1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ankaro SEM 5x6 AN DVB-T Kompatibel ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Teich85, 30. September 2011.

  1. Teich85

    Teich85 Neuling

    Registriert seit:
    30. September 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bin neu in diesem Forum und habe bereits die Suchfunktion genutzt, wurde allerdings leider bisland nicht fündig.

    Interesse besteht an einer DVB-T ''Umrüstung''

    leider bin ich nicht mit allen technischen Details darüber bewandert und hoffe jemand von euch kann mir dabei helfen.

    Im Moment ist eine Ankaro SAT-Einschleus-Matrix ''SEM 5x6 AN'' verbaut.

    Im nachfolgenden PDF Link (Hoffe dies ist hier gestattet)
    stehen einige technische Details, die evtl. hilfreich sein könnten.

    http://www.satsklep.pl/images/zalaczniki/260.zalacznik.pdf

    Meine Frage wäre ob ich den oben genannten Multischalter auch für DVB-T nutzen kann bzw. er damit kompatibel ist.

    Viele Grüße, Timo
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ankaro SEM 5x6 AN DVB-T Kompatibel ?

    Hallo Timo, herzlich Willkommen im Forum!

    Zunächst mal ist es jedem Verstärker egal ob er analog oder digital modulierte Signale überträgt. Allerdings ist die Kanallast bei Digitalsignalen höher.

    Die Achillesferse der meisten Multischalter ist der aktive terrestrische Pfad. Zu analogen Zeiten hat nicht nur dieser Schalter der ehemaligen ANKARO Otto Wolf GmbH im terrestrischen Verstärker erhebliche Probleme bereitet, wenn außer starken ÖR-Sendern auch noch pegelschwächere Privatsender übertragen werden sollten. Speziell an diesen Schaltern war oftmals auch mit Ortssenderabsenkungen kein Moire-freies Bild zu bekommen.

    Moire gibt es digital nicht mehr, der terrestrische Verstärker ist aber schnell übersteuert. Dies evtl. auch durch starke UKW-Sender. Manche terr. Verstärker haben auch von Haus aus eine eklige Deemphase, ausgerechnet dort wo man die meiste Verstärkung braucht, nämlich auf den stärker bedämpften hohen Freqeunzen, fehlt sie.

    KURZUM: Versuch macht kluch! Notfalls den Pegel absenken, für stabien DVB-T-Dachantennen-Empfang reichen u. U. schon 30 dB(µV) aus.
     

Diese Seite empfehlen