1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anschaffung > EFH > Sat Anlage für min. 4x TV + 1x Radio ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Hajooo, 2. Juli 2011.

  1. Hajooo

    Hajooo Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    da uns der Kabelanbieter zu teuer wird, wollen wir nun auf eine Sat-Anlage umstellen.

    Derzeit werden im Erdgeschoß zwei Fernseher betrieben:
    1x TV Wohnzimmer, 1x TV Esszimmer
    im 1. Stock
    1x Tv (digital nur die öffentlichen Rechtlichen, die Privaten Analog) + 1x Radio Wohnzimmer
    2x PC Computerzimmer

    Derzeitige Verkabelung:
    Keller HÜP
    senkrecht darüber Erdgeschoß im Eßzimmer Dose 1 und Fernseher 1
    senkrecht darüber 1. Stock Wohnzimmer Dose 2 und Fernseher 2
    von hier aus mit Abzweig (Aufputz) durch die Wand ins Computerzimmer an die PCs
    von Dose 2 geht die Leitung hoch in den Speicher
    über den Speicher runter zu Dose drei im Wohnzimmer im Erdgechoß.

    Graphische Darstellung:
    http://img29.imageshack.us/img29/5179/satanlagenplanung.jpg

    Versorgt werden müssen auf jeden Fall:
    Im Erdgeschoß beide TVs
    Im 1. Stock TV und Radio im WoZi.

    Im Computerzimmer könnte ich auf einen Anschluß verzichten.
    Da ich vom Kabelanbieter das schnelle Internet bestellt habe (40MBit), will ich mich schlau machen, ob ich nicht an den PCs Fernsehen per Internet schauen kann.

    Je nach Technik will ich hier wohl ein Kabel hinlegen.

    Da ich ja eine Sternverkabelung vornehmen muß, brauch ich ja an jedem Endgerät ein Kabel.

    Das Haus ist Baujahr 1967.
    Damals wurden dünne Leerohre verlegt.
    Ich muß mir das nochmal genau anschauen, aber zwei Koaxialkabel von 7 mm Durchmesser passen da bestimmt nicht durch. jetzt liegt ja das Kabel noch vom Kabelfernsehen drin.
    Dürfte dünneres von Hama sein 5 mm Durchmesser. Hier könnten evtl. zwei durchpassen.
    Ich will die Schüssel an der Giebelseite am Haus anbringen. Hier ist sie unterm Dachüberstand auch mehr wettergeschützt, mit freier Sicht zum Himmel. Die Kabel will ich durch ein Loch in den Speicher unterm dachfist führen. In der Mitte vom Dach wäre der erste Abgang zum unteren Wohnzimmer.
    Auf der gegenüberliegenden Giebelseite liegt rechts das Computerzimmer. Hier evtl. durch die Decke oder unter den Dachziegeln.
    Zum oberen Wohnzimmer, könnte ich das bereits verwendete Leerohr nutzen.
    Wobei im Leerohr auch noch die Telefonleitung drin liegt.
    Zum Eßzimmer darunter werde ich wohl die Decke durchbohren und das Kabel hinter den Vorhängen verstecken.

    Fragen:
    Welche Hardware brauche ich ?
    Wie groß sollte ich den Durchmesser der Schüssel nehmen ?
    Kann ich die alten Kabel verwenden ?
    Wie ist das mit dem Radiosignal im oberen Wohnzimmer ?
    Mein Tv Samsung UE40D6540 hat folgenden Receiver:
    System
    DTV Tuner verfügbar
    DVB-T / C / S2 Empfänger eingebaut
    CI+ verfügbar
    Brauche ich an der Stelle einen Sat-Receiver für meine A/V Receiver Onkyo TX-SR605 ?
    Auch ein extra Kabel ?

    Wie ist das mit den HD Programmen ?
    Habe gelesen, daß die teilweise etwas Kosten ?
    Wer bekommt das Geld ?

    Welche Marken sind zu empfehlen ?
    Brauche ich ein Spezialgerät um das Signal einzumessen ?
    Wie einfach ist so ein System in der Zukunft zu erweitern ?
    Welche Störungen sind zu erwarten ?
    Wie ist das an den PCs > Sat-Karte einbauen und gut ?

    Wie dünn können die Kabel sein, um keine Qualitätsverluste zu haben, um eventuell die bereits verlegten Leerrohre Unterputz zu verwenden ?

    Wie sähe das mit der Einkabellösung aus ?
    Wieviel ist diese teurer ?
    Bekomme ich hier weniger Programme ?
    Was wären hier die Nachteile ?

    Mir fallen bestimmt noch Fragen ein, aber das soll für den Anfang reichen ;)

    Gruß Hajooo
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2011
  2. Hajooo

    Hajooo Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2011
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Anschaffung > EFH > Sat Anlage für min. 4x TV + 1x Radio ?

    Wen der 2. PC Anschluss ein separater ist, könnte eine normale Sat Anlage wohl installiert werden.

    Hardware:
    Schüssel:
    Spiegel Gibertini XP-Premium 85 cm - Antennen - Gibertini XP Premium
    LNB:
    Inverto Quattro Black Premium IDLB-QUTL40 0,2 dB - LNB - LNB Quattro
    Multischalter:
    Spaun SMS 5808 NF - Multischalter - Spaun

    8 Anschlüsse um eventuell zu erweitern oder für Twin Geräte. ( Diese benötigen 2 SAT Anschlüsse)
    Das UKW oder DVB-T Signal können in den Multischalter eingespeist werden und werden dan den Dosen wieder getrennt.
    Das Signal liegt dann überall an.

    Zu den Privaten HD Sendern.
    Das ist Pay TV und die Kohle bekommt die HD+ Mafia.

    Vorweg zum Empfang ist kein HD+ oder CI+ Gerät nötig.
    Das ist Werbeschwindel, die Geräte mit HD+ und CI+ Zertifizierung dienen nur der Umsetzung der Aufnahmesperren zu mehr nicht.

    Es gibt alternative Möglichkeiten ohne Funktionsbeschränkung die Sender zu sehen.
    Bezahlen muss man natürlich.
    Siehe auch die Info Videos in meiner Signatur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2011
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Anschaffung > EFH > Sat Anlage für min. 4x TV + 1x Radio ?

    Nachtrag Die alten Kabel können weiter verwendet werden.
    Qualitätsverlust hast Du natürlich bei dünneren Kabeln. Dürfte aber nicht gravierend sein.

    Normaler weise sollte die Signaqaulitätsanzeigen der Receiver zum ausrichten reichen.
    Hier kannst Du schon mal schauen wohin, und wie Deine Schüssel auszurichten ist:
    Satellite Finder / Dish Pointing Calculator with Google Maps | DishPointer.com
    Den Grünen Punkt an die geplante Montage Stelle schieben.

    Bei einer Einkabellösung Unicable, werden alle verfügbaren Transponder bereitgestellt.

    Gute Receiver haben optische Audio Ausgänge für DD Anlagen. Wen diese einen Eingang haben.
    Zum Einsatz kommt optisches Kabel.
    http://www.hm-sat-shop.de/montage-zubehoer-anschlusskabel/dolby-digital-lichtleiterkabel.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2011
  5. Hajooo

    Hajooo Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anschaffung > EFH > Sat Anlage für min. 4x TV + 1x Radio ?

    Hallo,

    danke nochmal für die Antworten.

    Neuester Stand:
    Es wird wohl doch eine Sternverkabelung werden.

    Es wurde mir erklärt, daß ich auch einen 8-Fach "Octal" LNB nehmen kann.
    Somit ist im Speicher auf diesen Verteiler und somit auf einen Stromanschluß zu verzichten.

    Eine Frage zur Dicke und zur Abschirmung der Koaxialkabel:
    Gibt es vier oder fünf Millimeter-Kabel mit einer guten Abschirmung ?

    Diese würde ich evtl. doch Unterputz in die Leerrohre einziehen können.

    In meinem oberen Wohnzimmer brauche ich jetzt doch zwei Anschlüsse, da mein neuer Fernseher einen DVB-S2 Receiver drin hat, ich aber auch den Radio-Receiver mit einem Signal bersorgen möchte, da unser UKW Signal sehr schlecht ist.
    Hier fällt mir gerade ein, damit könnte ich doch auch das Bild zum WoZi-PC führen (1 Receiver für PC und Radio)
    Brauche ich hier ein oder zwei Kabel ?

    Um es hier noch komplizierter zu machen, überlege ich ob ich einen AV-Receiver mit LAN fürs Internetradio besorge.
    -> Onkyo TX-NR609

    Zum PC Zimmer werde ich zwei Kabel durch die Decke führen.

    Wie sind die Preisunterschiede von den SAT-Receivern.
    Markengeräte oder NoName ?

    Gruß Hajooo
     
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.268
    Zustimmungen:
    1.593
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Anschaffung > EFH > Sat Anlage für min. 4x TV + 1x Radio ?

    Octo LNB sollte man nicht verwenden. Da gibt es oft Probleme mit. Gute LNB Hersteller bitten so was erst gar nicht an.
    Funktionssicherer ist Quattro LNB mit Multuischalter.
    In diesem kannst Du auch UKW mit einspeisen.
    Hier wäre ein Multischalter mit aktiver Terristik zu empfehlen.

    Receiver sollte man nicht zertifizierte verwenden, wo man alternatoive Software aufspielen kann. Spaart man Geld für CI Module.
    Und hat bei Sky und HD+ keine Restriktionen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2011
  7. polskafan

    polskafan Gold Member

    Registriert seit:
    9. Mai 2009
    Beiträge:
    1.808
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Samsung LE40B620 mit VU+ Duo [13°/19,2°E/23,5°E/28,2°E]
    AW: Anschaffung > EFH > Sat Anlage für min. 4x TV + 1x Radio ?

    Huch soo viele Fragen. Versuche ich mich mal durchzukämpfen.

    Erstmal natürlich der obligatorische Hinweis:

    Satanlagen außerhalb des Schutzbereiches des Hauses sind erdungspflichtig. Ebenso sollte eine Anlage dieser Größe einem Potentialausgleich unterzogen werden. Nähere Infos hierzu im Erdungsthread.


    Bitte nicht. Die haben einen solch hohen Stromverbrauch, dass es mit Mini Koaxkabeln und vor allem mit PC Satkarten (durch den PCI Bus nur begrenzte Fernspeisefähigkeit) ganz schnell eng wird.

    Für Astra Empfang sollte die Schüssel ca. 80cm Durchmesser haben. Darunter wird es eng mit der Entkopplung zu Nachbarsatelliten. Das ist zur Zeit zwar noch kein Problem, es wird aber demnächst ein neuer Satellit auf 16°E mit mehr Sendeleistung gestartet. Daher sollte man, um Störungen auszublenden, eine etwas größere Antenne wählen.

    Meine Empfehlung wäre:
    Antenne: Gibertini OP 85 SE - Das Premium Modell von Gibertini. Da ist kein Teil mehr aus Plastik, welches mit der Zeit spröde werden könnte. Außerdem ist der Feedarm deutlich verstärkt. Alle in allem eine sehr hochwertige Antenne, durchaus auf Augenhöhe mit den teuren Kathrein.
    LNB: Alps Universal Quattro LNB - Ein sehr stromsparendes LNB in robustem Gehäuse. Dazu ein perfekter Wetterschutz für die F-Stecker.
    Multischalter: Jultec JRM0508T - Ein receivergespeister Multischalter, damit sparst du auf Dauer jede Menge Strom. Auf Dauer armotisiert sich somit der höhere Preis ganz schnell. Der Jultec senkt auch die Versorgungsspannung des LNB auf ein Minimum und spart damit nochmal. Damit wird auch die Versorgung über ein Mini Koaxkabel und von den PC Satkarten ohne Probleme funktionieren. Ganz nebenbei sind die sonstigen Eigenschaften des Multischalters natürlich auch noch erste Liga. Alleine die perfekte Verarbeitung im Alu Druckgussgehäuse sind einzigartig.

    Der Jultec ist terrestrisch passiv. Das heißt er dämpft das terrestrische Signal deutlich ab. Du müsstest also, wenn du überall UKW haben wolltest noch einen zusätzlichen Verstärker vorschalten. Da du aber anscheinend nur ein Radio betreiben willst, würde ich dir empfehlen auf diesem Koaxkabel einfach UKW mit Hilfe einer Einspeiseweiche einzuschleusen. Damit bleibt das ganze System weiterhin receivergespeist und es muss nichts verstärkt werden. Für Radio und Sat, genügt aufgrund der verschiedenen Frequenzen eine Leitung. Das Signal wird dann an der Antennendose wieder getrennt. Zum Zusammenschalten benötigst du eine terrestrische Einpeiseweiche.

    Nicht vergessen, dass Twin Receiver (ein Programm aufzeichnen und ein anderes ansehen / Bild-in-Bild) zwei Kabel zum Betrieb benötigen! Daher an diese Stellen, aber zumindest ins Wohnzimmer, zwei Kabel legen!

    Also ergänzen wir die obige Liste um:
    Axing SSD 5-00 - als Antennendose für Single Anschlüsse
    Hirschmann/Triax ESD 322 F - als Antennendose für Twin Anschlüsse
    Terrestrische Einspeiseweiche - zum Zusammenführen des Sat- und UKW Signals nach dem Multischalter.
    UKW Dipol - Sollte selbsterklärend sein.
    Spaun VFM 25 F - UKW Verstärker, falls du dich für die Alternative entscheidest und doch überall UKW haben möchtest.

    Sieht dann am Ende in der Verkabellungsskizze so aus:
    [​IMG]

    Hat Nelli schon das wichtigste dazu gesagt. Die Privaten HD Sender gibts bei HD+. Weitere HD Sender gibts von Sky. Diese bieten inzwischen auch die HD+ Sender auf ihren Smartcards an. Die öffentlich rechtlichen Sender, sowie Anixe HD und Servus TV aus Österreich gibts unverschlüsselt.

    Nein. Ein Receiver mit guter Qualitätsanzeige genügt. Einfach den Empfang nach der Anzeige für die Signalqualität optimieren. Optimiert wird der Azimuth (Schüssel links/rechts), die Elevation (oben/unten), der LNB Tilt (Verdrehung des LNB in der Halterung) und die LNB Distanz (LNB nach vorne/hinten). Sollte die Qualitätsanzeige dabei relativ schnell ein Maximum erreichen, einfach ein nasses Tuch auf das LNB legen. Mit einem Messgerät wirds auch nicht besser. Damit lassen sich nur Fehler in der Verteilung oder Komponenten Defekte schneller finden und beheben.

    Mit zusätzlichen Multischalter Kaskaden.

    Mit gut ausgewählten Kompontenten, wie den von Nelli oder den zuvor genannten, hoffentlich keine.

    Jupp. Eine gute Satkarte und dazu die passende Software. Das Windows Mediacenter ist da teilw. schon brauchbar. Ich selbst empfehle den DVBViewer.

    Bieffe bietet sehr gute, dünne Kabel an. Es gilt natürlich: Nur so dünn wie es unbedingt sein muss. Je dünner umso höher wird die Dämpfung. Bei einem Highpower Satelliten wie Astra auf 19.2°E kannst du mit den oben genannten Kompontenten von ca. 80dBµV Pegel ausgehen. Nach Norm muss dieser an den Antennensteckdosen mindestens 47dbµV betragen. Für Dosen und Steckverbindungen sollte man pauschal nochmal 6dB ansetzen. Das Budget beträgt also ca. 27dB. Das 4,3mm Bieffe Kabel hat eine Dämpfung von 45dB auf 100m. Das 5mm Bieffe Kabel nur 38dB auf 100m.

    Zum Vergleich ein Highend Koaxkabel, wie das Kathrein LCD 95 oder das Hirschmann/Triax Koka 110 HD, bietet 30dB auf 100m. Dadurch kannst du ungefähr abschätzen wie lang die Kabelstrecken werden dürfen.

    Zu einem Hochschirmkabel wie den oben genannten von Bieffe, Kathrein oder Triax/Hirschmann gehören natürlich noch gute Stecker. F-Aufdrehstecker haben ein recht geringes Schirmungsmaß und sind daher überholt. Bitte mindestens Self Install oder noch besser die wasserdichten Kompressionsstecker benutzen. An die Kathrein und Hirschmann Kabel gehören die blauen 5.1 Stecker von Cabelcon. Für Bieffe am Besten auf dieser Seite einen Kompatibilitätstest machen, das unterscheidet sich je nach Kabeldicke.

    Manche Händler bieten es auch an das Werkzeug für Kompressionsstecker auszuleihen und nach getaner Arbeit zurückzusenden. Dann zahlst du nur die verbrauchten Stecker und hast trotzdem hochwertige Verbindungen.

    Zum Thema Antennenkabel und F-Stecker gibts noch einen sehr interessanten Artikel aus der Infosat Ausgabe 273.

    Eine statische Einkabellösung ist nicht mehr zeitgemäß, wäre jedoch für ein Objekt dieser Größe auch total ungeeignet. Eventuell käme noch Unicable in Betracht, nur dabei kannst du alle Programme eines Satelliten empfangen und bist damit zukunftsfähig. Da du dich aber inzwischen für die Sternverkabelung entschieden hast führe ich das mal nicht komplett, sondern nur ganz kurz aus:

    Vorteile: - kleinerer Verkabelungsaufwand

    Nachteile: - Preis (siehe z.B. TechniRouter 2x4 G)
    - maximal zwei Satellitenpositionen empfangbar (mit dem Nachfolgestandard JESS 64, kommt aber erst auf den Markt)
    - maximal 8 Receiver pro Stammleitung (Twin Receiver, wie immer doppelt rechnen, JESS theoretisch 16 Receiver)
    - Receiver muss das Unicable/EN50494 Protokoll beherrschen

    Hoffe ich hab keine Frage übersehen. Falls nicht kannst du ja nochmal nachhaken.

    __________________
    Gruß
    - polskafan

    Links und Hinweise auf spezielle Angebote sind rein exemplarisch und nicht als Aufforderung zu sehen bei einem bestimmten Satshop einzukaufen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2011
  8. Hajooo

    Hajooo Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anschaffung > EFH > Sat Anlage für min. 4x TV + 1x Radio ?

    Hallo,

    danke für die Infos.

    Zum 01.11 haben wir unser Kabelfernsehen gekündigt.

    Morgen bestelle ich beim Fernsehhändler eine Sat-Anlage
    (Stern-Verkabelung).

    min. 80er Schüssel
    4x LNB
    doppler auf 8

    Welche TV-Sat Karten würdet Ihr empfehlen ?

    3 PCs

    Anforderungen:
    • 1x Windows 7
    • 2x Win XP
    • schnelles umschalten
    • Keine schwarze Balken im Vollbildmodus
    • PCI Steckplatz
    • günstig
    Grüße
    Hajooo
     
  9. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2011
  10. Hajooo

    Hajooo Junior Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anschaffung > EFH > Sat Anlage für min. 4x TV + 1x Radio ?

    Hallo

    +

    danke für die Tipps:

    Es ist nun geworden:

    Spiegel:
    Hirschmann, FESAT, 80cm, lichtgrau
    LNB:
    Vantage VTOCT02 8-Fach
    Receiver:
    Hirschmann S-HC 10 - 2 Stück
    Wandhalterung:
    WH50

    Laut Berater würde das mit den Octal LNBs funktionieren.

    Die PCs will ich mit den Terratec Cinergy S2 HD PCI bestücken.


    und


    wir nutzen weiterhin das Kabelinternet von der Primacom.

    Muß ich an der Verkabelung für das Kabelinternet verändern ?

    Die jetztige Verkabelung mit Fernsehen und Internet ist:

    Keller: HÜP
    Erdgeschoß: Dose 1 > Fernseher 1
    1 Stock: Dose 2 > Fernseher 2 und Internetanschluß zu Kabelmodem
    Erdgeschoß: Dose 3 > Fernseher 3

    Das Kabel zum "letzten" Fernseher (Dose 3 > Fernseher 3) wird auf halber Strecke getrennt.

    Muß ich an der Internetverkabelung etwas ändern:
    Endwiderstand ?
    Signal neu einemessen ?
    etc. ?

    Gruß Hajooo
     

Diese Seite empfehlen