1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analoger Sender durch Digitale Sender ersetzen

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von KaneDF, 19. April 2008.

  1. KaneDF

    KaneDF Gold Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.736
    Anzeige
    Hallo.
    Ich habe so ne Frage im Kopf! In wie weit können Transponder auf denen im Moment Analog gesendet wird, genutzt werden, um Digitale Sender zu senden?
    Kann man auf diesen Transpondern 1 Analogen Sender durch mehrere Digitale Sender ersetzen? :confused: Oder gibt es da Beschränkungen?
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Analoger Sender durch Digitale Sender ersetzen

    Einzigste Beschränkung ist die Bandbreite des Transponders.
    Dadurch wird die Anzahl der digitalen Programme beschränkt.
    Liegt so zwischen 5- 10. Sender pro Transponder
     
  3. KaneDF

    KaneDF Gold Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.736
    AW: Analoger Sender durch Digitale Sender ersetzen

    Mit Beschrämkung dachte ich eher:
    Sind alle Transponder die im Moment Analog senden auch Digitalfähig. Oder gibt es einige die nur Analog können?
     
  4. chrikro

    chrikro Junior Member

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    126
    AW: Analoger Sender durch Digitale Sender ersetzen

    Ja, ein analoger Sender macht Platz für mehrere digitale Programme. Je nachdem in welcher Qualität gesendet wird (16:9, HD, DolbyDigital, Bildquali usw.) richtet sich auch die maximal mögliche Anzahl der Sender. Dh. ein HD-Sender wird mehr Bandbreite benötigen als ein einfacher Werbesender der zum großteil nur Standbilder zeigt und in mono sendet. Also: Wenig Bandbreite: Viele Sender, hohe Bandbreite: wenig Sender. OK?
     
  5. KaneDF

    KaneDF Gold Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.736
    AW: Analoger Sender durch Digitale Sender ersetzen

    OK! Jetzt weiß ich dass man alle Transponder für Digital nutzen kann! :D
    Mir ist auch klar dass die Anzahl der Digitalsender abhängig von der Bandbreite der Transponder ist oder der Datenrate der jeweiligen Sender ( HD, SD oder Webe.)!

    Gibt es einen Link wo alle Bandbreiten der Transponder für z.B die Sat-Position 19,2°O aufgelistet sind. Oder muss man da auf die Bandbreiten der Sender schauen?

    Also Sender Ihre Datenrate addieren z.B 11.915 GHz H: Premiere, Discovery, Astra, Anixe HD ca. 12700+12000+9000+9000= 42,700 MBit/s

    Auch „Analoge Transponder“? Ich kann nur die Gesamtbandbreite eines Satelliten finden!

    Warum werden hier nur Bandbreite der "Digitalen Transponder" angezeigt?
    http://www.linowsat.de/0192/all/0192.shtml
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2008
  6. KaneDF

    KaneDF Gold Member

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    1.736
    AW: Analoger Sender durch Digitale Sender ersetzen

    Oh wie dumm von mir! :D
    Beim Analogen gibt es ja keine bit und bytes (Mbit/s).
    Also wie weiss man welche Bandbreite die aktuellen Transponder bereit stellen die noch Analoge Sender senden?
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Analoger Sender durch Digitale Sender ersetzen

    Meinst du mit "Transponder" die Sendeeinheit auf einem Sateliten oder das was irgendeiner dieser Sendeeinheiten aktuell auf einer bestimmten Frequenz senden?

    Astra kann jederzeit (wenn z.B. ein analoger Sender abgeschaltet wird) auf dieser Frequenz mit eine Sendeeinheit eines anderes Sateliten senden.
    Und diese Sendeeinheit kann ganz andere Fähigkeiten haben als die die bissher zum senden des analogen Programms genutzt wurde.

    Also must du schauen wieviele Sateliten sich auf dieser Position im Weltall befinden und wieviele Sendeeinheiten (mit welchen Fähigkeiten) sich auf jedem dieser Sateliten befinden.
    Dann schaue welche von denen schon defekt sind. Dann welche von ihnen welche Ausleuchtzone haben.
    Dabei beachten das die modereneren (neueren) Sateliten natürlich mehr Sendeeinheiten haben als die alten. Und natürlich das die moderneren mehr Fähigkeiten haben als die alten.

    Dann kannst du raten wie Astra die Technik zukünftig einsetzen wird ;-)

    Ist halt nicht so das für jede Frequenz eine feste Sendeeinheit dort oben rumfliegt so das jede Frequenz ganz genau definierte technische Daten hätte. Das kann Astra halt so aufteilen wie sie möchten.

    Oder anderst: Wird z.B. morgen ARD analog abgeschaltet und diese Sendeeinheit kann aus irgendwelchen Gründen kein digital senden (keine Ahnung ob die ganz alten das können oder nicht), dann nimmt Astra halt irgendeine andere freie Sendeeinheit (womöglich sogar eines anderen Sateliten) und sendet damit auf der alten ARD analog Frequenz ein digitales Paket.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2008
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.847
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Analoger Sender durch Digitale Sender ersetzen

    Den Wanderfeldröhren ists egal, ob sie FM, QPSK oder gar 8PSK übertragen. Somit ist der älteste Satellit "digitaltauglich".
    Bei APSK bin ich mir nicht sicher ob da besondere Anforderungen sind, denn da ist Amplitudeninformation drin. Muß ich bei Gelegenheit mal nachfragen. Aber mit Vorentzerrungen im Uplink kann man heute so einiges hinbekommen.

    Klaus
     
  9. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Analoger Sender durch Digitale Sender ersetzen

    Zumindest ist es bei neueren Wanderfeldröhren kein Problem. QPSK und 8PSK verursachen "Phasensprünge", die FM-Modulation hat dagegen kontinuierliche Phasenverläufe.

    APSK vermindert jedenfalls die Effizienz da hier der C/N-Wert variert und nicht konstant bleibt wie bei FM, QPSK und 8PSK.

    Das reduziert das Problem mit der Nichtlinearität der Wanderfeldröhren, das Problem mit dem gemittelten geringeren C/N bleibt.

    Die Nutzung von APSK verringert die Empfangsreserven bei schlechten Wetterverhältnissen, besonders bei kleinen Schüsseln. Aus diesem Grund ist APSK bei DVB-S2 auch nur optional.
    DVB-S2 Tuner (u. Demodulatoren) müssen APSK-Modulation nicht unterstützen.
     

Diese Seite empfehlen