner 1 ist angeschlossen an einer GigaSwitch Anlage. Hier kann ich Astra und Hotbird super empfangen. (Funktioniert) Wie bekomme ich den Tuner 2 angeschlossen da ich nur einen Antennenanschluß habe um hier alle Sender bei Aufnahme anzuschauen. Man sagte mir im Handel das ich eine zweite Leitung legen müßte!? Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus indem so etwas nicht so einfach geht.
    Hoffendlich kann mir jemand helfen um meinen Topfield 5000 voll zu nutzen.
    Mfg
    ibohoto
     
  2. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    Mit einer Leitung wird's auch nichts. Da hat dein Händler schon Recht.
    Du kannst höchstens den Tuner 1 (in) an deine Satanlage, den Tuner 1 out dann mit einem kurzen Kabel mit Tuner 2 in verbinden. Im Menü bei den LNB-Einstellungen dann Tuner 2 auf "Durchschleifen" stellen. Anschließend Senderliste von Tuner 1 nach 2 kopieren. Dann nutzt du wenigstens den 2. Tuner eingeschränkt. D. h., du kannst auf ihm Sender auf der gleichen Polarisation und im gleichen Band sehen, während auf Tuner 1 eine Aufnahme läuft.

    Es gibt auch diese Stacker/Destacker-Lösungen. Da werden die Bänder von zwei Ausgängen des Multischalters auf einen breiteren Frequenzbereich verteilt. Das Ganze geht dann durch ein einziges Kabel und wird vor dem Receiver wieder auf zwei Signalleitungen aufgesplittet. Sowas ist aber sehr teuer, sehr pegelempfindlich (kurzes, gutes Kabel erforderlich) und du musst am Multischalter auch einen freien Ausgang zusätzlich zur Verfügung haben.

    Das Einziehen einer zweiten Leitung wäre billiger (abgesehen von baulichen Hindernissen) und zuverlässiger.

    <small>[ 14. Mai 2004, 14:53: Beitrag editiert von: TheHorse ]</small>
     
  3. ibohoto

    ibohoto Neuling

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Essen
    Herzlichen Dank für den Tip. Es funktioniert.
    Ich habe noch eine weitere Frage. Gibt es ein Sat-Anschlußkabel (Wandbuxe zum Reciever) das dünner ist als die üblichen im Handel zu kaufen Kabel. (Fußleisten kompatibel)
    Dank im voraus
    ibohoto
     
  4. -Sascha-

    -Sascha- Senior Member

    Registriert seit:
    11. September 2003
    Beiträge:
    425
    Gibt es. Allerdings sind dünne Kabel meist auch schlechter geschirmt, was wiederum zu Störungen führen kann. Außerdem sind die fertigen Kabel meist schlecht Montiert. Ich würde die Stecker auf jeden Fall selbst anbringen.
     

Diese Seite empfehlen