1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Anbringen einer Wavefrontier T55

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von das_krokodil, 19. September 2009.

  1. das_krokodil

    das_krokodil Neuling

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    habe ein T55 gekauft für den Empfang von 13, 19.2, 23.5 und 28,2 Ost Sats.

    Ich hoffe sie ist nicht zu klein :-( Da T90 da nicht hinpasst...

    Jetzt das eigentliche Problem: das Anbringen.

    Die Werte habe ich aus SatLex abgelesen. Skew ca. auf 98 gestellt und die erste LNB 19.2° O habe ich wie angegeben auf R1,5 platziert. Den Rest wollte ich durch Ausprobieren, herausfinden.

    Es gibt jedoch eine Herausforderung, ich konnte die Halterung nicht gerade anbringen, das bedeutet die Stange ist nun nach hinten gebeugt, ist das dann trotzdem machbar? Wenn ja wie muss sich der Winkel verändern, der eigentlich auf 33 eingestellt werden sollte...

    Freue mich über jede Hilfe ;-)

    Danke und Grüße
    Kroko
     
  2. Pyton

    Pyton Silber Member

    Registriert seit:
    28. November 2006
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Vantage X201SCI, Astra 19,2° Astra 23,5°, Astra 28,2°,Hotbird 13°,Sirius 5°,
    Hellassat 39°, Wave Frontier T55,CAS90, Technisat DigiPal2 DVB-T, Skystar HD, Skystar DVB-T, DAB Radio
    AW: Anbringen einer Wavefrontier T55

    Nach hinten geneigt würde einen Offset der Elevation bedeuten, in dem Fall musst Du die Abweichung von der Senkrechten von den 33° abziehen.
    Es kommt drauf an ob der Einstellbereich noch ausreichend ist.
    Die Skalierungen an den Halterungen setzen voraus das der Mast im Lot ist.
     
  3. das_krokodil

    das_krokodil Neuling

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anbringen einer Wavefrontier T55

    Hi,

    danke für die Antwort. Ja, habe ich mir gedacht, dass ich abziehen muss. Dann wird das wohl nix, muss es doch wieder etwas gerader hinbekommen.

    Ich muss bestimmt mind. 20° abziehen, dann komme ich unter die 20° die schon fest sind...

    Danke erstmal...

    Noch ein Tipp bzgl. der LNBs? Soll ich sie so wie satLex Rechner vorgibt platzieren oder gibts eine "einfachere" Möglichkeit?

    Danke
     
  4. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Anbringen einer Wavefrontier T55

    Diese 4 Positionen sind relativ problemlos, abgesehen vom ASTRA 2D, der eben je nach Wohnort mit der T55 noch gut oder gar nicht mehr zu empfangen ist... :cool:
     
  5. das_krokodil

    das_krokodil Neuling

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anbringen einer Wavefrontier T55

    Hallo,

    ich habe etwas Neigung von der Wandhalterung nehmen können und siehe da, ich habe für Astra 1F/H/KR/L/M (19.2° O) immerhin eine Qualitätsanzeige im Balken ;-)

    Mein Receiver zeigt allerdings nie mehr als 30% an. Meine Halterung steht vermutlich ca. 10° nach hinten, da ich bei 24-25° Elevationswinkel so langsam was empfange statt gewollte 33°.

    Meine Vermutung ist aber dass diese Neigung direkten Einfluss auf den Skew-Wert hat. Weiss einer ob das stimmt und wenn ja, wie ich das rechnen könnte?

    Danke und Grüße
    Kroko
     
  6. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Anbringen einer Wavefrontier T55

    Da vermutest Du richtig. Das zu berechnen, ist nicht ganz so einfach, Du müsstest zunächst die horizontale Ausrichtung der Schüssel (Azimut) genau ermitteln und dann die Schrägstellung der Halterung entsprechend abziehen, und zwar in beiden Richtungen, also seitlich wie auch in der Höhe.
    Ich denke, es ist weitaus einfacher, das Teil gerade anzubringen, oder ?
     
  7. das_krokodil

    das_krokodil Neuling

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Anbringen einer Wavefrontier T55

    Hi,

    ich werde wohl versuchen die untere Stange "künstlich" zu verlängern um das Ganze senkrecht aufstellen zu können.

    Ich denke Optimal wäre eine Stange welche oben 2 Löcher hat um sie an der bestehenden Stange zu befestigen und unten 2 Schlitze um variabel zu sein...

    Oder ich mache 2 neue Löcher, was mir persönlich nicht unbedingt gefällt...

    Aber noch was: ich habe einen Skew-Wert von 98 eingestellt, d.h. die Antenne hinten auf den Wert 98 gedreht. Aber die Antenne sieht sehr schräg aus, ist das normal?

    Grüße
    Kroko
     
  8. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Anbringen einer Wavefrontier T55

    Tja, kommt darauf an, wie viel sie durch die schräge Halterung noch 'mitbekommt', an sich sind 8 Grad (90°=0) nicht allzu viel... :eek:
     

Diese Seite empfehlen