1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 19. Mai 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.733
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Unterföhring - Satellitenbetreiber ASTRA Deutschland ist vom 26. bis 28. Mai 2009 auf der ANGA Cable, Europas führender Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit vertreten und wirbt dort für die Digitalisierungskampagne.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. manuel78nwm

    manuel78nwm Neuling

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

    Astra hat es doch selbst in der Hand, wann das analoge Signal abgeschaltet wird. Denn Astra vergibt die analogen Kapazitäten.

    Mein Vorschlag wäre analoge Sender sofort abschalten.

    Werbekampagne ändern für DVB-S2 Receiver.

    SD Sender auch im DVB-S2 Standard mit besserer Bildqualität zu übertragen. Übergangsphase max. 2 Jahre.

    Und natürlich mehr HD Sender.
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.121
    Zustimmungen:
    4.916
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

    Nein, Astra vermietet die Transponder, in welcher Form sie genutzt werden, entscheidet der Kunde, also die TV Sender.

    Und: wie schon so oft gesagt: nicht die Satzuschauer sind das Problem, sondern das weiter zu mehr als 80% ausschließlich analog genutzte Kabel, das größtenteils vom analogen Satelliten gespeist wird. Selbst wenn jetzt alle Satzuschauer in die Läden rennen und digitale Boxen kaufen würden, könnte man analog nicht abschalten, weil zig Millionen Kabelzuschauer analog schauen. Und da tut sich weiter nicht viel, aus den bekannten Gründen.
     
  4. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    277
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    AW: Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

    Sorry Terranus, aber von Dir solch ein Blödsinn?

    Du weißt genau, daß die analogen Kabelfrequenzen auch mit digitalen Einspeisungen gefüttert werden könnten, d.h. digital auf SAT, im Kabel weiterhin analog ausgesendet. DAS ist kein Hinderungsgrund den analogen Schwachsinn endlich abzuschalten.
    Deutschland ist wie immer bei technischen Neuerungen: auf dem letzten Platz
     
  5. 81westley

    81westley Silber Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    BSkyB-FTV
    AW: Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

    Ehrlich gesagt ärgert mich so eine Eigensicht immer bisschen. Nur weil du (oder besser wir hier alle im Forum) schon seit Jahren DigiSat haben, heisst das noch lange nicht, dass es die Masse der Leute da draußen hat. Eine vernünftige Kampagne sollte da schon sein, einfach nur den Bildschirm dunkel werden lassen wäre da bisschen einfach.
    Gerade am Wochenende habe ich bei Bekannten mal wieder einen analogen Receiver gesehen; die haben noch nie davon gehört, dass es jetzt digitales Fernsehen gibt und das analoge bald weg ist.
     
  6. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.167
    Zustimmungen:
    277
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    AW: Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

    Und? Ist doch egal!
    Schau Dich mal um in der SAT Welt.
    Kein Land in der EU sendet mehr flächendeckend analog, analog ist schon lange komplett out. Nur unsere flegmatischen Politiker, die das Sagen haben bei den ÖR's, treten permanent auf die Innovationsbremse.
    Man, was könnten wir schon an HD Programmen schauen, wenn das Geld für den Analogkram sinnvoll eingesetzt würde....:mad:
     
  7. teletext

    teletext Gold Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

    Trotzdem ist es so dass ASTRA die Transponder nur vermietet, was der Mieter damit macht ist seine Sache. Bei Eutelsat ist es teilweise so dass die gar nicht wissen was auf ihren Transpondern alles so drauf ist.

    Solange genug Leute analog schauen wird es auch analoge Sender geben. Daran kann auch die Politik nichts ändern. Man kann die Leute mit so einer Kampagne nur versuchen dazu zu bewegen auf digital umzusteigen. Ob sie es denn machen ist eine andere Sache.

    Vielleicht sollten wir nicht so oft zu unseren Nachbarn schauen, dort wurde die Sache teilweise ganz anders angefasst, es wurde z.B. gleich digital über Satellit gesendet. Und HDTV hin oder her. Was nützt mir der schönste HD-Sender wenn das Programm das selbe ist.
     
  8. hurrabrd

    hurrabrd Junior Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

    Etwas verwundert bin ich schon:
    einerseits wird so mir nichts, dir nichts, das analoge terrestrische Signal innerhalb kürzester Zeit (hart) abgeschaltet und andererseits bekommt man es nicht hin, dies bei SAT genauso zu machen. Die, oftmals, alten Leute wurden nicht gefragt, ob sie "Das Erste" und "ZDF" weiterhin über ihre alte Dach- oder Zimmerantenne empfangen wollen, sondern wurden gezwungen auf die DVB-T Boxen, oftmals mit externer Antenne (Mehrkosten), umzusteigen.
    Ebenso könnte man dies bei SAT analog machen. Es ist eben nur die Frage, ob innerhalb kurzer Zeit die LNB's, Multiswitches und DVB-S(2) Receiver von der Industrie geliefert und vom Fachhandel montiert werden könnten.
     
  9. teletext

    teletext Gold Member

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

    Der Vergleich hinkt. Analog terrestrisch waren es verschwindend wenige Zuschauer, die von der Abschaltung betroffen waren. Über Satellit geht es um einige Millionen. Und da es beim Verkauf von Werbezeiten auch um die Quote geht kommt eine "knallharte" Abschaltung wohl nicht in Frage.
     
  10. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Anga Cable: Astra Deutschland präsentiert Digitalisierungskampagne

    Hi

    einfach von heute auf morgen abschalten geht ja nicht. Aber wenn Astra nur die Transponder vermietet aber nicht sagen kann "der Transponder darf nur digital genutzt werden" - ist diese Digitalisierungskampangne dann nicht falsch adressiert? Was können wir daran ändern? Diese Kampangne sollte sich eher an die Sender richten.

    Das mit DVB-S und DVB-S2 ist natürlich auch so ne dolle sachen - jetzt werden alle nochmal für DVB-S sensibilisiert - kaufen sich die 30€ Receiver für ihre Röhre - oder ab 100-150€ für ihren Flat - und in 5 Jahren gehts wieder los "nutzt DVB-S2 blablaba" ... Wenn die digitalisierung ja via Sat so schlecht ist das die ganzen Sender ihre Analogen Transponder weiter so nutzen möchten/müssen ... dann sollte es ja kein Ding sein DVB-S zu überspringen und gleich auf S2 setzen? Wäre auch in sachen HDTV ein guter schritt - selbst wer heute noch nicht drauf vorbereitet ist (HD-TV), hätte aber schon einen Teil der technik. Stattdessen setzen alle auf DVB-S und S2 nur für HDTV ... ist doch unsinn sowas ...

    Wieviel könnte der ÖR ca. einsparen wenn alle von denen genutzten Transpondern jetzt nur noch DVB-S bzw. DVB-S2 fahren würden - also Analoge abschaltung?

    Aber nochmal eine Idee warum es heute immer noch einige Sat-Analog-only-Haushalte gibt. Wir haben damals kein Kabel-TV bekommen - war nicht ausgebaut - Dachantenne blieb usn da nur. Wir haben über 1 Jahr mit dem VERMIETER Stress gehabt er solle sich mal um a) Kabel oder b) Sat kümmern. Lösung: nach einiger Zeit kam Sat. Damals war nur Astra 1A und 1B im Orbit. Aber 1C sollte glaub in diesem Jahr noch hochgeschossen werden ... unsere Satlösung war so ausgelegt das bei 1B ende mit Empfang war ...... ja das LANGE her ... aber ich wette so Häuser bzw. Häuser mit Satanlagen die das Highband und somit das groß der aktuellen Digitalen nicht empfangen können, gibt es heute noch. Und da den Vermieter zu bewegen kann sehr in Stress ausarten :(

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen