1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anonymisier

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Hose, 17. Februar 2006.

  1. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.555
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    Anzeige
    Ich habe mir gerade die neuste Folge von Chip TV angeschaut.
    Dort gab es auch einen Bericht über Anonymisierer.
    Da ich hier gelesen habe das ihr euch auch mal bei z.B. Bit Torren (natürlich im legalen Rahmen) herrumtreibt wollte ich wissen ob ihr o.g. Programme benutzt?
    Welche sind empfehlenswert und auf was sollte man achten?
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Anonymisier

    1. BitTorrent ist eine P2P-Technologie zum verteilten Herunterladen von Daten. Da kann man sich nicht "herumtreiben", sondern nur einen entsprechenden Client nutzen, um in diesem Protokolltyp angebotene Downloads zu laden.
    2. Wenn man sich legale Sachen herunterlädt, wozu braucht man dann einen Anonymizer?
    3. AFAIK funktionieren Anonymizer nicht mit P2P-Software, da hier ja schließlich direkte Verbindungen zwischen den Clients hergestellt werden müssen.
     
  3. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.555
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Anonymisier

    zu 1. sage ich mal nichts.
    zu 2. der Sinn ist es ja deine IP zu verstecken ob man etwas illegales läd oder nicht. Und im meinem Beispiel war auch ein zum Beispiel vorgehängt um es eben nicht nur an Bit Torrent festzumachen.
    zu 3. das habe ich bei Chip Tv anders verstanden!
    @Gag,
    kannst du an die Überschrift des Beitrages ein "er" dranhängen?Bitte!
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Anonymisier

    BitTorrent ist ein Protokoll, kein Ort. Man kann sich auch nicht "in HTTP" herumtreiben ;)
    Das macht man normalerweise dann, wenn man auf einen bestimmten Server zugreifen will, im WWW z.B. mittels eines anonymen Proxys.
    Keine Ahnung, was die da erzählt haben, weil ich es nicht gesehen habe.
    Bei P2P-Verbindungen müssen sich beide Clients kennen, ansonsten findet keine Übertragung statt. Wollte man hier einen anoymen Proxy einsetzen, so müsste das dann in beiden Richtungen fungieren. Und das stelle ich mir ziemlich schwierig vor.
    Nein, kann ich nicht.

    Gag
     
  5. Hose

    Hose Lexikon

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    22.555
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Technisches Equipment:
    DM 7080HD Twin DVB S2 und Single DVB C/T -- LG LM 860 V - Stab 120 - PS4 Pro inklusive VR Brille-Denon AVR 2313-Teufel M Conzept
    AW: Anonymisier

    Schon klar! So wurde es auch im ersten Teil des Beitrages beschrieben.
    Es gibt wohl Programme die auch hier die Anonymisierung bis zu einem gewissen Grad sicherstellen.
    Da in dem Beitrag aber Filesharing grundsätzlich als illegal hingestellt wird gehen sie nicht weiter drauf ein.
    Schade!
    Hier mal der Link zu Chip TV allerdings muß man sich anmelden um die Beiträge schauen zu können!
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2006
  6. SteelWheel

    SteelWheel Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Oldenburg
    Technisches Equipment:
    Skymaster DXL 9400 Slimline (*lol*) und daran einen Philips (Bj. 1998)
    AW: Anonymisier

    Fällt mir ja gleich wieder ein Ei aus der Hose... *plumps*!

    OH MAN... mal ganz salopp gefragt: Kennt jemand das Teledatendienstschutzgesetz (o. ä.)?? Dort steht klipp und klar drin, dass Du alles andere als "anonym" im Internet unterwegs bist. Begründung: Abrechnung der Provider für die bereitgestellte Leistung (ja, gilt auch für flat-User!!!).

    Hier steht auch, dass Dinge wie aufgerufene Seiten, verbrauchter Traffice, IPs, Ports etc. protokolliert werden. Was meinst Du wohl, was los ist, wenn die Staatsanwaltschaft losmarschiert und die Daten aufgrund Klage einsehen will und bei Dir - im Falle von ed2k z. B. - jede Menge Port 4662 bzw. 4672 steht? Hmmm...

    "Proxies" sind alles andere als öffentlich. Natürlich gibbet noch welche, aber meist führt das bekanntlich nicht zum Erfolg...

    Diese sog. "Anonymizer" wirken NUR auf einem CLIENT! ... sie verwischen Spuren auf Deinem Rechner: Verlaufslisten, Cookies etc. Sie können aber bestimmt keine Daten bei Deinem Provider löschen.

    Anonym bist Du nicht im I-Net unterwegs... wenn Du P2P-FileSharing machen willst - das unterstelle ich Dir jetzt -, dann solltest Du ein Tool nutzen, um Dich vor neugierigen Blicken über Deine Ports zu schützen (explizit die genutzten der P2P-Software; z. B. 4662, 4672). Denn darüber kann man mit einem Programm und der IP - gibbet ja bei Tatverdacht entsprechend beim Provider... ja, auch die Cops arbeiten im Internet!!! - einfach mal die Programme abrufen, die über diese Ports an die Server geleitet werden... tja, Hackingmethoden gegen illegales... niedlich, oder?

    Das Tool nennt sich PEER GUARDIAN 2 und danach kann man bekanntlich googlen. Doch auch das schützt nur auf IP-Basis, da sich diese Institution es zur effektiven Aufgabe gemacht hat, diese IPs zu sammeln und als Log bereit zu stellen. Das Tool blockt die IPs von außen... Behörden haben meist nur eine Leitung nach außen! :eek:

    Gruß, SteelWheel


    P.S.: Die Daten - gilt ja auch fürs Telefon - werden für 6 Monate (!) von Dir gespeichert... Fragen? Gern. :D JA, kann man auf Wunsch einsehen (bekommst diese aber nie in der kompletten Ansicht!)
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Anonymisier

    Um es mit einem einzigen Wort zu beschreiben: Schwachsinn

    1. Das Datenschutzgesetz erlaubt die Speicherung von Verbindungsdaten seitens der Provider ausschließlich zum Zweck von Leistungsabrechnungen. Dazu gab es kürzlich ein Gerichtsurteil, dass T-Online verbat, Verbindungsdaten von Flatrate-Nutzern zu speichern.
    Allerdings wird sich in diesem Bereich noch etwas tun, da eine entsprechende EU-Richtline umgesetzt werden muss, die wiederum die Vorratsdatenspeicherung vorschreiben will.

    2. Das TDG schreibt nicht vor, dass ein Anbieter die Daten speichern "muss". Im Gegenteil heißt es dort:

    §8, Abs. 2 TDG
    "Diensteanbieter im Sinne der §§ 9 bis 11 sind nicht verpflichtet, die von ihnen übermittelten oder gespeicherten Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben auch im Falle der Nichtverantwortlichkeit des Diensteanbieters nach den §§ 9 bis 11 unberührt. Das Fernmeldegeheimnis nach § 85 des Telekommunikationsgesetzes ist zu wahren."

    3. Es gibt Anonymisierungs-Dienste, die als Proxy zwischengeschaltet werden, die keine Daten speichern. Anfragen auf dem Zielserver werden vom Proxy aus getätigt, von dem wiederum keine Verfolgung zum Ursprung, also dem Anwender möglich ist.

    4. Was Du als "Anonymizer" bezeichnest, ist diese Paranoia-Software, die gerne auf den CDs von "Fachmagazinen" wie Computerbild und Chip beigelegt sind, die Verlaufslisten und den lokalen Cache löschen. Mit Anonymisierung hat das nichts zu tun.

    5. Tools, die einen vor "neugierigen Blicken" schützen, sind schon allein deshalb zum Scheitern verurteil, da eine Teilnahme an P2P-Netzen nur dann erfolgreich funktioniert, wenn die ensprechenden Ports freigeschaltet hat.
    Unternehmen, die in den P2P-Netzen spionieren, nutzen zudem modifizierte P2P-Clients, um Daten zu erfassen, welche urheberrechtlich geschützten Daten ein anderer Client zum Tausch anbietet.

    6. Eine persönliche Anmerkung von mir: Verschone uns bitte mit weiteren Weisheiten.

    Gag
     
  8. SteelWheel

    SteelWheel Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Oldenburg
    Technisches Equipment:
    Skymaster DXL 9400 Slimline (*lol*) und daran einen Philips (Bj. 1998)
    AW: Anonymisier

    Ach, ich liebe es, wenn sich über Beleidigung jemand pushen muß... aber bleiben wir mal sachlich - denn ich bekomme das für meinen Teil besser hin!

    Wenn man Gesetzestexte liest, dann sollte man die Betonung auch an der richtigen Stelle platzieren und nicht an der von Dir falsch gewählten - wie albern. Denn bei dem Paragraphen geht es um die Prüfung der Rechtmäßigkeit - spricht dem "korrekten Einsatz". DAS müssen die wirklich nicht kontrollieren... aber das stand doch auch gar nicht zur Diskussion? Scheint so, als hättest Du dieses "sind nicht verpflichtet" per Suche gefunden und als ungelesen richtig akzeptiert... hmmmm. Oder fehlte der Verstand? Es steht sogar drin, dass die "gespeicherten Informationen" eben nicht kontrolliert werden müssten... nanu? Welche Infos denn? Da wird was gespeichert??? AUGEN AUF!

    Aufgrund des FEHLS dieser Deklinierung bzw. der Grauzone für flat-User (es gab da übelst viele Proteste seitens Verbraucherschutz, Initiativen u. v. m.; ging sogar fleißig durch die Medien) MÜSSEN die weiterhin Daten VORERST protokollieren... und zwar für nicht weniger als sechs Monate. Du hast ja selbst gesagt, dass es da noch eine EU-Richtlinie umzusetzen bzw. zu schaffen gilt... gibbet aber noch net... also altes Regelwerk!!

    Wenn Du Dir den Thread mal genauer durchgelesen hättest (Unterstellung meinerseits!), so hättest Du durchaus die Affinität zu diesen - da stimme ich Dir voll zu - Paranoia-Tools feststellen können. Schließlich geht es hier nicht immer nur um die Anfrage des Threadöffners, sondern durchaus mal die Verwirrungen der anderen Teilnehmer.

    Macht ja nichts... die Woche ist rum, die Woche war *******, anstrengend obendrein... joar, da kann man durchaus mal sehr schnell gereizt reagieren.

    Ansonsten eine Bitte für die Zukunft: Andere Person, andere Meinung... aufgrund Deiner Beitragsanzahl müsste Dir das schon einmal begegnet sein.

    Eine persönliche Anmerkung von mir: Verschone uns mit weiteren Beleidigungen Deinerseits aufgrund Deines gefährlichen Halbwissens oder der Tatsache, dass Dir schwierigere Texte "Kopfzerbrechen" bereiten.

    Gruß zurück.
     
  9. EinBerlinerKunz

    EinBerlinerKunz Junior Member

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    54
    AW: Anonymisier

    Kopfzerbrechen ist nicht mit Kopferbrechen gleichzusetzen und letzteres bedingt daher jegliches Bemühen ad absurdum, oder so. ;-)
     
  10. n0NAMe

    n0NAMe Platin Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.141
    Ort:
    Im Heim
    Technisches Equipment:
    Siemens A50 :-D
    AW: Anonymisier

    Gibt es für diese 6 Monate irgendwelche "Beweise" in Form von Links oder Verweise auf gedruckte Erzeugnisse ?

    Bei anderen Themen habe ich eine absolut entgegengesetzte Meinung zu der von Gag, aber hier stimme ich ihm mal zu 105% zu.

    Gruß

    n0NAMe
     

Diese Seite empfehlen