1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von wake, 24. September 2009.

  1. wake

    wake Neuling

    Registriert seit:
    24. September 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo ins Forum!

    Ich möchte mir einen Digitaler Multimedia-Receiver beschaffen, welcher u.A. auch über einen internen TV-Tuner verfügt. Nun ist das Gerät meiner Wahl "jediglich" mit einem TV-Empfänger bestückt, welcher ausschliesslich für DVB-T ausgelegt ist....

    Können über diesen Eingang auch analoge Fernsehsignale (über Kablenetz) eingespiesen werden? Gibt es allenfalls einen Konverter von "analog Kabelfernsehen" zu DVB-T, damit ich die vorhandenen, analogen Sender über den Multimedia-Receiver schleifen kann?

    Thanks!
    wake
     
  2. ISO

    ISO Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

    Es gibt keinen Konverter für Heimanwender, der analoges Fernsehen in ein DVB-T-Signal umwandeln kann. Der wäre viel teurer als eine Lösung mit einem Hybrid-Tuner, der wahlweise analoges oder digitales Fernsehen empfangen kann.
     
  3. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

    Zum Einen macht es keinen Sinn, jetzt noch ein Gerät explizit für Analog-TV zu erwerben, wenn in weniger als zwei Jahren damit Schluß ist.
    Zum Anderen mußt du grundsätzlich die verschiedenen Übertragungswege unterscheiden:

    DVB-T Digitalempfang über Antenne (terrestrisch)
    DVB-S Digitalempfang über SAT
    DVB-C Digitalempfang über Kabel

    Lediglich der Analogempfang über Antenne sowie über Kabel waren kompatibel, wobei es auch hier anfangs Verluste gab. :rolleyes:

    Es gibt mittlerweile TV-Geräte, die mehrere Tuner onboard haben, um die verschiedenen Empfangswege abzudecken.
    Einen Receiver aber, der mehrere Wege abdeckt, kenne ich nicht, bestenfalls eine Dreambox, aber ob es hierfür einen Analogtuner gibt, bzw. ob diese verschiedene Systeme gleichzeitig handeln kann, glaube ich nicht. Vom Kostenpunkt ganz zu schweigen.
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.452
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

    Bei den integrierten Tuner von LCDs ist eigentlich DVB-T, DVB-C + Analog Standard.

    Ich denke aber nicht das die Geräte drei Tuner haben sondern eher nur zwei, einmal DVB-C/T und einmal Analog. DVB-C unterscheidet sich von DVB-T eigentlich das zusätzlich 256QAM zum Einsatz kommen kann und ich glaub mal gelesen zu haben das das Signal irgendwie invertiert ist. Aber ansonsten ist zwischen DVB-T und DVB-C wohl nicht viel Unterschied.
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

    Lieber das Wort "und" vewenden, das Plus hat seit der Jahreswende 2008 / 2009 eine negative Bedeutung. :rolleyes:

    Jetzt aber wieder zum eigentlichen Thema:
    Es gibt nur sehr wenige TV-Geräte, die auch das terrestrische analoge AFN-Programm wiedergeben können
    (NTSC in spezieller Variante).

    :)
     
  6. marc1974

    marc1974 Junior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2006
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

    Nicht viel Unterschied - bis auf einige Punkte, die du wohl übersehen hast
    - DVB-C benutzt einen Träger, DVB-T benutzt i.a. 6817 Träger
    - bei DVB-T gibt es ein Guard-Intervall, bei DVB-C nicht
    - DVB-T hat eine Fehlerkorrekturebene mehr als DVB-C
    => die Systeme unterscheiden sich in grundlegenden Punkten.

    Was du mit "invertiert" meinst, erschließt sich mir nicht.
     
  7. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.294
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

    Invertierung gibts beim BOS-Funk
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/small-talk/157491-funkscanner-fuer-flori1406-4.html (siehe Nachtrag).

    Zukünftig gibts dann auch noch DVB-T2 und DVB-C2
    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...e-dvb-t/189031-einfuehrung-von-dvb-t2-35.html

    In Zukunft könnte für DVB-T2 (abwärtskompatibel zu DVB-T) und DVB-C2 ein Kombi-Tuner-Modul entwickelt werden, wobei dann für das heutige DVB-C ein zusätzlicher Tuner erforderlich ist.

    Geräte mit Tuner-Steckmodulen könnten dann mittels neuer Empfangsmodule auf die neue Übertragungstechnik nachgerüstet werden,
    positive Beispiele: DreamBox 8000 / ReelBox / AZBox / QBox HD

    :winken:
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    301
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

    Ob mehrere Tuner drin sind hat nicht unbedingt was damit zu tun was technisch möglich ist. Bei asiatischen Herstellern war es zumindest bis vor 1-2 Jahren so das man an bestehende Geräte ein Receivermodul "drangebastelt" hat. Somit waren digital- und analog Tuner immer getrennt.
    Bei den deutschen Herstellern ist schon seit 4-5 Jahren DVB-C/T + analog Standard bei allen Geräten. Dort gibt es nur einen einzigen Tuner dessen ZF dann DVB-C, DVB-T und analog Demodulator versorgt. Eine Trennung wäre da unnötig teuer, da sowieso alle Geräte alle Empfangswege drin haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2009
  9. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

    Bezüglich Kabel würde ich darauf aber nichtmal meinen A_rsch verwetten!

    :winken:
     
  10. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.845
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Analoge Fernsehsignale über DVB-T Eingang?

    Ich würde sagen im HF - Bereich haben diese sogar nur einen Tuner.
     

Diese Seite empfehlen