1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anforderungen für die Videobearbeitungen

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von donaldinho111, 15. November 2010.

  1. donaldinho111

    donaldinho111 Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    hallo

    ich hab schon vor längere zeit das video schneiden für mich entdeckt:D und seitdemher immer wieder mal kürzere videos mit dem windows movie maker erstellt. doch nun will ich mehr erstellen, wie z.b. ganze fußballspiele, aufjedenfalll länger videos schneiden/bearbeiten.
    als kleine info ich würd dies gerne mit meinem laptop machen und ich weis auch, dass das mit dem laptop eigentlich nicht so gut geht aber egal:) das ist mein laptop:
    Sony Vaio -NW21ZF/S.G4 39,4 cm Notebook: Amazon.de: Computer & Zubehör

    und ich will mir in der nächsten zeit dann das magic video delux 17 premium kaufen : MAGIX Video deluxe 17 Premium: Amazon.de: Software

    so was könnt ich tun, damit das ganze nicht ein reinfall wird und mein laptop nicht immer abstürzt oder sich aufängt, wär eine externe festplatt wichtig oder nicht ?

    wenn ihr mir tipps geben könnt wär ich sehr dankbar:)

    schöne grüße, daniel
     
  2. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.131
    Zustimmungen:
    665
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Anforderungen für die Videobearbeitungen

    HD-Videos oder keine HD-Videos? Das ist wäre die erste Frage. Das macht einen gewaltigen Unterschied im Bedarf an Rechenleistung für Videobearbeitung.

    Bei Notebooks ist meistens die Festplatte die Schwachstelle für den Videoschnitt, deswegen nutzen nahezu alle Leute die ernsthaft Videos bearbeiten wollen ortsfeste Rechner dafür, da können dann auch zusätzliche Festplatten für den Videoschnitt eingebaut werden; das beschleunigt die Bearbeitung deutlich spürbar.
     
  3. donaldinho111

    donaldinho111 Neuling

    Registriert seit:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anforderungen für die Videobearbeitungen

    ich mache die videos mit meinem nokia n8, welches hd fähige videos macht...

    also nutzt es was wenn ich eine externe festplatte anschließe ?
     
  4. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.337
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Anforderungen für die Videobearbeitungen

    Eine über USB angeschlossene Festplatte ist immer langsamer als eine intern eingebaute. Beim Videoschnitt kann eine separate Festplatte helfen, wenn dadurch Zugriffe auf Programmdaten, System und temporären Speicher unabhängig vom Zugriff auf die eigentlichen Videodaten erfolgt.
    Ist jedoch der Zugriff auf die externe USB-Festplatte wesentlich langsamer, könnte die Lösung mit der großen internen Notebookfestplatte sogar schneller sein.

    Wenn es Dir nur um Handyvideos geht, nehme ich an, daß Du hier nicht aufwendige Schnitte mehrstündiger Videos meinst? Dann würde ich mir einfach mal Magix Video auf dem Notebook installieren und einen Probeschnitt mit nicht zu kurzen Daten machen. Eine externe Platte dazukaufen und den Speicherort für die Videos darauf legen kannst Du immer noch nachträglich.

    Ich selbst schneide auch mit Magix Video 16 Premium. Beim letzten Projekt ca. 3h Rohmaterial in 1080i, das am Ende auf einer BD landen soll. Bei meinem i7 Quadcore mit 4GB RAM und recht flinken Platten im Desktop-System ist das auch schon keine Sache, die in einer Stunde gerendert ist.
     

Diese Seite empfehlen