1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Android x86 Shutdown Button

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von Gorcon, 26. Mai 2020.

  1. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.871
    Zustimmungen:
    12.215
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Anzeige
    Kennt jemand eine Möglichkeit für Android auf dem PC einen Shutdown Button zu erstellen mit dem man den Rechner herunterfahren kann?

    Per Terminal geht das mit
    Code:
    reboot -p
    aber wie kann ich das per Icon starten? oder kann man das in eine Datei schreiben und diese starten? eine App um Files als Icon auf dem Desktop anzeigen zu lassen habe ich. (aber ob die auch etwas starten kann weis ich nicht).
     
  2. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    :cautious:

    Wie startest du denn bei Android auf dem PC sonst deinen Kram? Werden da keine Knöpfe bereitgestllt, um die normalen Shutdownknöpfe deiner Androidversion zu realisieren?

    Das sollte gehen. Erstell ein Script und verknüpf den Script-Interpreter mit den Scriptfiles und lass so das Script ausführen. Theretisch müsstest du vielleicht noch das Ausführbarkeits-Flag setzen bzw. unter Linux würde das schon reichen.

    Ein Kommando lebt nicht in der Luft allein, auch nicht unter Windows. Du kannst zwar Verknüpfungen setzen und da Parameter reinschreiben, aber die Verknüpfung muss zu einem exisitierendem File zeigen. Eventuell kannst du zu deinem Interpreter linken und mit den richtigen Parametern dem sagen, er soll das reboot Kommando ausführen. Falls dein x86 Android reboot Kommando ein eigenes File ist, geht es vielleicht auch direkt.

    Rechte könnten auch noch ein Problem darstellen. Unter normalem Android würde man wohl einfach eine App oder ein Widget installieren, was das kann.

    Und für bissl Android hab ich auf meinem PC gleich das ganze Android in Form eines Emulators installiert. Für gelegentliche Handyspiele am PC verwende ich Bluestacks. Kann damit sogar auf mein Googlekonto mit den gekauften Apps zugreifen. x86 Android gut und schön, aber wenn die Apps die du laufen lassen willst, nicht dafür compiliert wurden, was dann? Oder ist das mittlerweile Standard?
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.871
    Zustimmungen:
    12.215
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Indem ich den Rechner hochfahre. Wie sonst. ;)
    Nein! (dann hätte ich nicht gefragt)
    Sowas hatte ich letzten sauch gelesen. Müsste ich mal mich versuchen einzuarbeiten.
    Hatte ich sonst auch gemacht, nur funktioniert dann BT nicht wie es soll. Damit geht dann nur maximal Audio. Aber Geräte kann ich damit nicht steuern. (nur darum geht es mir)
    Ich habe da zwei Apps die immer nur einmal laufen und dann nicht mehr funktionieren. Bei einer muß dann auch noch die Sprache auf englisch umgestellt werden damit sie funktioniert.
    Das nevt auf dem Handy die immer wenn nötig zu deinstallieren umstellen neu installieren usw.
    Die PC Installation per Script zu überschreiben geht da viel einfacher.
     
  4. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.457
    Zustimmungen:
    2.783
    Punkte für Erfolge:
    213
    Welche Apps sind es denn und welches „Handy“ mit welcher Android-Version verwendest du denn dafür?
     
  5. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich meinte schon, wie du Apps startest, wie neuerdings ja jede Art von Programm genannt wird. :)

    Kurzfassung (Unixoide):

    Textdatei. Endung egal.
    Erste Zeile ist der zu verwendende Scriptinterpreter als Kommentar (z.B. #!/bin/bash)
    Auszuführende Kommandos, als würde man sie nacheinander in der Shell tippen (z.B. reboot -p)
    Die Dateiattribute auf ausführbar setzen und schon ist die Textdatei nicht mehr von einer App unterscheidbar für den unbedarften User.

    Aber wenn ich mich recht entsinne, ist entweder reboot oder shutdown nur ein link zu dem jeweils anderen und ein eigenes Progrämmchen und du solltest eigentlich einen Klickbaren App-Link mit Parameter p erzeugen können. Allerdings ist die Architektur von Android etwas seltsam an der Stelle mit dem Userinterface. Denn das ist ja erstmal nicht so wirklich vorgesehen, dass du als User einfach so Verknüpfungen erstellen kannst. Wenn du ein Tool dafür hast, super.

    Du findest auch immer die exotischten Bugs. Erinnert mich an das eine mal, als ich zwei TV-Karten im Rechner hatte. Besser gesagt, zweimal die gleiche. Hat wunderbar funktioniert. Bis zum nächsten Standby oder Neustart. Dann ging nur noch eine.

    Hört sich jedenfalls ähnlich an. Da du BT erwähnst, würde ich einen Initialisierungsbug vermuten. Etwas das bei der Installation richtig gemacht wird, aber beim zweiten Anlauf dann "optimiert" gestartet wird und in die Hose geht.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    127.871
    Zustimmungen:
    12.215
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Genauso wie auf einem Handy.

    Da habe ich noch kein Programm gefunden der das unter Android kann.
    Ich habe nur eine App Namens WidgetFile mit dem ich z.B. eine Datei oder einen Ordner auf das Desktop verknüpfen kann.
    Wenn ich da einen Befehl nehme, müsste der ja in eine Datei geschrieben werden und Ausführbar gemacht werden (ich denke mal so ähnlich wie unter Linux).
    Das waren früher oft die IRQs die man vergeben musste. Bei zwei Karten haben die sich dann fast immer den gleichen geschnappt. Konnte man aber meist im BIOS per Hand einstellen.
    Kennst Du eh nicht. MijiaTemp_2.2.3 und Health_10.0.1.021-wearBeta Mit Android
    Huawei P30 mit Android 10 bzw. ulefone mit Android 6.0 Aber das tut überhaupt nichts zur Sache. Da das Problem kein Bug ist sondern scheinbar so gewollt ist.
    Und wenn Du jetzt schreibst warum ich für Health keine aktuelle Version nutze, mit den kann ich eben keine Watchfaces selbst auf meine Uhr spielen, das geht einzig nur mit dieser Version. Nach einem zweiten Start gibt es die Funktion aber dann nicht mehr. Bei Mijia Temp handelt es sich um eine App um eine BT Uhr stellen zu können. spätestens wenn die Uhr wieder falsch geht (oder Sommer/Winterzeit Wechsel ist) muß man die Uhr neu Synchronisieren. Dann kommt aber die "Fehlermeldung" Nur in der Pro Version (nur das es die gar nicht gibt).
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.457
    Zustimmungen:
    2.783
    Punkte für Erfolge:
    213
    Nicht nur so ähnlich wie unter Linux, sondern genau so wie unter Linux, weil Android ja auch nichts anderes als ein Linux-System ist.
     
  8. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.636
    Zustimmungen:
    726
    Punkte für Erfolge:
    123
    Du hast doch ein Terminal hast du geschrieben. Wenn du Apps "wie auf dem Handy" startest, musst du also einen Terminalemulator installiert haben. Die kommen normal mit einer Suite an Tools daher oder zumindest sollte man die dazu installieren. Den reboot Befehl hast ja auch. Und um es auszuformuliern, weil das zwar trivial ist, aber gerne übersehen wird: sowas wie reboot ist entweder ein interner Befehl des Terminalemulators oder wahrscheinlicher ein ausführbares Programm welches sich in einem Verzeichnis befindet, was in der Terminalemulation durchsucht wird für jedes Kommando.

    Da unter Android ein Terminalinterface nicht vorgehesen ist, bin ich gar nicht sicher, ob irgendwelche Standardtools

    überhaupt installiert sind. Es gibt ja keinen User der die per Terminal starten oder per Scripte aufrufen könnte. Und alle installierten Apps basieren auf Rechteverwaltung und Neustarten des Gerätes müsste so ein Recht sein.

    Sprich, für Android ist die Standardvorgehensweise: installier ne App die das kann, was du willst.

    Nicht unbedingt. Du müsstest auch den Terminalemulator mit dem Script als Parameter starten können. Oder direkt das Shutdownprogramm mit Parameter.

    Oder du arbeitest über Dateiendungen mit deinem Widgetdingens und bringst deinem Android bei für z.B. die Endung .sh deinen Scriptinterpreter zu starten und erstellst ein Script. Da tut es vielleicht schon eine Einzeilige Textdatei mit "reboot -p". Ich vermute das wird die Methode der Wahl sein, denn ich habe Zweifel, dass da Startparameter an Apps übergeben werden können beim Widget erstellen.

    So lang war das nicht her. Da war schon Windows 7 auf dem Rechner. Und beim installieren wurden beide Karten richtig initialisiert und sind beide gelaufen. Aber was auch immer die Installation eingestellt hat, das war beim nächsten Booten weg, so dass nur noch eine Karte initialisiert wurde.
     
  9. yoshi2001

    yoshi2001 Platin Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    2.479
    Zustimmungen:
    370
    Punkte für Erfolge:
    93
    Was passiert wenn man am PC den Powerknopf nur kurz drückt?
    Normal sollte dann wie beim Smartphone ein Menue kommen wo man Neu Starten , Runter fahren auswählen kann.
     
  10. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    8.457
    Zustimmungen:
    2.783
    Punkte für Erfolge:
    213
    Zumindest ist das bei Linux so und bei Windows wird ohne nachzufragen eben einfach ordentlich runtergefahren, wenn man nicht gerade was verkonfiguriert hat. Ist eine übliche Funktion des Power-Buttons bei Linux und Windows.