1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

analoger Empfang im Kabel auch nach 2010 möglich!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von kopernikus23, 24. Februar 2004.

  1. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Anzeige
    Hallo,

    auch nach der geplanten Abschaltung der analogen Signalzuführung, egal ob terrestrisch oder per Sat, zu den Kopfstellen besteht für die Kabelnutzer durchaus die Möglichkeit ohne Zusatzgerät in der bisherigen Form sein TV- Gerät und den Videorecorder mit dem bekannten Komfort zu nutzen.

    2 Varianten stehen zur Auswahl für den Netzbetreiber:

    1. komplette Umstellung aus ausschließlichen Digitalempfang und Nutzung von digitaler Zusatzgeräte für deren Empfang
    2. digitale Pakete und parallel dazu werden ausgewählte digitale Programmangebote durch Umsetzung in Pal damit weiterhin analog zur Verfügung gestellt

    Die Auswahl, Umfang und Durchführung wird allerdings abhängig sein von den div. Interessen und Zielgruppen.
    Bisher war meine eigene Zielstellung der schnellst mögliche Umstieg auf ausschließlichen Digitalempfang. Seit einigen Tagen kann ich mir durchaus vorstellen, dass bestimmte digitale Angebote, ausgewählte Programme, auch nach der analogen Abschaltung statt nur digital auch weiterhin analog im Kabel angeboten werden.

    Ein bei anderer Gelegenheit genanntes Kabelnetz in Magdeburg bietet nach entsprechender Beschreibung bereits heute diese Möglichkeit. Dort wird das QPSK- Signal ausgewählter Programme per QSPK/ Pal- Kassetten in der Kopfstelle für die analoge Bereitstellung im Kabelnetz benutzt. Dies bedeutet, dass der Kabelempfang uneingeschränkt wie gewohnt auch weit über das Jahr 2010 möglich ist. Bereits jetzt werden DVB- T- Kassetten für die Umsetzung in Pal angeboten.

    Es scheint daher doch nicht ganz so düster mit der oft beschriebenen Zukunft von Kabelempfang und dem drohenden Verzicht auf markante Vorzüge damit nicht ganz so schlecht bestellt sein. Damit wird natürlich nicht ein Grundproblem der oft viel zu hohen Kosten für Kabelnutzung gelöst.

    Bereits 30% unserer Hauptanschlüsse werden bereits digital genutzt. Sobald die neuen Kabelboxen von Digenius mit AC3 zur Verfügung steh und der Preis annehmbar sein wird, wird dieser Prozentsatz sich noch weiter erhöhen.

    Die Einspeisung der wesentlichsten Digitalpakete (20) deckt bereits jetzt nach bisherigen Informationen unseren Bedarf. Das schließt jedoch nicht aus weitere Pakete zur entsprechenden Zeit und vor allem bei Bedarf zusätzlich einzuspeisen. Wir stehen allerdings nicht vor dem Problem die verschiedensten Sprachgruppen bedienen zu müssen.
    Grundsätzlich wird dem Digitalempfang bei uns weiter der Vorzug gegeben und ich werde mich hüten die andere (2.) Variante in unserem Kabelnetz ins Spiel zu bringen.
     

Diese Seite empfehlen