1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anfängerprobleme (finde keine Sender)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kupetzky, 23. Juni 2007.

  1. kupetzky

    kupetzky Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Linz
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C PCI
    Technorend S-1405 DVB-S
    Pinnacle PCTV 200e DVB-T USB2.0
    Anzeige
    Hallo Leute,

    da ich mir die Digitalfernsehen-Verarsche meines KabelTV-Anbieters (Liwest) nicht länger bieten wollte, versuche ich nun auf dem Gebiet Satellitenempfang Fuß zu fassen.
    Hab mir nach dem Lesen einiger Beiträge hier für ein Camping-Set entschieden. (zum testen)

    Und wie ihr sicher schon erraten habt, bekomme ich nach dem Aufbau keinen Empfang.

    Meine Hardware:
    - Chess Campingset Offset Spiegel (40/35cm)
    - platinum single LNB (war bei Camping Set)
    - Technotrend S1401 DVB-S Adapter


    Nun bekomme ich bei den verschiedenen DVB-Viewern zwar 60-80% Signalstärke. Allerdings trau ich dem nich so ganz. Die Werte hab ich nämlich auch, wenn die Antenne im Zimmer steht..

    Die Werte für die Ausrichtung auf Astra 1H hab ich von "Satellite Antenna Alignment" übernommen (inklusive den Einstellungen für die Offset). Die Antenne ansich sollte inzwischen schon relativ genau ausrichtet sein.

    Es hängen zwar momentan dicke Wolken am Himmel, und der Spiegel ist auch nicht gerade der größte, aber ich denke man sollte doch wenigstens ein schwaches Signal reinbekommen.

    Was mache ich falsch? Ist der LNB eventuell kaputt?


    -- kupetzky
     
  2. mobafan

    mobafan Silber Member

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    635
    Ort:
    Südniedersachsen
    AW: Anfängerprobleme (finde keine Sender)

    Natürlich können LNB oder Receiver defekt sein. Oder das Kabel nicht richtig montiert. Aber vermutlich hast du nur deine Antenne nicht richtig ausgerichtet.

    Denn nach deiner Beschreibung hast du nur den Daumen hochgenommen - passt. So geht das aber nicht! Jede "Messung" mit irgendwelchen Tabellen bieten nur den ersten Anhaltspunkt, wie die Schüssel stehen muss, das Feintuning geht nur durch vorsichtiges hin- und herbalancieren in allen Richtungen.
     
  3. rmh

    rmh Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Kathrein UFE 370/s
    DVB-C: Humax PR-Fox C
    DVB-S

    Antennen: 2x Zehnder AA200, div.Außenantennen, 60cm Multifeed Astra19/Hotbird, KDG-Zwangskabel
    AW: Anfängerprobleme (finde keine Sender)

    Ich hab auch bei allen Geräten um die 70% Signalstärke, sobald ich irgendeinen LNB anschließe.

    Wie auch von meinem Vorredner geraten - Schüssel sollte genau ausgerichtet werden!
     
  4. kupetzky

    kupetzky Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Linz
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C PCI
    Technorend S-1405 DVB-S
    Pinnacle PCTV 200e DVB-T USB2.0
    AW: Anfängerprobleme (finde keine Sender)

    Naja, also Elevation müsste genau stimmen. Hab mir an die Wasserwaage ein Geodreieck befestigt. Und selbst wenn ich dabei um nen ganzen mm daneben liegen würde, währe sie nur 0,15° falsch. Und so eine Abweichung kann mNn sicher nicht für mein Problem verantwortlich sein.


    Was Azimut betrifft: Ich hab die Richtung, in die meine Antenne zeigen muss in nem CAD über ne Landkarte und über ein Luftbild ne Linie gezeichnet. Und die schneidet genau den Pylon einer Brücke. Und wenn ich mich an der Null-Grad-Polarisations-Linie des LNB orientiere, zeigt diese genau zum Pylon.

    Wenn das als Grobjustierung nicht reicht, weiß ich auch nicht mehr weiter?
    Ich meine wie richtet ihr denn eure Parabol-Antenne ein, wenn ihr keine Messtechnik besitzt?
     
  5. rmh

    rmh Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Kathrein UFE 370/s
    DVB-C: Humax PR-Fox C
    DVB-S

    Antennen: 2x Zehnder AA200, div.Außenantennen, 60cm Multifeed Astra19/Hotbird, KDG-Zwangskabel
    AW: Anfängerprobleme (finde keine Sender)

    Die Messtechnik besteht aus einem Fernseher und einem Sat-Receiver (am besten mit einem Analogreceiver). Sat-Antenne vorsichtig hin- und herbewegen und schauen wann/wo es ein Bild gibt!

    Das Nachmessen anhand von Geodreieck und Landkarte dient nur zur ganz groben Einstellung, das wär fast ein Lottogewinn, da sofort schon ein Bild zu bekommen.
     
  6. kupetzky

    kupetzky Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Linz
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy 1200 DVB-C PCI
    Technorend S-1405 DVB-S
    Pinnacle PCTV 200e DVB-T USB2.0
    AW: Anfängerprobleme (finde keine Sender)

    Hmm, also da lässt sich wirklich nix machen mit PC-Software?
    Dann werd ich mir eben auf ebay nen analogen Reciever besorgen..

    ps: trotzdem danke für die hilfe!
     
  7. Busdriver

    Busdriver Silber Member

    Registriert seit:
    15. September 2003
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Wien
    Technisches Equipment:
    HIRSCHMANN FeSat 85 +
    Universal Quattro-LNB New Gold Edition (Micro Electronic)
    PHILIPS DS 2010
    PHILIPS DSR 9004/02 + SKY(incl. ORF)-Karte
    HUMAX PRHD 1000 + SKY(incl. ORF)-Karte
    SKY HD-1 (incl. ORF-Karte)
    2x TECHNISAT Digit MF4-S CC + ORF-Karte
    Selfsat H30D2 mit Rotor HH90
    WISI OR 605 + ORF-Karte
    ARION ARS-6130IR + ORF-Karte
    PHILIPS 42 PF 5320 Plasma
    PANASONIC TH-42PV71FA Plasma
    PANASONIC TX-P50C3E Plasma
    FUNAI LCD-A 2005
    AW: Anfängerprobleme (finde keine Sender)

    Kannst du dir nicht bei Bekannten einen analogen Receiver für einen Tag ausleihen? Oder gleich bei ihm mittels seines analogen Receivers deine Camping-Schüssel einstellen und Markierungen anbringen.

    Noch etwas:
    Versuche um ca. 12:55 Uhr den Spiegel ziemlich genau in Richtung Sonne zu drehen und dann ganz, ganz langsam nach unten bzw. oben zu neigen und dabei den Fernseher beobachten. Natürlich muss dabei der Receiver mit einem der werksseitig eingestellten Programme (wie ARD) laufen.
    Extrem langsames bewegen der Schüssel deswegen weil digitale Receiver mitunter eine ziemlich lange Verzögerung der Darstellung aufweisen. Was bei analogen Geräten nicht der Fall ist, die reagieren sofort.
     
  8. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.451
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Anfängerprobleme (finde keine Sender)

    Hinweise darauf, dass man einen analogen Receiver zur Justierung benutzen soll, werden auch dadurch nicht zutreffender, dass sie hier im Tagestakt erfolgen. Das ist schlicht - Schnee von gestern.

    Gut einsetzbar für Newbies zur Grobanpeilung eines Satelliten. Weniger gut geeignet zur Feinjustierung, um den Maximalpegel der Antenne zu finden - da man mit den Dingern nie mehr als plus/minus 2 dB - C/N erreichen kann.

    So ein absoluter Kenner der Materie hier aus dem Forum. (Member Klaus am See)
    Und weiter schreibt er in Bezug darauf, wie man mit Hilfe eines Digitalreceivers eine Antenne optimal justiert.

    Zitat:

    Und wie macht man das nun richtig?

    Also man nehme ein Gerät welches die Signalqualität beurteilen kann, z.B. ein Antennenmeßgerät, oder auch einen digitalen Satellitenreceiver. Man muß den C/N-Wert bzw. Eb/N0 beobachten und das LNB drehen, bis hier das Maximum erreicht wird. Alternativ kann man auch einen Spektrumanalyzer nehmen und das Spektrum beobachten. Die C/N-Methode ist allerdings am einfachsten, zumal das fast jeder Digital - Receiver anzeigt. Nach dieser Anzeige ist die Ausrichtung der Antenne optimal möglich, jedes noch so teure Meßgerät hilft dabei nicht mehr. Ob es nun 13,5dB oder 14dB sind ist auch eher egal, schließlich geht es nur darum das Maximum zu finden.
    Die Ausrichtung nach Signalstärke geht nicht, da man so den Unterschied zwischen Nutz- und Störanteil nicht sieht. Die Anzeige des BER ist auch nicht hilfreich, da die Anzeige viel zu träge ist und man die Reserve nicht sieht.

    Letzteres ist ganz normal.
    Eine Antenne wird nicht über/nach der Signalstärkeanzeige des Receivers ausgerichtet, sondern nach Signalqualität. Dazu nochmals - Die Ausrichtung nach Signalstärke geht nicht, da man so den Unterschied zwischen Nutz- und Störanteil nicht sieht.

    @kupetzky
    Der Hinweis auf die Sonne von @Busdriver ist goldrichtig. Erweitert hier - http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=87987 der Beitrag von @Grognard - "hier drei Links für Standort und Richtungsbestimmung beim Satempfang" Leider scheint die Sonne nicht immer.;)

    Auch über Google Earth kannst Du Dir Dein Wohnhaus aufrufen und dann über die Koordinaten Deines Standorts den AZ des Satelliten mit einem einfachen Winkelmesser/Gradscheibe bestimmen/ermitteln, wo ein beliebiger Satellit einfällt.
     
  9. rmh

    rmh Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Kathrein UFE 370/s
    DVB-C: Humax PR-Fox C
    DVB-S

    Antennen: 2x Zehnder AA200, div.Außenantennen, 60cm Multifeed Astra19/Hotbird, KDG-Zwangskabel
    AW: Anfängerprobleme (finde keine Sender)

    Es geht ja auch erstmal um eine Grobanpeilung, da ja bisher überhaupt kein Empfang ist! Und da kenne ich auch weiterhin keine sinnvollere Möglichkeit.

    Extra kaufen ist dann schon etwas übertrieben, geht natürlich auch mit den Signalanzeigen im digitalem Receiver bzw. in der DVB-S-Karte. Ist nur um einiges schwieriger, hier mal ein Signal zu erwischen. Und dann kommt die Feineinstellung anhand der Signalqualität, wie schon im vorigen Beitrag beschrieben.

    Kommt halt darauf an, wie schwierig es ist, in dem Fall den Bildschirm so hinzusetzen, dass während die Schüssel bewegt wird die Signalqualitätsanzeige beobachtet werden kann!
     
  10. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.451
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    AW: Anfängerprobleme (finde keine Sender)

    Bildschirm so hinsetzen? Wozu?

    Ein guter Receiver zeigt SNR im Boxdisplay an;). Eines FS bedarf es dazu nicht. Und wenn ein Receiver SNR im Display nicht anzeigen kann, sitzt jemand gemütlich in der Wohnung (wo auch immer) vor der Box/FS und teilt dem Justierer die SNR Maximal-Werte per Telefon mit.
    Wie man das macht/schafft, wurde hier doch wohl deutlich genug gemacht.

    Wenn das allerdings noch immer nicht reicht, wäre die Hinzuziehung eines Satprofis angebracht.:winken:
     

Diese Seite empfehlen