1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Angebot für Unicable-Anlage erhalten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von rx 50, 23. Juni 2016.

  1. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    308
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    Wie bereits woandes geschrieben möchte ich mein FUBA OKB 1000 auf Unicble umrüsten lassen.
    Mein Ziel: 2 Sat-Kabel direkt ins Wohnzimmer ( wie jetzt bereits ). Zusätzlich sollen 6 Zimmer im
    Unter- , Erd , Ober und Dachgeschoss mit Unicable versorgt werden. Mehr als 8 Frequenzen werden
    im Haus nicht benötigt. Nach Besichtigung hat ein neuer "Fachmann" folgende Teile angeboten , mit dem
    Hinweis , zwei unterschiedliche Unicable-Lösungen und zwei unterschieliche Verstärker zu bieten.
    DVBT soll , wie jetz auch , integriertsein.
    - Jultec Multischalter JPS0502-4+4T, 2+4 Unicableausgänge und 4 Legacy Ausgänge
    - Jultec Multischalter JPS0502-8+4T, 2x8 Unicableausgänge und 4 Legacy Ausänge
    -Jultec Verstärker JAL0530 mit Netzteil , Verstärkung Sat und terrestisch
    -Polytron 5er Linienverstärker PSG505
    - Jultec JAP310TRS programmierbare 10 dB Durchgangsdosen.
    Welches Komponenten empfehlen die Fachleute. Kosten sind nicht wichtig.
     
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ohne zu wissen, wie die sechs Zimmer verschaltet sind, kann man im Endeffekt nichts sagen. Wären die Dosen z.B. alle in Reihe geschaltet, machten beide vorgenannten Schalter wenig Sinn, weil der erste nur einen 4er Unicable-Port hat (zu wenig), der zweite aber gleich zwei 8er Ports (= oversized, wenn im separat versorgten Wohnzimmer 2x Legacy-reicht). Außerdem wären durchweg 10er Dosen ziemlich falsch.

    Deplatziert, was soll das, außer ordentlich Umsatz zu machen? Verstärkung ist nur für Terrestrik nötig. Der Pegel am Unicable-Port ist AGC-geregelt, steigt also nicht, wenn man in der Zuführung den Satpegel anhebt. Direkt von so einem fetten Teil auf einen JPS liegt man über dem erlaubten Ausgangspegel, oder man muss den (unnötigen) JAL total abregeln.

    Ich bin ja sonst in dieser Beziehung eher zurückhaltend, aber gibt es in Dortmund niemand mit mehr Verstand?
     
  3. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    308
    Punkte für Erfolge:
    93
    Ich bin ja sonst in dieser Beziehung eher zurückhaltend, aber gibt es in Dortmund niemand mit mehr Verstand?[/QUOTE]
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2016
  4. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    308
    Punkte für Erfolge:
    93
    Sorry , gab Probeme , eine Antwort zu erstellen.Breits hier im Thread "von Kabel auf Sat wechseln " hatte ich von meinen Problemen
    berichtet , hier in Dortmund einen Fachbetrieb mit "Verstand" zu finden. Der "Fachmann",der mir 2009 die FUBA OKB 1000 installiert
    hat , (bin extra hingefahren und hatte Kopien von entsprechenden Möglichkeiten bei ihm gelassen) hat es schlicht abgelehnt , sich mit dem
    diesem Thema zu befassen. Stehe echt auf dem Schlauch.
    Würde denn die Anlage mit den 2x8 Ausgängen funktionieren?
    Was ist an den 10dB Dosen falsch? Auch wenn sie überteuert sind , würde die Anlage so funktionieren?
    Ich komme mir vor , als müsste ich die Sat-Beriebe zum Jagen tragen.
     
  5. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das kann man alles nicht präzise beantworten, ohne die Topographie des jetzt von der OKB versorgten Netzes zu kennen. Entweder es gibt einen Installationsplan, oder durch Nachforschen muss das herausgefunden werden.

    Zwei 8er Unicable-Ports machten im Prinzip dann Sinn, wenn die sechs von der OKB versorgten Dosen zu zwei Teilnetzen gehörten, die man separat von einem Unicable-Port versorgen würde. Wenn von der OKB erst einmal nur ein Kabel abgeht und das nicht zu ändert ist, machen zwei 8er Ports wie geschrieben dann keinen Sinn, wenn im Wohnzimmer eine Legacy-Versorung reicht.

    Sollten jeweils nur 2..3 Dosen in Reihe geschaltet sein, kommt das mit 10er Dosen noch ansatzweise hin. Grundsätzlich plant man aber so, dass an allen Dose etwa gleich hohe Pegel anliegen. Dazu muss man mit Antennensteckdosen beginnen, die eine recht hohe Auskoppel-, dafür aber eine niedrige Durchgangsdämpfiung haben (> Wenn nach einem JPS kein Verteiler mehr kommt, passt i.a.R. eine 18er Dose) und sukzessive zu Dosen mit niedrigerer Auskoppeldämpüfung (14er, 10er, evtl. auch 7er) übergehen. Das ist außerdem effektiver.

    Wenn ein Einkabelschalter oder ein Tuner übersteuert, hat man worst case kein Signal. Vor allem aber deutet, wenn ich das hart formuliere, der fette JAL auf der Einkaufsliste darauf hin, dass der Anbieter entweder planlos ist, oder Kohle machen will. Der Eingangpegel Sat kann (außer mit Wideband-LNBs) im Bereich 60 … 90 db(µV) liegen. Bedeutet: Nimmt man 78 db(µV) ab LNB an, darf die Distanz LNB > JPS (gutes Kabel vorausgesetzt) 60 m betragen. Wäre die Distanz bei Dir wirklich größer? Wenn nicht, ist Verstärkung für Sat kropfunnötig. Denn egal ob der Eingangspegel 60 db(µV) oder 90 db(µV) beträgt, liegen am Unicable-Ausgang immer 83 db(µV) (JRS0502-4+4T) bzw. 93 db(µV) (JPS0502-8+4T) an.
     
  6. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    308
    Punkte für Erfolge:
    93
    z.Zt. folgende Belegung mit der OKB 1000 , installiert in einer Garage im UG.(Muss dort auch bleiben)
    UG Gästezimmer 1x OKB-Antennendose
    EG 2 Zimmer mit OKB-Dose , im Wohnzimmer gehen 2 Leitungen durch die Giebelwand direkt an eine Dose.
    OG 2 OKB Dosen
    DG 2 OKB Dosen.
    Haus ist aus den 1960er Jahren. Bis 2009 Kabelanschluss. Keine Sternverteilung , weil 2009 keine Neuverlegung mehr möglich.
    Falls es mit dem neu angebotenen System Empfangsprobleme geben sollte , kann ich doch den Sat-Installateur anrufen,um den Mangel
    zu beseitigen.
    Ich habe bisher mit 8 verschiedenen Sat-Betrieben telefoniert oder bin hingefahren.
    Ist es wirklich so schwer , einen vernüftigen Fachbetrieb zu finden ?
     
  7. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    73
    Dann mach's doch selber. Der handwerklich schwierigste Part sind Installation / Einmessen der Antenne (+ Erdung). Daran muss nur wegen des Umstiegs OKB > Unicable nichts geändert werden. Es ist kein Kunst, die LNB-Zuführungen von der OKB auf neue Einkabel- bzw. Kombischalter umzuklemmen. Getauscht werden müssen die Dosen (> Die kann man auch programmiert kaufen.).

    Der im Vorfeld schwierigste Part ist es, sich Klarheit über den Ist-Zustand zu verschaffen. Das muss ein Fachbetrieb auch machen, will er solide konzipieren. Hier kommen wir immer noch nicht weiter. Du listest zwar die Zahl der Dosen und deren Zuordnung zu einem Stockwerk auf, mir wird aber nicht klar, wie diese Dosen verschaltet sind. Es gibt keine Sternverkablung, das hatten wir schon. Aber die sechs (?) Dosen könnten alle in Reihe geschaltet sein, ebenso könnte es vor der ersten Dose oder auch später noch einen (oder auch mehrere) Verteiler geben. Falls an allen Dosen bis auf eine bauseitig zwei Kabel angeschlossen sind, ist eine reine Reihenschaltung anzunehmen (Es sei denn, irgendwo läge ein Kabel blind.). Eine Aufteilung mit einem Verteiler wäre dann tricky, wenn man nicht weiß, wo sich der Verteiler befindet. Denn es kann sein, dass auch der getauscht werden muss. Wenn man nur will, kann man sicherheitshalber das Netz auch mit einem Durchgangsprüfer bzw. einem Multimeter "durchklingeln" (= auf Gleichspannungsdurchgang testen), wozu man aber die Antennendosen abklemmen muss.
     
  8. rx 50

    rx 50 Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Januar 2006
    Beiträge:
    3.289
    Zustimmungen:
    308
    Punkte für Erfolge:
    93
    :(Alle Kabel sind Unterputz verlegt und keine Verteiler zu sehen. In 2009 sind folgende Dosen verlegt worden:
    EG 1x ASCI ESA 300 Sat Enddose 3fach(er meint evt. das UG)
    EG 3x Ankaro Sat 314 DC Duchgangsdose 14 dB
    OG 2x Ankaro Sat 314 Durchgangsdose 14 dB
    DG 2x Ankaro Sat 300 Enddose 3fach
    Selbermachen kommt nicht in Frage , dafür sollte es in einer Stadt mit fast 600.000 Einwohnern Fachleute geben.(y)
     
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    239
    Punkte für Erfolge:
    73
    Das alte / ewige Lied: Diese 300er Dose ist keine Enddose. Theoretisch könnte das Netz mit Abzweigern zwar korrekt aufgebaut sein, wahrscheinlicher aber ist, dass diese falschen Enddosen den Durchgangsdosen nachgeschaltet sind, was technisch nicht korrekt ist. Kann aber jetzt egal sein, wenn man eh die Dosen tauscht.

    Das Hauptproblem ist aber, dass Du nichts von einem Verteiler weißt, es mit drei sog. Enddosen aber einen geben muss. Denn wie soll das sonst verschaltet sein? Diese sog. Enddosen haben bauseitig nur einen Eingang, und die Durchgangsdosen haben nur einen Stammausgang, schaffen also keine Verzweigungen. (Es sei denn, man "knüppelt" zwei Kabel an den einen Ausgang. Gab es kürzlich in einem anderen "Fall", aber das möchte ich niemandem unterstellen.).

    Auch wenn Du Planung / Installation einem Fachbetrieb überlassen möchtest: Ich an Deiner Stelle würde, sofern Dir das nicht eh klar ist, nachschauen, ob von der Verteilstelle mit der OKW nur ein Kabel in Richtung der Wohnräume führt, ober ob es dort nicht doch einen Verteiler und mehrere abgehende Kabel gibt. Und es bleibt dabei, dass man nur mit der Teileliste keine Klarheit über den Aufbau bekommt.
     
  10. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.153
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Warum machst du immer wieder einen neuen Beitrag eigentlich auf ??? Echt unverständlich ....
    Von Kabel-TV auf Sat wechseln - einige Fragen

    Steht das so auf dem Angebot wirklich genau drauf ?
    Der Schalter wäre mir absolut neu, ggf. wurde ihm der auf der Anga-Com auf der er ja extra für dieses Projekt war (siehe andere Beiträge dazu ....) ja in einem Hinterzimmer ins geheim vorgestellt ?
    JRS0502-4+4T wäre einer der neuen Schalter .....

    Ab jetzt weiß man mit Sicherheit das er sich hat keine Anlage hat planen lassen (jederzeit möglich das von Jultec machen zu lassen für in dieser Phase schon überforderte Monteure) .....
    30db (Hut ab , "mehr" ist wohl immer sehr gut immer noch in vielen Gedanken) Verstärker bei nur 2 Schaltern kaskadiert ? Inline-Verstärker dann noch dazu (oder sollte das die "Option" nur sein für den 30db Hammer-Verstärker ?) und dann noch JAP-Dosen pauschalisiert in der Auskoppeldämpfung ?
    Wow, ich glaube der hatte wohl die Anga nicht gefunden und jetzt aus dem Bauch heraus selbst eine Planung aufgestellt.
     

Diese Seite empfehlen