1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analogreceiver hinter Digitalreceiver?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Saadi, 20. Januar 2010.

  1. Saadi

    Saadi Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Amman: 1.80m PFA,
    7.0°W Nilesat / 13° Hotbird /Astra 19.2° / Badr 26.0°E

    Xoro HRS 8500 DVB-S2
    Inverto White Tech IDLP-TFLANGE hii gain
    Anzeige
    Hallo,

    Leider kann ich hier nur den Astra 1M Widebeam und Hotbird empfangen.
    Um alle deutschen Programme auf 1M Wide zu empfangen hab ich einen alten analogreceiver aufgetrieben.

    Bisher kann ich auf dem Digitalreciever nur den MTV transponder mit nick und viva empfangen.

    Wäre es technisch möglich den Analogreceiver an den Loop-out Anschluss des digitalreceivers anzuschließen, sodass ich analog als auch digital nutzen kann?

    Würde das ganze dann auch mit diseqc klappen?
    Wenn ich ein programm auf dem analogreceiver gucken möchte dass horizontal ausgestrahlt wird müsste ich ja theoretisch nur auf dem digitalen eine horizontale frequenz auswählen und die wird dann auch durch den loop-out des digitalen an den analogreciever weitergeleitet.

    So weit die theorie, würde das ganze denn auch in der praxis klappen?
    Und wie sieht das ganze aus wenn ich den digitalen an DiseqC angeschlossen habe?

    Leitet der das richtig durch wenn ich z.B eine astra frequenz auf dem digitalen auswähle?


    Btw:
    Ich bin grad noch nicht zuhause aber ich hab den analogreciever mal angetestet:
    Was muss ich bei den Einstellungen beachen?:
    Da steht bisher folgendes:

    _____
    Antenna Menu:
    LNB-Mode: B-2
    L.O.F: 9.750G
    Polarizer: H/C
    22KhZ: OFF
    60HZ: OFF
    BAND: KU
    ____________

    Wenn ich dann z.B auf Kanal 1 gehe und dann zu den Videoeinstellungen:
    ___________
    VIDEO MENU
    Frequency: hier kann man eine 4-stellige zahl eingeben
    BANDWIDTH: WIDE
    DEVIATION: 3
    DECODER: PAL
    EXT CTRL: 0V
    Polarity: V(14v)
    SKEW Pulse: 90
    _________________

    _______________
    Audio menu:

    Frequency: 6.60 MHZ
    Mode: Mono
    DE-EMP: J17
    Bandwidth: 150 KHZ


    Ich hab von den teilen keinen plan was müsste ich z.B für NTV, 11641 Horizontal einstellen??

    LG Saadi
     
  2. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
  3. Saadi

    Saadi Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Amman: 1.80m PFA,
    7.0°W Nilesat / 13° Hotbird /Astra 19.2° / Badr 26.0°E

    Xoro HRS 8500 DVB-S2
    Inverto White Tech IDLP-TFLANGE hii gain
    AW: Analogreceiver hinter Digitalreceiver?

    Schukran :)

    Das wäre dann ein problem weniger...

    Aber wie sieht das mit dem diseqc und dem digital reciever aus?
    Hat da schon jemand erfahrung mit gemacht?

    Ich kann das leider erst nächste woche testen ich bin grad im urlaub aber ich wollte mich trotzdem vorab mal informieren.
     
  4. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Analogreceiver hinter Digitalreceiver?

    Das geht ohne Probleme, auch mit DiseqC.
    Aber beachten, daß ASTRA am Eingang A (oder 1) am DiseqC-Schalter angeschlossen ist. Dieser Eingang ist immer aktiv, auch wenn kein DiseqC-Signal vom Receiver kommt. Der Analog-Receiver verhält sich dann so, als wäre er direkt angeschlossen. Natürlich wie Binsche schon geschrieben hat die LOF beachten. Den digitalen Receiver solltest Du auslassen (Standby), da die Vertikal/Horizontal-Umschaltung durch den Analog-Receiver erfolgt.
    HOTBIRD kommt an an den Eingang B (oder 2) des DiseqC und bei richtiger Antennenkonfiguration am Digital-Receiver (Astra=A und HOTBIRD=B) gibt es dann auch hier kein Problem.

    Zum Analog-Receiver:
    22 kHz OFF - da analoge ASTRA-Sender nur im LOW-Band senden
    LOF 9,75 - das ist richtig, dann brauchst du nichts mehr umrechnen
    Band: Ku - auch o.k.
    LNB-Mode: B-2 ? - wenn A-1, dann unterstützt es auch DiseqC aus der Logik heraus - mal testen was noch dort einstellbar ist
    Video:
    Frequency - hat Binsche schon erklärt, aber du mußt nicht rechnen, da Du die LOF ja vorgegeben hast
    Polarity - hängt vom Sender ab, V oder H (siehe flysat)
    Audio:
    Frequency: 7.02/7.20
    Mode: auf Stereo
    DE-EMP: auf Panda oder 50.. (jedenfalls nicht J17)

    Alles Andere sollte passen.

    Gruß Stephan
     
  5. Saadi

    Saadi Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Amman: 1.80m PFA,
    7.0°W Nilesat / 13° Hotbird /Astra 19.2° / Badr 26.0°E

    Xoro HRS 8500 DVB-S2
    Inverto White Tech IDLP-TFLANGE hii gain
    AW: Analogreceiver hinter Digitalreceiver?

    Das mit dem DiseqC hab ich jetzt verstanden.

    Aber mit diesem L.O.F ist noch was unklar:
    Ich hab L.O.F 9.750G ausgewählt weil auf meinem LNB
    steht:
    Local Freq: 9.75GHZ/10.6Ghz

    Meines erachtens muss ich trotzdem Binsche's rechnung
    machen, da man im Video Menü nur eine 4-Stellige
    Frequenz eingeben kann, N-TV hat aber 5, nämlich 11641.

    Mir ist grad aufgefallen, die Fernbedienung hat eine
    Taste die heißt SCAN, wenn ich die drücke wird auch eine
    4-stellige Zahl durchlaufen.

    Wie siehts eigentlich mit den anderen Einstellungen aus?z.B

    BANDWIDTH: WIDE
    DEVIATION: 3
    EXT CTRL: 0V
    SKEW Pulse: 90
    und was hat es mit den dingern auf sich?

    Mal so nebenbei: was für eine Funktion haben eigentlich
    die Tasten P/L, L/T CNCL und UHF auf der Fernbedienung
    des Receivers?

    Vielen Dank für die Hilfe! :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2010
  6. Stephan66

    Stephan66 Silber Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    871
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    EDISION miniplus highspeed, d-Box2 (Kabel), Pace PSR900plus (analog), Sharp LC-32 X20E, PS3
    AW: Analogreceiver hinter Digitalreceiver?

    Das mit der LOF ist so eine Sache, da Du diese im Menü eingeben kannst, ist es möglich, daß der Receiver die Umrechnung selbst durchführt.
    Ja, mit Scan sucht er und wird dann stoppen, wenn er einen Sender gefunden hat. Wenn Du nun die angezeigte Zahl und den gefundenen Sender, also dessen Frequenz in einer SAT-Tabelle vergleichst, dann weist Du es genau. Und 4-stellig reicht, da die erste Ziffer immer eine 1 ist.

    BANDWIDTH - mußt Du mal testen, ob eine andere Einstellung besser ist, mußte ich bisher nie ändern, da bei Dir auf Programmplatz 1 bei Audio 6,65 und J17 stand, deutet es darauf hin, das hier mal ein HOTBIRD-Sender gespeichert war, dort konnte man mit dieser Einstellung was ändern

    DEVIATION - ist die Abweichnung, denke mal zur Feineinstellung. vlt. gibts dort auch auto.

    EXT CNTR. - ohne Bedeutung für Dich, damit kann man eine 12V-Ausgang am Receiver schalten für externe Zwecke

    SKEW Pulse - für einen magnetischen Polarizer, auch ohne Bedeutung für deine Zwecke

    P/L, L/T, CNCL - ist sicher in der Anleitung erklärt

    UHF - dient zum Ein- und Ausschalten des Modulators, wenn man einen TV mit Antennenkabel anschließt

    Wenn ich wüßte, was es genau für ein Receivermodell ist, könnte ich dir sicher noch genauer antworten.

    Gruß Stephan
     
  7. Saadi

    Saadi Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Amman: 1.80m PFA,
    7.0°W Nilesat / 13° Hotbird /Astra 19.2° / Badr 26.0°E

    Xoro HRS 8500 DVB-S2
    Inverto White Tech IDLP-TFLANGE hii gain
    AW: Analogreceiver hinter Digitalreceiver?

    So ich habs mal ausprobiert aber es will einfach nicht klappen ..:-(
    Ich hab an allem rumprobiert ohne erfolg, die ganze zeit ist dieses analograuschen, mit nem digitalreciever bekomme ich aber die 1M Sender bestens

    Naja morgen probier ichs mal mit nem neuen LNB.

    Hier mal ein paar bilder:

    LNB mit dem ichs getestet hab:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Was könnte ich denn alles falsch gemacht haben?
    Ich glaube das der reciever vielleicht kaputt ist .. muss mal schauen ob ich noch einen irgendwo auftreiben kann

    Edit: Reciever ist ein TechnoStar TS 4000 Plus

    Saadi
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2010
  8. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Analogreceiver hinter Digitalreceiver?

    Der scheint in der Tat kaputt zu sein, da müsste weißes Rauschen im Hintergrund zu sehen sein,
    hier ist aber gar nix, also entweder Tuner kaputt oder LNB-Spannung abgeschaltet

    P.S.: Ich habe mal noch ein wenig in Deinen Bildern geblättert...
    Bei NICK stimmt die LNB-Frequenz nicht :eek:
    da müsste 10600 (Universal) stehen, als ZF erscheint dann 11973
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2010
  9. Saadi

    Saadi Silber Member

    Registriert seit:
    9. März 2007
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Amman: 1.80m PFA,
    7.0°W Nilesat / 13° Hotbird /Astra 19.2° / Badr 26.0°E

    Xoro HRS 8500 DVB-S2
    Inverto White Tech IDLP-TFLANGE hii gain
    AW: Analogreceiver hinter Digitalreceiver?

    Hm wenn ich im reciever ein paar kanäle hochschalte höre ich bei manchen ein rauschen und auch weißes rauschen im hintergrund die ersten sekunden dann kommt aber der grüne hintergrund.

    Was wäre wenn ich mal probiere den digitalreceiver anzulassen und der gibt dann spannung und dann funzt es eventuell.

    Muss mal schauen wo ich noch einen analogreceiver auftreiben könnte aber die teile werden langsam rar hier :(

    edit: ich weis bei nick hatte ich die falsche frequenz des lnb aber es hat trotzdem funktioniert aber alle anderen sender gingen dann net ich hab das schon längst korrigiert :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2010
  10. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Analogreceiver hinter Digitalreceiver?

    O.K., dann scheint er doch noch zu funktionieren
    Ich würde den Digitalreceiver zunächst mal ganz weglassen, vielleicht läßt der gar keine Signale durch...:eek:
     

Diese Seite empfehlen