1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analoger Receiver Skymaster/Strong funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von commodus, 18. Juli 2006.

  1. commodus

    commodus Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    75
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    seit mein alter analoger Receiver (Siemens, gut 15 Jahre alt) vor etwas über einer Woche die Hufe hochgeklappt hat, habe ich ziemliche Schwierigkeiten mit den "neueren" analogen Receivern. Vielleicht kann mir jemand hier ein paar Tipps geben, wie ich die Kuh vom Eis bekomme.

    Vor einer Woche kaufte ich als Ersatz für den alten Receiver einen analogen Receiver der Marke Skymaster XL 11. Knapp eine Woche lief das Gerät relativ problemlos. Anfangs stimmten die vorprogrammierten Transponderfrequenzen nicht, aber durch die Umstellung einer "LOF" von 9750 auf 10000 passte alles soweit, bis sich vorgestern das Gerät nach einem Kanalwechsel mit der blinkenden Fehlermeldung "LNB" verabschiedet hat. Zuvor lief das Gerät ein paar Stunden völlig fehlerfrei (wie auch die Tage zuvor). Nachdem sich das Gerät nicht spontan wieder zum Funktionieren bewegen ließ, war es ein paar Stunden aus. Danach Stecker wieder rein und es ging wieder - einen Tag lang, bis es sich mit der gleichen Fehlermeldung wieder verabschiedet. Nun war es an dem Abend schon spät und ich ging zu Bett, heute morgen ging wieder alles, aber das war mir ein wenig sehr suspekt, ich vermutete einen Defekt vom Gerät und tauschte es heute Nachmittag gegen ein "Strong 500" um.

    Zuhause gleich angeschlossen und die "LOF" wieder auf 10000 geändert, lief alles wie gewünscht, bis vor ca. zwei Stunden, als sich das Gerät wieder mit der Fehlermeldung "LNB" ins Nirvana verabschiedete.

    Die Fehlermeldung bringt er jetzt zwar nicht mehr, dafür bekomm ich kein Bild mehr rein (Ton funktioniert aber, am Scart-Kabel liegt es nicht). Vermutlich funktioniert das ******ding wieder morgen früh, aber das kann ja kein Zustand sein. Der alte Receiver ging über 15 Jahre völlig problemlos und dieser neue technische ****** macht hier solche Zicken...

    Am F-Kabel von der Antennendose zum Receiver kann es auch nicht liegen, denn das habe ich vorhin getauscht.

    Ich kann in den Systemeinstellungen des Receivers nun verschiedene Einstellungen vornehmen, die aber bislang alle nicht das erhoffte Ergebnis gebracht haben. Z. B. kann ich zwischen LNB 1-8 wählen, AFS (oder so ähnlich), 22kHz, DiSEqC usw.

    Der Receiver ist Teil einer Gemeinschaftsanlage für ein 6 Parteien-Haus, die Anlage auf dem Dach ist ebenfalls über 15 Jahre alt.

    Was kann der Fehler sein, liegt es möglicherweise am Receiver? :eek::eek::eek:

    Daheim (an meinem anderen Wohnsitz) habe ich eine Digitalanlage die bestens funktioniert. Am liebsten würde ich hier auch einfach eine eigene Schüssel mit digitaler Technik anbringen, aber in dem Haus wird das so wohl nicht möglich sein. :rolleyes:
     
  2. Silly

    Silly Platin Member

    Registriert seit:
    15. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    NRW
    Technisches Equipment:
    Triax TDS88 19.2°E/13°E/23.5°E/28.2°E - KDL-40W5730 - VU+Duo²
    AW: Analoger Receiver Skymaster/Strong funktioniert nicht

    scheint wohl ein fehler in der verkabelung zum lnb zu sein, kurzschluß o.ä. oder defekt des lnb
     
  3. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Analoger Receiver Skymaster/Strong funktioniert nicht

    also ist es vermutlich doch eine einkabelanlage, bei der systembedingt immer die LNB-spannung des empfängers abgeschaltet werden muss - entweder im menue oder mit einem kleinen blocker in der zuleitung.

    siehe dazu auch noch mal in deinem ersten thema nach ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2006
  4. commodus

    commodus Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    75
    AW: Analoger Receiver Skymaster/Strong funktioniert nicht

    Warum funktionierte dann der Skymaster über eine Woche und der Strong immerhin 4 Stunden völlig einwandfrei, bis er dann versagte? :eek: Hätte es bei einem Fehler in der Verkabelung nicht von Anfang an nicht funktionieren dürfen? Dazu kommt, warum hatte ich über 15 Jahre mit dem alten Receiver überhaupt keine Probleme...

    Tschuldigung, hab von dem Technikgedöns keine Ahnung, würde aber dennoch auf Fernsehen in der Wohnung künftig nicht komplett verzichten wollen...
     
  5. commodus

    commodus Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    75
    AW: Analoger Receiver Skymaster/Strong funktioniert nicht

    Was ist eine Einkabelanlage, bzw. wie bekomme ich das raus (ohne auf´s Dach klettern zu müssen)?

    Ich hab im Menü keinen Eintrag über "LNB-Spannung" gefunden, würde aber natürlich gern auch die Möglichkeit mit dem DC-Filter ausprobieren. Bekommt man sowas im Saturn oder Mediamarkt, dann fahr ich nachher mal vorbei?

    Oder alternativ, ich gehe unwissend wie ich in solchen Technikfragen bin, immer noch ein wenig davon aus, dass der Receiver nichts taugt. Gibt es denn überhaupt noch bessere analoge Geräte auf dem Markt, die man mir empfehlen könnte (schließlich lief der alte Receiver sehr lang völlig problemfrei)? In den großen Elektronikmärkten sehe ich nur noch vereinzelt mal so ein Gerät. Mit dem alten Receiver von Siemens, der war noch richtig schwer, da konnte man praktisch jemand mit erschlagen und die Geräte heute, die wiegen nix mehr, sind nur noch aus Plastik und Fernost. :rolleyes:
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
  7. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Analoger Receiver Skymaster/Strong funktioniert nicht

    Hallo,

    vielleicht weißt du nun, warum Dein 15 Jahre alter Receiver "die Hufe hochgeklappt hat".

    Vermutlich hast Du tatsächlich einen Kurzschluß oder etwas anderes auf der Leitung, was einen ungewöhnlich hohen stromverbrauch zur Folge hat.

    Neuere Receiver haben einen thermo-geschützten Tuner. Dieser hält die maximale stromaufnahme bis zu einem bestimmten Punkt aus, bevor sich dieser abschaltet (LNB blinkt in der Anzeige: Kurzschluß oder zu hohe Stromaufnahme am LNB-Eingang). Nach einigen Minuten "Abkühlun" ist der Receiver wieder bedingt einsatzbereit, bis wieder die Meldung LNB blinkenderweise im Display erscheint.

    Du kommst also nicht umhin, mal Deine Verkabelung/Anlage/LNB zu prüfen. Irgendwas ist da im Argen, es liegt aber allem Anschein nach nicht am Receiver.

    Donn
     
  8. commodus

    commodus Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    75
    AW: Analoger Receiver Skymaster/Strong funktioniert nicht

    Tja das Problem an der Sache ist: Die Anlage wurde damals von allen Bewohnern des Hauses (Eigentümer und Mieter gemischt) zusammen gekauft, d. h. bei den Mietern hat der jeweilige Eigentümer nichts damit zu tun, ebenso ist die Hausverwaltung da außen vor. Nun haben wir so eine tolle alte Anlage auf dem Dach und niemand ist mehr zuständig. Wohl auch ein Grund, warum sie noch mit der LOF von 10000 arbeitet und nicht digital ist. Dazu sei gesagt, in diesem tollen Haus kann heute niemand mit niemanden wirklich gut. Ist auch ein Grund, warum ich nicht einfach oberhalb des Balkongeländers eine eigene Schüssel installiere, da unsere "lieben" Nachbarn das nur zu gern als Aufhänger nehmen würden, um den nächsten Streit loszutreten. Aber anscheinend haben wir die A-Karte gezogen, dass bei den Anderen alles noch funktioniert, nur bei uns nicht. Ich seh´s auch nicht ein, diesen Maden und Schmarotzern eine neue digitale Anlage zu spendieren, nur weil das alte Drecksding bei uns nicht mehr funktioniert und ich ohnehin vor habe, die Wohnung nicht mehr ewig zu bewohnen (hab ja daheim selber noch ein Haus).

    Nachtrag: Würde sich denn an dem Stromverbrauch/Kurzschluß oder was auch immer etwas ändern, wenn ich so einen DC-Filter zwischen Antennendose in der Wohnung und Receiver schrauben würde?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2006
  9. commodus

    commodus Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2006
    Beiträge:
    75
    AW: Analoger Receiver Skymaster/Strong funktioniert nicht

    Gesehen und danke. Ist ja anscheinend das gleiche Problem - zumindest optisch.

    Wenn ich so einen DC-Filter auftreiben kann, probier ich das nachher mal aus, ansonsten sehe ich mich mit meinem Latein irgendwie am Ende... :(
     
  10. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Ort:
    Land der Deiche
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: Analoger Receiver Skymaster/Strong funktioniert nicht

    Ein DC-Filter kann helfen, in der Tat. Das gilt aber nur, wenn zum Umschalten der Ebenen bei Deiner Anlage wirklich keine Spannungsversorgung nötig ist.

    Alternativ, kannst Du beim XL11 glaube ich auch LNB Power off einstellen.

    Ich weiß zwar nicht wo Du wohnst, aber vielleicht ist DVB-T für Dich eine Alternative?!

    Donn
     

Diese Seite empfehlen