1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anlage erweitern - SAT einmischen, Unklarheiten

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von fireandy, 26. Januar 2008.

  1. fireandy

    fireandy Neuling

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo erstmal :)
    Die Informationen, die ich bisher aus diesem Forum sammeln konnte, haben bereits die meisten meiner Fragen geklärt, es bestehen für mich jedoch immer noch einige Fragen. Ich möchte die vorhandene Verkabelung in meiner Wohnung um die Einspeisung von SAT zum bestehenden Kabel-TV erweitern. Um die geplante Installation zu veranschaulichen habe ich eine Skizze erstellt. Ich möchte sowenig wie möglich an der Verkabelung ändern (Mietwohnung), weshalb ich soweit als möglich auf die bereits vorhandenen Kabel zurückgreifen möchte. Die Installation hat zum jetzigen Zeitpunkt folgenden Aufbau:
    - Kabel vom Anbieter kommt in die Wohnung und wird mittels Splitter auf 2 Kabel aufgeteilt (2-Way-Splitter SP2+ 5-1000Mhz, ein Eingang, 2 Ausgänge beschriftet mit 3,5dB)
    - 2 Enddosen in einer Entfernung von ca. 12m (Kathrein ESD 81 (+2db))
    - An beiden Enden werden TV-Geräte betrieben (alle Sender derzeit ohne Störung)
    Anbei die Skizze zur geplanten Installation:

    [​IMG]

    Anmerkung zur Skizze: Mir ist klar, dass ich die beiden SAT-Dosen nicht gleichzeitig für SAT nutzen kann, dies wäre aber auch nie der Fall.

    Folgende Fragen hätte ich aber noch:

    - Kann ich auf der Strecke, wo nur eine Dose am Zweig des Verteilers hängt eine Enddose statt einer Durchgangsdose mit Endwiderstand verwenden (eine solche hätte ich bereits)?
    - Die 1. Durchgangsdose auf der Strecke mit 2 Dosen hat keinen SAT-Ausgang, ich benötige ihn dort auch nicht (nur für Kabelmodem vorgesehen), das "weiterleiten" der SAT-Signale auf die 2. Dose funktioniert, oder (selber Grund, diese Dose hätte ich bereits)?
    Ich wäre dankbar für jeden Tipp! :D

    fireandy
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2008
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Anlage erweitern - SAT einmischen, Unklarheiten

    Das geht im Prinzip - Einschleußweiche.

    Nur zur Begriffsbestimmung:

    Durchgangsdose mit Abschlußwiderstand = Enddose! - zweite Kabelklemmstelle einer Durchgangsdose ist "abgeschlossen", daher "Enddose".

    Es gibt allerdings Einzelanschluß- bzw. Stichleitungsdosen = eine Kabelklemmstelle.

    Der Falke
     
  3. fireandy

    fireandy Neuling

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Anlage erweitern - SAT einmischen, Unklarheiten

    Hallo Falke,

    vielen Dank für die rasche Antwort. Ich habe natürlich den falschen Begriff gewählt...ich meinte natürlich Stichleitungsdosen, wenn ich von Enddosen sprach, mein Fehler sry.
    Es handelt sich bei den beiden derzeit vorhandenen Dosen (Kathrein ESD81) ebenfalls um Stichleitungsdosen, nicht wie von mir fälschlicherweise als Enddosen bezeichnet.
    Ich formuliere die Fragestellung besser mit den richtigen Begriffen neu ^^
    Kann ich auf der Strecke, wo nur eine Dose am Zweig des Verteilers hängt eine Stichleitungsdose statt einer Durchgangsdose mit Endwiderstand verwenden (eine solche hätte ich bereits)?
    Das durchschleusen der SAT-Signale über die reine Kabel-TV Durchgangsdose an die zweite Durchgangsdose mit SAT-Ausgang (Enddose) funktioniert, oder?

    Big THX, fireandy
     
  4. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Anlage erweitern - SAT einmischen, Unklarheiten

    Nur unter wirklicher Beachtung Deiner eigenen Vorgabe könnte dies funktionieren (stehts nur ein ! Gerät in Betrieb).

    Die ESD 81 kenne ich nicht, daher ...
    Ich würde dies jedoch dennoch etwas anders machen:

    Kabelsignal per 2-fach Verteiler splitten (verteilen), dann je eine Einschleußweiche und an jedem Strang je eine ESD 30 platzieren. Mit dieser 3- Lochdose können dann Sat, TV und UKW unabhängig genutzt werden.

    Bei dieser Konstellation - Sat u. Kabel - ist sicher ein Kombigerät wie z.B. eine Digenius bzw. Grobi tvbox SC7CIGB bzw. tvbox SC7CIHDGB eine gute Gerätewahl (Empfehlung, siehe www.grobi.tv ).

    Der Falke
     
  5. fireandy

    fireandy Neuling

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Anlage erweitern - SAT einmischen, Unklarheiten

    Wäre es bei mir zuhause und nicht in der Mietwohnung, so würde auch ich die von Dir genannte Version vorziehen. Da ich aber hier so wenig wie möglich an der bestehenden Verkabelung ändern möchte (bzw. beim Auszug den Ursprungszustand leicht wiederherstellen können möchte), bin ich quasi auf diese Lösung eingeschränkt.
    Habe ich das richtig verstanden: Meine Skizze sollte also funktionieren, mir geht es darum, die Durchgangsdose (ESD 62), welche ich bereits besitze, jedoch kein SAT bietet, als Dose für ein Kabelmodem zu verwenden, vor der Durchgangsdose samt SAT mit Abschlusswiderstand. (also SAT Signal sollte mitsamt der anderen Signale durchgeschleust werden können, möglich?)
    Und zu der Frage mit der ESD 81 (ist der Vorgänger der ESD 82, eine reine TV/Radio-Stichleitungsdose), da ging es mir eigtl. nur darum, zu verstehen, ob die Leitung, an der ich nach dem Verteiler nur eine Dose anschließe dann "immer noch" eine Stichleitung ist (und ich somit eine Stichleitungsdose verwenden kann), oder ob es automatisch auch an diesem Strang eine Durchgangsdose mit Abschlusswiderstand benötigt, da am anderen Strang ebenfalls Durchgangsdosen verbaut werden.
    Derzeit wäre es mir nämlich nur wichtig an einem Anschluss SAT-TV zu nutzen, ich wollte mich zu einem späteren Zeitpunkt nach eben einem solchen Kombigerät umschauen (vielen Dank für den Tipp samt Link!) um dann (wie erwähnt nicht gleichzeitig) SAT mitsamt Kabel an Strang1 und an Strang2 zu nutzen. (Dann könnte ich solange auch die "alte" Dose am Strang, wo nur eine Dose hängt, weiterverwenden)

    Damit wäre mein "Wissenshunger" gedeckt und ich danke herzlichst für die Erklärung!

    fireandy
     
  6. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Anlage erweitern - SAT einmischen, Unklarheiten

    Wenn Du es Dir pegelseitig leisten kannst, so verwende die Durchgangsdose mit Abschlußwiderstand.
    Ich selbst hätte jedoch Bedenken, dass durch die Einschleußweiche und den Verteiler der Pegel soweit absinkt, dass es zumindest bei Kabel zu großen Schwierigkeiten kommt. In wie weit dies bei Sat auch zutrifft, müßte man testen.

    Die Durchgangsdose hat eine zu hohe Anschlußdämpfung und wenn man sie systembedingt (in Deinem Fall - laut Skizze bzw. vorgesehene Anwendung) nicht zwingend braucht, dann Stichleitungsdose dort. Während eine Stichleitungsdose max. 4 dB Anschlußdämpfung besitzt, liegt diese bei einer Durchgangsdose zwischen 10 - 16 dB (modellabhängig).

    Der Falke
     
  7. fireandy

    fireandy Neuling

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    AW: Anlage erweitern - SAT einmischen, Unklarheiten

    Ok, ich bedanke mich recht herzlich für die genauen Infos und werde mir im Laufe der Woche die Teile besorgen und alles mal durchtesten, sollte es gar nicht gut funktionieren, werde ich wohl doch die Verkabelung ändern, aber erst mal sehn :)
     
  8. fireandy

    fireandy Neuling

    Registriert seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    5
    Anlage erweitert, läuft einwandfrei :)

    Ich habe mich nun doch umentschieden - habe mir die Kabel nochmal angesehn und da dacht ich mir, bei den Kabeln wär es wohl echt Zeit, die mal auszutauschen - also hab ich mir gutes SAT Kabel geholt (120db Schirmung) und mir deinen Tipp zu Herzen genommen. Hab das Kabelsignal 3 mal aufgesplittet und bin zu jeder (Stich)Dose einzeln gefahren, derzeit hab ich an einer Dose (an der momentan SAT verwendet wird) über die Einschleusweiche auch SAT zugemischt, funktioniert alles tadellos :)
    Vielen Dank nochmal für die Hilfe und die ausführlichen Erklärungen.
     
  9. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Anlage erweitern - SAT einmischen, Unklarheiten

    Das ist doch eine gute Nachricht. Ich finde es ohnehin gut, wenn es eine Rückmeldung gibt.
    Es ist schön, dass ich ein wenig helfen konnte. Dann viel Spaß bei der Nutzung!

    Der Falke
     

Diese Seite empfehlen