1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

(Anleitung) Telekom EntertainTV MR400 Festplatte tauschen/vergrößern mit Beibehaltung der Aufnahmen

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von Caeppi, 5. Dezember 2016.

  1. Caeppi

    Caeppi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Anzeige
    Hallo in die Runde,
    ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit dem Thema Festplatte des MR400, da diese zum Einen kleine Fiepsgeräusche von sich gibt bei mir, zum Anderen einfach mit 500GB für meinen Anwendungsbereich etwas klein ist.

    Leider habe ich keinen Beitrag gefunden, bei dem explizit dieses Verfahren beschrieben wurde. Ich habe Beiträge gefunden, wo Platten getauscht wurden, aber keinen, wo die Aufnahmen erhalten geblieben sind.

    Wichtiger Hinweis: Alles, was ich beschreibe, passiert auf eigene Gefahrt.
    Ich rate ausdrücklich davon ab das ebenfalls zu versuchen, falls das nötige "know how" nicht vorhanden ist.
    Auch würde ich das auf keinem Fall(!) bei einem Mietreceiver anwenden, an der Festplatte befindet sich ein Siegel, welches zerstört wird, daher ist die Manipulation nachträglich erkennbar.
    Wer ein Kaufgerät hat, bei dem erlischt beim Eingriff in das Gerät die Garantie.

    OK, was wird benötigt.
    Zuerst einmal eine Ersatzplatte besorgen, diese hat 2,5 Zoll und eine sehr geringe Bauhöhe.
    Ich habe mich hier für eine "Seagate Mobile 2TB Festplatte 2,5 Zoll ST2000LM007" entschieden, welche bereits von einigen Personen erfolgreich getestet wurde.
    Es sollten aber auch andere Platten gehen, ggf. auf PlayStation-Tauglichkeit achten, da diese ebenfalls eine flache Bauhöhe haben.
    Da die Originalplatte über kein Wondows-Dateisystem verfügt, benötigen wir also ein Linux.
    Hier habe ich eine Live-CD mit Linux und GParted genutzt, welche frei im Netz erhältlich sind, z. B. bei CHIP.
    Diese brennt man auf eine CD oder einen USB-Stick, somit kann der Rechner komplett vom Stick gestartet werden.
    Fertig.
    Ach ja, wir benötigen noch Zeit. :)

    Zum Vorgehen:
    Der MR400 hat hinten eine kleine Serviceklappe. Also erst den Reveiver komplett vom Strom nehmen, dann die Klappe öffnen, etwas Fingerspitzengefühl benötigt man dafür schon.
    An der Lasche Platte inkl. Rahmen heraus ziehen. Oben drauf ist ein Plastikdeckel, den kann man abnehmen, indem man einen Schreibendreher an der markierten Stelle (Pfeil) leicht zwischen Deckel und Platte schiebt und ihn nach oben drückt. Keine Angst, der geht nicht kaputt.

    Ich habe die Platte anschließend an meinen PC gehängt (SATA-Anschluss), alle anderen Platten habe ich abgezogen.
    An einem weiteren Anschluss am PC kommt die neue Platte.
    Beide Platten benötigen noch Strom.

    Dann PC gebootet, im Startvorgang (bei mir F12 drücken) dann manuell CD/USB auswählen, damit der Rechner von dort startet. Da sich auf den anderen Platten kein Betriebssystem befindet, sollte sich dort aber eh nichts tun.

    Je nach Linux-CD muss man dann noch Eingaben zur Sprache und zum Tastaturlayout machen.
    Warten, bis Linux komplett gebootet ist, ggf. GParted starten.

    Achtung, unter Linux gibt es keine Laufwerksbuchstaben, wie unter Windows, die Platten heißen nun vermutlich sdba und sdbb. Das kann man rechts oben im Pulldown von GParted auswählen.
    Ihr müsst nun die Zielplatte wählen, hier genau darauf achten, die richtige zu wählen! Vermutlich hat sie eine Partition mit 1800 oder mehr KB größe. Anklicken, löschen.
    Nun die Quellplatte wählen. Hier ist auch nur eine Partition mit einer Größe 486. Rechtsklick, kopieren.
    Zielplatte auswählen, oben auf den grauen leeren breiten Streifen, rechte Maustaste, einfügen.
    Nun fragt GParted, ob es die Zielpartition vergrößern soll, da auf der Zielplatte ja mehr Platz ist. Ja, das machen wir, entweder Zahlen manuell ändern, oder den Schieberegler ganz nach rechts.
    Bestätigen, ausführen.
    Es wird jetzt eine 1:1-Kopie erstellt, anschließend wird die Partition vergrößert. Der Vorgang hat bei mir 4-5 Stunden gedauert, also nicht ungeduldig werden.

    Anschließend Linux herunterfahren, Computer ausschalten.

    Nun die alte Platte vorsichtig aus dem Rahmen schreiben, dazu die vier Schrauben lösen. Hierbei wird das vermutlich vorhandene Siegel zerstört.
    Neue Platte einbauen, festschrauben.Plastikdeckel wieder drauf.

    Rahmen in den MR400 schieben, alle Anschlüsse einstecken, Strom wieder einschalten.

    Nach dem Selbsttest sollte dieser problemlos starten. Kurz mal alles testen, und freuen.

    Ich habe ein Bild angehangen, wie es bei mir aussah im Anschluss.

    Wer Fragen hat, kann sich gerne melden. Ich weise nochmals ausdrücklich auf den Umstand mit Garantie usw. hin.

    Viel Spaß!
    [​IMG]
     
    fuerstenbrunn gefällt das.
  2. alter sachse

    alter sachse Gold Member

    Registriert seit:
    19. März 2015
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Telekom Entertain TV mit VDSL 25
    MR 400 mit Speedport Smart
    Dann weise lieber darauf hin das dies gar nicht gestattet ist , die Geräte sind Eigentum der Telekom .
     
  3. doing100

    doing100 Lineares TV ist tot Premium

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Lg 55LB700V
    Panasonic TX P50 C10E
    Samsung UE32J5150
    Entertain TV MR401/MR201
    Fire TV Box I+II
    Chromcast2
    Teufel-Cinebar 52 THX
    Fritzbox 7490
    Amazon Echo
  4. peppy0402

    peppy0402 Silber Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wie @doing100 schon geschrieben hat. Mit dem Rahmen haben das einige von uns schon umgesetzt. Ich habe so auf eine 2TB Platte umgerüstet. Damit die Aufnahmen erhalten bleiben, habe ich einfach mit True Image die Dateien kopiert. Hat den Vorteil, das man es unter Windows laufen lassen kann und nicht noch mit Linux etc arbeiten muss.
    Mein Fazit: - Und läuft.
     
  5. Caeppi

    Caeppi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Hallo, es ging im Thema nicht darum, was erlaubt ist, oder nicht, es ging um die Darstellung der Techn. Machbarkeit!
     
  6. fuerstenbrunn

    fuerstenbrunn Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    119
    Punkte für Erfolge:
    53
    Schönes Thema hier übrigens. Dazu dann ne allgemeine Frage. Meint ihr ne SSHD ist nutzbar und wird irgendeinen noch so kleinen Vorteil mit sich bringen?
     
  7. Fifaheld

    Fifaheld Institution

    Registriert seit:
    26. März 2001
    Beiträge:
    17.653
    Zustimmungen:
    1.612
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wenn du eine SSD Festplatte meinst. Das wäre Geld aus dem Fenster geworfen. Da der Receiver partou immer was mit der Platte macht verschleißt sie so schneller. Da ist eine Herkömmliche Festplatte besser
     
  8. fuerstenbrunn

    fuerstenbrunn Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    119
    Punkte für Erfolge:
    53
    Ich habe ja auch von SSHD gesprochen :)
     
  9. Fifaheld

    Fifaheld Institution

    Registriert seit:
    26. März 2001
    Beiträge:
    17.653
    Zustimmungen:
    1.612
    Punkte für Erfolge:
    163
  10. fuerstenbrunn

    fuerstenbrunn Silber Member

    Registriert seit:
    1. März 2010
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    119
    Punkte für Erfolge:
    53
    Naja, Seagate bringt bald neue 2TB SSHDs raus, die gar günstiger sind als ne 2TB HDD.

    Deswegen aber ja auch meine Frage oben.
     

Diese Seite empfehlen