1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analoge Frequenzen sat

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von celehner, 2. Juli 2005.

  1. celehner

    celehner Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    69
    Anzeige
    Kann mir villeicht einer von ihnen die Frequenzen für analoges Sat TV sagen?

    Vielen Dank schon mal

    gruß celehner
     
  2. Brainstorm128

    Brainstorm128 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Schnaittach
    Technisches Equipment:
    Galaxis - 60cm Spiegel
    Twin LNB- Globo Gold edition
    SEG Receiver - DSR 5012
    Kathrein Analog Receiver
    AW: Analoge Frequenzen sat

    Das ist nicht so einfach.
    Beim analogen Sat, werden die Sendefrquenzen nicht direkt am Receiver eingestellt, sondern vom LNB umgesetzt. Deswegen sind die Frequenzen nicht fest, sondern bei jeder Anlage anders.
    Außerdem wissen wir ja nicht, auf welchen Satelliten Deine Anlage ausgerichtet ist.

    Aber wenn ich mal vermute, daß Du Astra hast, das ist in Deutschland der gebräuchlichste Satellit, findest Du die Sendefrequenzen hier

    aber wie gesagt, die am Receiver einzustellenden Frequenzen sind andere, daher wird Dir das zum Empfang-einstellen nicht viel helfen.
     
  3. CoolMcCool

    CoolMcCool Silber Member

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    881
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Analoge Frequenzen sat

    In 99% der Fälle: 9750 oder 10000 abziehen => Frequenz am Receiver
     
  4. littlelupo

    littlelupo Guest

  5. hendrik1972

    hendrik1972 Guest

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Juli 2005
  6. celehner

    celehner Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    69
    AW: Analoge Frequenzen sat

    Danke ich brauchte nur Astra 19.2

    Ich habe aber noch eine Frage: Kann es sein das der Kathrein ufd89 keine "h" sender empfangen kann? und was heißt das eigentlich?

    zu meiner Anlage ich habe eine 60er Schüssel, ein Smart sqs 55 quad lnb den kathrein ufd89 und die skystar tv-karte für meinen computer

    Ihr habt mir echt schon geholfen!!!!!
     
  7. Brainstorm128

    Brainstorm128 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Schnaittach
    Technisches Equipment:
    Galaxis - 60cm Spiegel
    Twin LNB- Globo Gold edition
    SEG Receiver - DSR 5012
    Kathrein Analog Receiver
    AW: Analoge Frequenzen sat

    "h" bedeutet Horizontal polarisiert.
    Man kann die Ebene in der die Sendesignale schwingen festlegen. Entweder vertikal oder horizontal. Damit ist es möglich mehr Programme zu übertragen, da man 2 Programme auf derselben Frequenz senden kann, indem man eins vertikal und eines horizontal polarisiert.

    Wenn die horizontalen Sender nicht empfangen werden können, würde ich als erstes mal den LNB überprüfen. Da hier möglicherweise der Empfänger für horizontal defekt ist.

    Eine Andere Möglichkeit ist die Umschaltung zwischen vertikal und horizontal. Diese Umschaltung wird vom Receiver an den LNB über die Schaltspannung mitgeteilt.
    Der Receiver versorgt den LNB über das Antennenkabel mit Strom. Sind dort 13 Volt im Kabel, ist das für den LNB das Signal vertikale Programme zu empfangen, bei 18 Volt sind die horizontalen dran.
    Prüf mal ob diese Spannungen auch am Antennenkabel vorhanden sind.
    Oder nachsehen, wie die Spannungen am Receiver eingestellt sind.

    Weitere lösungsmöglichkeiten findest Du auch hier
     
  8. celehner

    celehner Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    69
    AW: Analoge Frequenzen sat

    Also ich habe jetzt mal die Spannung gemessen und die ist bei h ca. 18V und bei v ca. 14V also schaltet der Receiver um. Also müsste das Lnb kaputt sein, aber mein computer ist am selben lnb und der kriegt alle Sender rein!!! hä??? und das lnb und die Kabel sind noch keine Woche alt. Was ist da los?? Außerdem kann mir mal jemand die Zahl, die man am Receiver eingeben muss um pro7 zu empfangen??? Ich habe das lnb jetzt mit meinem Computer also digital getestet warum geht es dann mit meinem leider sehr alten analogen Receiver nicht? Komisch ist auch, dass der Receiver wenn ich auf v umgeschaltet habe und die Spannung nur noch ca. 14V ist. Trotzdem kann ich auf dem Receiver die h sender noch sehen?????

    Brauche hilfe!!!!
     
  9. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Analoge Frequenzen sat

    Pro Sieben hat analog folgende Sendedaten (lt. www.lyngsat.com ):
    11406MHz, V, Ton: 7,02/7,20MHz + 6,50MHz(Mono)
    am. Receiver musst du dann für die Transponderfrequenz 11406-9750=1656MHz eingeben.
     
  10. Brainstorm128

    Brainstorm128 Junior Member

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Schnaittach
    Technisches Equipment:
    Galaxis - 60cm Spiegel
    Twin LNB- Globo Gold edition
    SEG Receiver - DSR 5012
    Kathrein Analog Receiver
    AW: Analoge Frequenzen sat

    Ich hab einen Kathrein UFD 90. Ich hoffe mal, daß sich das jetzt auf den 89 direkt übertragen werden kann.

    Wenn Du auf der Fernbedienung die LNC Taste drückst, kannst Du die Spannung für H und V dierekt einstellen. dreh da die Spannung bei den V Sendern einfach um 1 oder 2 Volt runter. Ändern kann man die Spannung dann mit den Step tasten, die man auch zum Frequenzeinstellen nimmt.

    Das ist bei mir auch so, daß bei 14 Volt am Receiver oft schon die H Sender kommen.

    Du musst die Spannung aber bei jedem Sender einzeln einstellen.

    Bild kommt bei mir:
    V -> 4 Volt bis 13 Volt
    H -> 14 Volt bis 20 Volt.

    Der Receiver kann zwischen 0 und 20 Volt eingestellt werden. 13 und 18 Volt sind die allgemein empfohlenen Werte, notfalls kann man die eben manuell etwas anpassen. Wenn Dein receiver allgemein etwas zu viel Spannung liefert, einfach alles um ein oder zwei Volt runterregeln.
     

Diese Seite empfehlen