1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anlage für 8-16 (20) Teilnehmer

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Summerboy1986, 20. September 2009.

  1. Summerboy1986

    Summerboy1986 Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich möchte für ein Mehrfamilienhaus eine Anlage aufstellen, soll zunächst für 8 Teilnehmer reichen, später vielleicht auf 16-20 Teilnehmer erweitert werden.
    Ursprünglich war es meine Idee einen Octo-LNB zu nehmen, jedoch hab ich dazu nur schlechtes gelesen.
    Da es aber ohne weiteres hier auch nicht möglich ist, einen Multiswitch in einen geschlossenen Raum mit Stromversorgung anzubringen, suche ich nach einer alternative.
    Gibt es nicht die Möglichkeit, über eine Schüssel 4 mal den gleichen Satelliten anzusteuern, sodass z.B. vier Quad-LNBs anzubringen sind, für 16 Teilnehmer? Zum Beispiel über eine solche Wavefrontier-Schüssel?
    Oder gibt es mittlerweile doch halbwegs vernünftige Octo-LNBs, mit denen ich eine weile auskommen werde?! Wäre natürlich die einfachste und günstigste Lösung.

    Ich danke für Hilfe :).

    MfG
    Summerboy1986
     
  2. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Anlage für 8-16 (20) Teilnehmer

    Vergiss den Octo & Co Quatsch, bei dem was du als Maximalausbau angedacht hast kommt nur eine Vernünftige Lösung mit einem Multiswitch in Frage.

    Es gibt auch Ferngespeiste Multischalter, aber wieso zu etwas Exotischem greifen wenn es evtl. auch mit einem normalen Multischalter geht. Was macht es denn so problematisch ein Plätzchen für einen Multischalter zu finden, der geschlossenen Raum, die Stromversorgung oder beides?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. September 2009
  3. Summerboy1986

    Summerboy1986 Neuling

    Registriert seit:
    20. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anlage für 8-16 (20) Teilnehmer

    Das Problem ist die Eigentümergemeinschaft, die einfach gegen alles ist.
    Jetzt habe ich nach einem Jahr Kampf geschafft, die Schüssel aufbauen zu dürfen, erstmal für mich.
    Da nun aber auch einige andere Miteigentümer mit an den Satelliten möchten (7 Leute momentan mit mir) muss ich mir entsprechend was einfallen lassen.
    Wenn ich nun auf den Dachboden mit 4 Kabeln rein und mit mind. 7 wieder raus muss, müssen Löcher her.
    Solch ein Vorhaben muss sicher erst von der Versammlung genehmigt werden und die nächste Versammlung findet nächstes Jahr im Sommer statt.
    Auch da eben nicht alle Eigentümer vorerst mit angeschlossen werden (Kabelvertrag läuft bis 2015), wollen diese sicher den zusätzlich verbrauchten Strom nicht mitbezahlen.
    Gibt es nicht die Möglichkeit den Multischalter draußen in einer Wetterdichten Box unterzubringen, oder sind dort die Temperaturen dann bei Sonneneinstrahlung auch zu hoch?

    Also eine Lösung mit vorerst 8 Anschlüssen reicht erstmal, bis spätestens 2015 muss die Gemeinschaft dann eben eine andere Lösung finden!
    Wichtig sind die 7 Anschlüsse erstmal!
     
  4. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Anlage für 8-16 (20) Teilnehmer

    Was wäre denn die Alternative dazu mit 4 Kablen in den Dachboden reingehen?

    Ein Multischalter (ich empfehle Technisat 5/8) würde circa 100 Euro kosten + 20 Euro für ein Quattro LNB (nicht Quad mit integriertem Switch).

    Die Stromkosten für den Multischalter würden bis 2015 bei 8 Teilnehmern in etwa im Bereich von 20 Euro je Teilnehmer liegen.
    Wenn dann mehr als 8 Ausgänge gebraucht werden kann man sich zu der Grundversion des Multischalters die Kaskade-Version kaufen.
     
  5. suraso

    suraso Silber Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Anlage für 8-16 (20) Teilnehmer

    Schreib bitte mal was dazu, wie euer Haus bisher mit Fernsehsignalen versorgt ist. Möglicherweise ist deine Idee nur mit großen Umstellungen realisierbar!

    Für eine Sat-Verteilung brauchst du eine Verkabelung nach Stern-Topologie. Wenn ihr aber zurzeit z.B. per Kabelanschluss versorgt seid, dann habt ihr vielleicht auch eine Bus-Verkabelung - und damit kann man keine "echte" Sat-Verteilung vornehmen.
     
  6. globalsky

    globalsky Talk-König

    Registriert seit:
    1. Juni 2004
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    490
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Satelliten-Empfang:
    - 13 Sat-Antennen (3 davon motorisiert)
    - größte Antenne: 220 cm Durchmesser
    - motorisiert: 150 cm, 180 cm, 220 cm
    - C-Band-Empfang: 220 cm
    - 11 DVB-S2-Receiver
    DVB-T/DVB-T2-Empfang:
    - Wendelstein (D), Brotjacklriegel (D)
    - Salzburg (A): E29, E32, E47, E55, E59
    - Fernempfang: Budweis (Cz): E22, E39, E49
    - 3 DVB-T-Receiver inkl. "simpliTV"
    AW: Anlage für 8-16 (20) Teilnehmer

    Du musst Dir auch noch Gedanken um den Blitzschutz und Potentialausgleich machen, wenn die Antenne auf das Dach soll. Dazu musst Du im Normalfall einen massiven Erdungsdraht mit 16 qmm zur Pot-Schiene des Gebäudes (meist im Keller) führen. Außerdem müssen die Abschirmungen der Antennenleitungen und die Erdungsklemmen von Multischaltern und allen Verteilkomponenten mittels Erdzungsdraht 4 qmm ebenfalls auf diese Pot-Schiene.

    Da es sich hier um eine Eigentümergesellschaft handelt und das Gebäude Dir selbst damit nicht gehört, ist es dringendst anzuraten, die einschlägigen Vorschriften einzuhalten.
     
  7. fleptin

    fleptin Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Anlage für 8-16 (20) Teilnehmer

    du brauchst: (gehe davon aus dass astra reicht)
    - sat-schüssel 85cm inkl. masten, dachdurchführung, erdungs-schelle
    - 16mm2-erdungsanschluss, bei ausführungen dazu frag einen elektriker deines vertrauens der sich das vor ort ansieht und besser nicht in einem forum. evtl. gibt es eh am dach schon einen blitzableiter und das ganze ist kein großer aufwand oder eben doch.
    - einen quattro-LNB
    - einen multischalter 9/16 der kostet nicht die welt wenn zb drei leute mitzahlen und ist zukunftssicher
    - ein quad-kabel von multischalter bis zum quattro-lnb, als ein kabel wo vier koax-kabel in einer mantelleitung liegen (ab 16mm durchmesser zu haben)
    - aussenwetterbox für multischalter (gibts zB von spaun)
    - von jedem TV-gerät bis zum multischalter eine eigene koaxialleitung, DAS IST OFT DAS GROESSTE PROBLEM!! multischalter bedeutet immer sternförmige verkabelung, bei twin-receiver sogar zwei kabel von receiver zu multischalter. man kann kein kabel "abzweigen" und zwei geräte an einem strang anhängen.
    - evtl. eine stromleitung von einer wohneinheit bis zum multischalter notfalls über gleiches leerrohr, dann musst du die eigentümerversammlung damit nicht belasten

    wenn die stromversorgung für den multischalter das größte problem bleibt, so gibt es auch passive multischalter die keine stromversorgung brauchen, d.h. sie über receiver ferngespeist sind.
     
  8. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    97
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Anlage für 8-16 (20) Teilnehmer

    Das Problem das "diese sicher den zusätzlich verbrauchten Strom nicht mitbezahlen" wollen, könnte man ja mit einem Zwischenzähler vor dem Multischalter beseitigen, so es denn sein muss; also in dem Fall das die nichtangeschlossenen Eigentümer einem gemessenen/errechnetem Jahresverbrauch vom Multiswitch nicht trauen würden.

    Wenn sich schon so viele Eigentümer im Vorfeld quer stellen, dann wird es sicherlich sehr schwer werden eine Lösung für eine Sternverkabelung zu finden. Wenn von jeder Wohneinheit eine eigene Antennenleitung in den Keller führen sollte, dann wäre evtl. auch eine Unicable Lösung mal eine Überlegung wert denn darüber ist es ja möglich über nur ein Kabel 1-8 Empfangsteile/pro Wohneinheit zu versorgen. Was der Eigentümer dann innerhalb seiner Wohnung an Kabeln zieht ist ja Privat Vergnügen.

    Muss denn die Schüssel zwingend auf das Dach, Wenn die Einspeisung der Wohnungen eh vom Keller her erfolgen muss, dann wär es nett wenn die Schüssel zB an einer Garagenwand oder so montiert werden könnte.
     

Diese Seite empfehlen