1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von chris1980_2, 12. Juni 2010.

  1. chris1980_2

    chris1980_2 Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Gruß in die Runde!

    Ich bin vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen. Der Vermieter sagte mir dass das Haus über eine SAT-Anlage verfügt und jede Wohnung dazu Anschlüsse hat. :love: dachte ich mir!
    Aber leider kam dann die Ernüchterung. Nachdem ich es weder mit noch ohne SAT-Receiver hinbekommen habe über den Dosenanschluss Sender über SAT zu empfangen, habe ich mich an den Hausmeister gewandt. Dieser sagte mir dass ein Receiver nicht notwendig sei, einfach Antennenkabel in die Dose und los geht's.
    Tja aber ich empfange darüber nur DVB-T, ist wohl also nur ein normaler Hausantennenanschluss. Mein Panasonic Plasma hat einen integrierten DVB-T Tuner, der bei Antennenanschluss eine automatische Suche nur nach analogen und digitalen terrestrischen Signalen durchführt (offenbar).
    Dass mein Fernseher definitiv nur über DVB-T empfängt lässt sich ganz einfach überprüfen:
    1. Die Qualität ist DVB-T typisch grottig.
    2. Ziehe ich das Antennenkabel aus der Dose, empfange ich die Sender auch weiterhin (zwar mit häufigen Unterbrechungen aber das ist ja klar).

    Meine Nachbarn sagten mir dass sie den Fernseher auch einfach direkt an die Dose angeschlossen haben.
    Da ich seit vielen Jahren immer einen Receiver (Kabel und SAT) und damit nie Probleme hatte, stehe ich jetzt irgendwie auf dem Schlauch.
    Habe ich etwas falsch eingestellt oder merken hier sämtliche Mieter nicht dass sie "nur" über DVB-T fernsehen?
    Ich sehe allerdings an meinem Panasonic keine andere Möglichkeit die Antenne anzuschließen bzw. irgendwas anderes einzustellen. Es gibt ja schließlich keinen Sendersuchlauf für Kabelanschluss.
    Ach übrigens die Dose hat zwei Anschlüsse (links Koax Stecker, rechts Buchse), an der Buchse hänge ich zur Zeit.

    Ich hoffe, ihr habt irgendwelche Tips für mich.
     
  2. opa38

    opa38 Talk-König

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.999
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Mittellos
    AW: Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

    Du kannst aber zwischen analoger und digitaler Suche umschalten.
     
  3. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

    @chris1980_2
    Wenn du über die TV Taste auf Analog umschaltest, bekommst du dann analoge Sender?
    Btw wenn du mit von der Dose abgezogenem Kabel immer noch DVB-T Empfang hast, dann verwendest ein furchtbar schlecht geschirmtes Anschlusskabel.
     
  4. chris1980_2

    chris1980_2 Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

    Erst einmal danke für eure Antworten.
    Ja ich sehe bei angeschlossenem Antennenkabel auch analoge Sender. Wenn ich das Kabel von der Dose abziehe sehe ich nur noch die digitalen Sender.
    Es mag ja sein dass das Antennenkabel mies ist aber das ändert nichts daran dass ich nicht weiß wie ich die angeblichen SAT-Sender suchen/einstellen soll.
    Der Panasonic bietet zwei TV-Modi: Analog und DVB. DVB bedeutet anscheinend bei dem Gerät immer den integrierten DVB-T Tuner zu verwenden. Dann verstehe ich allerdings nicht ganz wie man jemals andere Signalquellen empfangen soll, die über den Antenneneingang angeschlossen sind. Es gibt doch schließlich auch sehr viele Haushalte die z.B. Kabel ohne Receiver empfangen. In dem Fall schließt man den Fernseher doch auch nur direkt per Antenneneingang an. Allerdings ist es mir nicht bekannt dass es z.B. digitales Kabel ohne Receiver gibt. Oder gibt es soetwas doch?
     
  5. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    AW: Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

    Digitales Kabel ohne Receiver geht über TV mit eingebautem DVB-C-Tuner.

    Wenn das Haus Sat haben soll muss es dazu doch auch eine Sat-Antenne geben. Da du analoge Kabelsender und DVB-T empfängst gehe ich mal davon aus, dass da Kabelfernsehen und DVB-T vorhanden ist. Mit einem DVB-C-Receiver sollten dann auch digitale Kabelprogramme empfangen werden. Vielleicht leiht dir jemand einen zum ausprobieren.
     
  6. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

    Nach der Beschreibung TIPPE ich mal darauf, dass da noch eine alte Umsetzeranlage in Betrieb ist, die ein paar TV-Programme via SAT-Schüssel zentral empfängt und zur Versorgung der Wohnungen auf normale analoge Kanäle umsetzt - nix digital, deswegen reicht nach Aussage des Hausmeisters auch der einfache Anschluss des TVs an die Dose. Diese Art Anlage funktioniert noch bis 2012, deswegen drücken sich viele Hausbesitzer noch um eine Modernisierung herum.

    Dein DVB-T-Empfang dürfte eine einfache Einstrahlung in die Anlage sein, da du die Kanäle ja schon rein nur mit dem nicht eingesteckten Kabel empfängst sind diese am Ort wohl stark genug. Eventuell exisiert an der Verteilanlage des Hauses auch noch zusätzlich eine alte terrestrische Antenne, die jetzt die DVB-T-Signale mitverteilt.

    Also, Modernisierung ist angesagt oder eine eigene Schüssel auf dem Balkon, sonst nix digitales Vergnügen ausser DVB-T.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2010
  7. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

    @chris1980_2
    Wenn analoge Sender empfangbar sind und vom Hausmeister von Satellitenempfang gesprochen wird, dann gibt es bei euch eine alte Umsetzeranlage, die analoge Satellitensender auf PAL umsetzt. Der Rest vom Haus guckt dann ganz einfach analog über den Analogtuner ihrer Fernsehgeräte.
    Ob noch der Ausgang einer Dachantenne dazu gemischt wird oder ob DVB-T nur von deinem miesen Anschlusskabel empfangen wird, musst du selber rausfinden.
    PS. teucom hat schneller getippt.
     
  8. chris1980_2

    chris1980_2 Neuling

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

    Ich stehe immer noch auf dem Schlauch. Das Haus ist gerade einmal 12 Jahre alt aber bei vorgeblich vorhandenem SAT-Anschluss empfange ich auch Sender über analoge Antenne? Das kann doch nicht sein, oder? Ich kapier es einfach nicht. Das heißt also dass wenn ich keinen DVB-T Receiver habe, über den SAT-Anschluss, der hier verfügbar ist/sein soll, nur analoge Programme sehen kann?
    Kann doch alles nicht wahr sein. :wüt:
     
  9. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

    Hinter der Satschüssel hängt einfach ein Umsetzer der ausgewählte analoge Satsender auf Pal umsetzt. Nach der Umsetzung sind solche Sender einfach mit einem analogen Tuner, wie ihn jedes Fernsehgerät besitzt, empfangbar.
     
  10. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Angeblich SAT-Anlage Hausanschluss!?

    Doch - denn dies war eine gängige, relativ preiswerte und damit bei eher geizigen oder klammen Hausbesitzern beliebte Möglichkeit eine uralte terrestrrische Antennenanlage ohne Austausch der uralten Antennenkabel oder sonstiger Arbeiten mit Mindest-SAT-TV zu verorgen. Der Vermieter wohnt woanders (oder ist nicht so technikaffin), den kümmerts also nicht ob du 16 oder 160 Programme empfängst, analog oder digital, geschweige denn HDTV...
     

Diese Seite empfehlen