1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Angriffe auf Hotbirdtransponder?

Dieses Thema im Forum "Astra/Hot Bird-News" wurde erstellt von györgy3, 13. Juni 2009.

  1. györgy3

    györgy3 Guest

    Anzeige
    Seit einiger Zeit beobachte ich Probleme beim Empfang des HB Transponders 12303 V (RTV Slovenia, BVN und New Channel TV auf Persisch). In einem polnischen Forum habe ich nun von dem Verdacht gelesen, dass bestimmte Transponder immer wieder absichtlich aus dem Gebiet des Iran oder Iraks gestört werden.

    Heute nun hat es den Transponder 11117 V getroffen. Dort sendet u. a. BBC Persian. Die Programme dieses Transponders haben vor einiger Zeit auf 11470 V gesendet, sind aber wohl aufgrund der Probleme auf den oben genannten Transponder ausgewichen.

    Mir fallen Probleme sofort auf, da ich Hotbird mit einer 45er Antenne schielend empfange.


    http://forum.satkurier. p l /viewtopic.php?f=77&t=9848

    PS: Ich kann den Transponder jetzt wieder empfangen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Juni 2009
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Angriffe auf Hotbirdtransponder?

    Dass die Mullahs keine Freunde des freien Satellitenempfangs sind ist hinlänglich bekannt.

    Die DigiDish fängt mit dem großen Öffnungswinkel auf 12303 evtl. noch von 16° Ost den ebenfalls vertikal polarisierten Transponder auf 12304 ein. Der ist zwar mit total anderer SR eigentlich unverdächtig, trotzdem mal im Störungsfall die DigiDish leicht nach 10° verstellen.
     
  3. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Angriffe auf Hotbirdtransponder?

    Ja ja ja Dipol, aber das war nicht Grund für den Ausfall. ;) Im polnischen Forum wurden ebenfalls Probleme mit deutlich größeren Antennen bestätigt.

    PS: Selbst mit einer 60er Antenne war kein Empfang möglich. Mit einer 90er war das Signal deutlich schwächer. Einer dritter Member hatte weder mit seiner 80er, noch mit seiner 180er Empfang.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Juni 2009
  4. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Angriffe auf Hotbirdtransponder?

    Ich habe von den genannten Sendern und Transpondern keine Ahnung.

    Interessant ist für mich trotzdem, inwieweit da überhaupt Möglichkeiten
    zur Störung bestehen.

    Beim Upload halte ich das für ausgeschlossen, selbst wenn man den
    Satelliten gezielt "beschießt", sollte wohl nur das Wiedergegeben werden,
    was auch gesendet werden soll.

    Um den Download zu stören, bräuchte man einen Satelliten, der in weniger
    als 3 Grad Abstand auf der gleichen Frequenz das Mehrfache an Sendeleistung
    zur Störung runterschickt.

    Halte ich für unwahrscheinlich, das gabs ja bisher nur beim ORF! :p

    :winken:
     
  5. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Angriffe auf Hotbirdtransponder?

    Den Upload kann man stören.

    Frage: Was passiert, wenn das ZDF seinen Upload auf Astra 2 statt Astra 1 schickt? Richtig, dann wird das Signal des BBC Radiotransponders gestört.
     
  6. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Angriffe auf Hotbirdtransponder?

    Und schon wieder ist der Transponder weg. Die anderen HB Transponder mit Werten wie immer.

    PS: 12303 V ist ebenfalls nicht zu empfangen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Juni 2009
  7. Griga

    Griga Silber Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    SkyStar2, TerraTec Cinergy T2
    AW: Angriffe auf Hotbirdtransponder?

    Hotbird 11117 V und 12303 V bekomme ich zwar mit einer TechniSat Multytenne & Hauppauge Nova S2 HD rein, aber der Empfang ist deutlich gestört - viele fehlende oder unkorrigierbare Pakete.
     
  8. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Angriffe auf Hotbirdtransponder?

    Und wenn der Satellit so "beschossen" wird, dass er das, was gesendet werden soll, nicht mehr fehlerfrei von der Bodenstation empfangen kann...? Denke schon, dass das möglich ist...
     
  9. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Angriffe auf Hotbirdtransponder?

    Bei dem Glück das EUTELSAT mit gleichartigen Vorfällen in den letzten Jahren hatte, riecht das mehr nach einem schleichenden Defekt...
     
  10. györgy3

    györgy3 Guest

    AW: Angriffe auf Hotbirdtransponder?

    Ich habe noch eine kurze Meldung von satkurier.pl vom 11.6.09 zum Thema gefunden, auf die sich wohl auch die Beiträge in dem zitierten Forum beziehen.

    http://satkurier. p l /news/47505/problemy-z-tp-rtv-slovenije.html

    Übersetzung:

    Viele Zuschauer bemerkten, dass das Signal des RTV Slovenija Transponder auf Hotbird 13°O, dass über den Uplink Domzale gesendet wird, seit einiger Zeit gestört ist. Theoretisch kann dies die Folge von schlechtem Wetter vor Ort [des Uplinks - györgy] sein. Nach inoffiziellen Informationen ist die Ursache jedoch ernster. Eutelsat geht von einer absichtlichen Störung aus, die aus dem Gebiet des Irans oder des Iraks stammen soll.
     

Diese Seite empfehlen