1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anfängerfragen zu Einkabelsystem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Schlumpferl, 7. Juli 2010.

  1. Schlumpferl

    Schlumpferl Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallöle allesamt! Helft einen, der sich nicht so ganz mit der Materie auskennt. Folgendes Thema, im Haus ist ein Kabelanschluß vorhanden, Verstärker und Kabel gehen bis 866MHz. Das Ding soll nun umgerüstet werden auf ein Einkabelsystem und Satellitenspeisung. Im Auge habe ich da die Technisat Router, bzw. die Kathrein Systeme.

    1) Kathrein und Technisat bieten ähnliche Systeme an. Sind die untereinander kompatibel, oder muß ich mit einem Technisat Router auch zwingend Satellitendecoder von Technisat nehmen. Ich meine da irgendwas mal gehört zu haben, daß die beiden Firmen dasselbe System verwenden, fragt mich jetzt aber nicht wo :(.

    2) In der Infobroschüre von Technisat steht, daß die vorhandene Hausverkabelung bis 2100 MHz gehen muß. Kabel-TV geht ja aktuell sogar nur bis 500MHz oder so, darüber gibt's keine analogen Sender mehr. Kann ich das auch offline ermitteln, also ohne mir einen Receiver, Schüssel etc. zu kaufen und das Netz zu testen, so wie es Technisat vorschlägt? Ich will vermeiden, daß ich jetzt ein paar hundert Euro ausgebe, und dann alles wieder umtauschen muß. Die vorhandenen Kabel sind vielleicht 10 oder 15 Jahre alt. Kann man da eine Aussage treffen? Einen Hinweis noch. Seitdem die Kabel Deutschland wegen dem Rückkanal aber 3 Sender über 466MHz verschoben hat, ist in den Programmen aber etwas mehr an Rauschen vorhanden. Ist nicht viel, aber man sieht es doch etwas. Weiß nicht, ob das was zu sagen hat :confused:

    3) Nein, nicht schlagen! Eine BBC-Frage :D. Ich wollte wenn möglich auch Astra 2 auf 28°E empfangen. Sendet die BBC noch unverschlüsselt, bzw. sind da in nächster Zeit Änderungen geplant?

    4) Welche Größe der Schüssel brauche ich für 28°E, um auch bei schlechtem Wetter noch Empfang zu haben? Reicht eine 80er Schüssel in Ansbach (Bayern) direkt auf 28°E fokussiert aus? Empfange ich dann die deutschsprachigen Programme auf 19.2°E noch mit perfekter Schlechtwetterreserve, oder sollte ich doch lieber 19.2°E fokussieren und 28°E schielend empfangen? Wie sieht es dann mit der BBC aus?

    Merci
     
  2. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.324
    Zustimmungen:
    1.508
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Anfängerfragen zu Einkabelsystem

    Hallo auch,

    1) Kathrein und Technisat bauen Einkabelumsetzer, welche sich entsprechend der EN50494 verhalten. Die Geräte sind mit allen Receivern ansteuerbar, die sich nach EN50494 verhalten. Es gibt neben Technisat und Kathrein noch andere Firmen, die ordentliche Einkabelumsetzer anbieten.
    2) Es ist richtig, daß höhere Frequenzen als bisher verwendet werden. Wenn der Umsetzer mit St-Chipsätzen und den dazugehörigen SAW-Filtern arbeitet, muß das Netz tatsächlich bis 2100MHz tauglich sein (2096MHz). Bei Geräten mit dem Entropic-Raster wird als höchste Frequenz üblicherweise entweder 1790MHz oder 1892MHz verwendet, also ein Vorteil. Die Verteilnetzkomponenten wie Antennendosen und Abzweiger/Verteiler musst du ohnehin alle gegen sat-taugliche austauschen, die stellen dann kein Problem mehr dar. Das Koaxkabel hat bei höheren Frequenzen mehr Dämpfung, dafür sind die Ausgangspegel der Einkabelumsetzer aber ausgelegt. Es sind Umsetzer mit AGC vorzuziehen.
    3) Ich schaue mal in die Glaskugel... Da BBC mit einigen Privatsendern die "Freesat"-Allianz gegen Sky geschlossen hat gehe ich davon aus, das die Sender unverschlüsselt bleiben.
    4) Da bin ich der falsche für. Es gibt dazu aber einen eigenen Thread. Zu beachten ist, daß bei teilnehmergesteuerten Einkabelsystemen gerne mal 1dB C/N verloren geht, also die Antenne größer auslegen.

    Klaus
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.670
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Anfängerfragen zu Einkabelsystem

    Wäre nicht schlecht, wen Du die von Dir angedachten Systeme mal verlinkt hättest.
    Ja BBC und Co senden noch FTA über Astra 2 D.

    Ob der Empfang in Bayern mit 80 cm möglich ist weiß ich nicht.

    [​IMG]
     
  4. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Anfängerfragen zu Einkabelsystem

    Ich wohne auch im Landkreis Ansbach (Dinkelsbühl)
    Also eine 80er direkt auf 28,x° ausgerichtet geht, auch Astra1. Aber wenn du noch keine Schüssel hast würde ich doch eine 90 cm. empfehlen.
     
  5. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Anfängerfragen zu Einkabelsystem

    Würde überlegen, ob ich mir den Stress mache, 2D auch über Unicable zu verteilen.

    Falls es nur an einem TV gesehen werden soll, wäre es einfacher, ein Single-LNB für Astra2 zu montieren und den Receiver dann per Stichleitung anzufahren, am besten hier ein Unicable-System hernehmen, das einen Legacy-Ausgang hat und dann mit nem Diseqc 2/1-Schalter Astra1/Astra2 zusammenschalten. Der Rest bekommt nur normalen Astra1-Empfang.

    Ist vor allem ne Kostenfrage!

    Gruß,

    Wolfgang
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Anfängerfragen zu Einkabelsystem

    Ggf. hier auch mal noch ein Link zu einer parallel laufenden Anfrage die etwas mehr zu Unicable erklärt.

    Und hier noch eine Liste der frei zu empfangen englischen Programme (28 Grad = Eurobird + Astra 2). Wie man hier aber schon sehr viel im Forum gelesen hat wird der bzw. werden die Satelliten auf der Position 28 Grad jetzt tlw. ersetzt und damit wird sich auch die Ausstrahlcharakteristik ändern. Dann wird der akt. Footpring (z.B. hier zu sehen) nicht mehr ganz stimmen und wahrscheinlich schlechter für uns hier in D werden.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Anfängerfragen zu Einkabelsystem

    @wolfgang

    Dein Vorschlag mit dem "Legacy-Ausgang" und Einspeisung eines 2. Satelliten über DiSEqC- Schalter ist schon gut, geht aber NUR wenn diese Dose auch mit einem seperaten extra Kabel angefahren ist bzw. werden kann. Wenn diese Dose in einem Unicable betriebenen Strang liegt geht das nicht !

    Hier mal ein Unicable-Sytem für 2 Satelliten und einem Legacy-Ausgang.
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Anfängerfragen zu Einkabelsystem

    Das meinte ich eigentlich mit Stichleitung :love:
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Anfängerfragen zu Einkabelsystem

    Und ich meinte eben das es NUR geht wenn es auch eine Stichleitung ist und dieser Anschluss NICHT an einem Unicable-Strang drin ist !
     
  10. Schlumpferl

    Schlumpferl Neuling

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anfängerfragen zu Einkabelsystem

    :eek: Ihr seid ja klasse hier. Mit soviel kompetenten Antworten hätte ich nicht gerechnet. Kaum ist man mal 24h fort, hat man jede Menge Lesestoff :D.
    Also laßt es mich mal der Reihe nach abarbeiten.

    Im Technisat-Manual lese ich gerade, daß der TechniRouter 5/1x8 8 Kanäle besitzt (1284, 1400, 1516, 1632, 1748, 1864, 1980, 2096MHz. Das bedeutet in der Praxis sind nur 6 nutzbar, oder was sind Geräte mit dem Entropic-Raster? Und was sind Umsetzer mit AGC? AGC? :confused:

    Wie ist denn das mit den Dosen. Ganz normale Satdosen werde ich nicht nehmen können, da das alles in der Regel Enddosen sind, stimmt's? Also muß ich dann zu den teueren Spezialdosen greifen.


    Jup, da hast Du natürlich recht, nur bin ich da selbst noch etwas unentschlossen. Vorgestellt hätte ich mir das hier:
    TechniSat TechniRouter 5/1x8 G (Grundeinheit) [0000/3290]
    oder dieses hier
    EXR 1581 - Produkte SAT
    oder jenes hier für die BBC mit
    TechniSat TechniRouter 9/1x8 G [0000/3294]


    Nein, ich habe noch gar nichts.

    Das heißt? Gar nichts mehr mit kostenloser BBC? Antennenaufwand steigt um 10%(?) Lohnt es sich dann überhaupt noch auf Astra2A zu setzen?
    Soweit mir bekannt ist, wollte Astra doch mal für die Spanier einen Satelliten hochschießen, der einen sehr stark auf Spanien fokussierten Beam haben sollte. Mit spanischen Programmen in Deutschland wäre es dann gewesen. Ist da ähnliches zu befürchten?
     

Diese Seite empfehlen