1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Gawan, 21. August 2009.

  1. Gawan

    Gawan Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich hab derzeit eine 1m lange Stabantenne am Hausdach montiert. Der Empfang von ORF1 und ORF2 ist halbwegs gut, wenn auch nicht berauschend, Radio ist in Ordnung.
    Aktuell ist noch ein Hausanschlussverstärker VOS 40/F dazwischengeschaltet - damit das signal brauchbar wird.

    Jetzt möchte ich die analoge Antenne durch eine DVB-T ersetzen, damit ich nicht für jeden Receiver eine ORF-Karte kaufen muss.

    Ich tendiere jetzt zur Kathrein BZD 40.
    Ist das grundsätzlich eine gute Wahl ? (Stiftung Warentest hat die auf Platz 1 gereiht) oder gibts was vernünftigeres ?
    wäre es klüger z.B. http://geizhals.at/a370234.html zu nehmen ? die hat immer fast die doppelte Verstärkungsleistung (28dB gegenüber 15 dB)

    Ich würde das Gerät gerne unter Dach montieren (weil viel einfacher) und direkt am Multiswitch anschließen ...

    lG
    Gawan
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2009
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.823
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

    Unterdach ist immer schlechter als aussen auf dem Dach, das kann auch eine bessere Antenne nich ausgleichen. Antennen mit integriertem Verstärker sind ausserdem ohnehin nicht erste Wahl. Eine rein passive Antenne, mit nachgeschaltetem Vorverstärker (Heimann) und Hauptverstärker ist fast immer besser.

    Denke da ist es besser dann erstmal bei deiner bisherigen Antenne zu bleiben und zwischen Antenne und Hausanschlussantenne nen kanalselektiven Heimannverstärker zu setzen.

    Falls das dann immer noch nicht zufriedenstellend ist, würde ich Stabantenne gegen was besseres tauschen, entweder ne Gridantenne oder ne Logarithmische Antenne.
     
  3. Gawan

    Gawan Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

    Die Stabantenne kann ich sowieso entsorgen weil ORF darüber nicht mehr empfangen werden kann (nur noch DVB-T)
     
  4. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.823
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

    Der Antenne ist es doch egal ob sie analoges Fernsehen empfängt oder DVB-T. Grundsätzlich sind alle analogen Fernsehantennen auch für DVB-T geeignet. Man muss nur folgendes beachten:

    - manche alten Antennen empfangen nur bis Kanal 52 oder 60 optimal -> (in Österreich werden aber imho eh keine Kanäle über 52 verwendet, und selbst wenn es so wäre, wäre es bei der Antenne nicht dramatisch, allenfalls beim Verstärker wäre ein Austausch erforderlich)

    - manche Senderstandorte wurden auf vertikale Polarisation umgestellt -> (in Österreich wurde das imho aber nur bei einigen Füllsendern gemacht, und selbst dann mindert die falsche Polarisation den Empfang nur um 3dB)

    - im Zuge der DVB-T Umstellung wurden einige Füllsender aufgegeben, so das jetzt die Antenne ggf. auf einen anderen Sender ausgerichtet werden muss -> (bei ner Stabantenne egal)

    Ansonsten: Wo ist dein Empfangsstandort und welchen ORS Standort möchtest du empfangen? Dann würde man sich mit der Beratung leichter tun.
     
  5. Gawan

    Gawan Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

    ich hab aber keine dvb-t antenne / receiver
    wie soll das dann funktionieren ??
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.823
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

    Einen DVB-T Reciever brauchst du natürlich schon. Oder einen Fernseher mit integriertem DVB-T Tuner. Was aktuelle LCD Fernseher betrifft haben die eh alle den DVB-T Tuner schon integriert. Aber falls du noch einen alten Fernseher hast, brauchst du einen DVB-T Reciever.

    Was die Antenne betrifft kann aber in den meisten Fällen alles beim Alten bleiben.
     
  7. Gawan

    Gawan Junior Member

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

    den receiver kann ich nicht irgendwo zentralisieren ?
     
  8. smseplus

    smseplus Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Technisat Digi Pal 2, AVer Media PCMCIA Card;
    DVB-S: DM7000
    AW: Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

    Du müsstest für jeden Sender zentral einen Receiver hinstellen. Wenn es nur um ORF geht würden also 2 DVBT Geräte reichen. Da aber selbst die dann dauernd Strom fressen und ATV etc immer noch nicht überall ankommen, würde ich empfehlen, an jedem TV je einen Sat- und einen DVBT Receiver hinzustellen. Übrigens: Es gibt auch Kombigeräte.
     
  9. smseplus

    smseplus Senior Member

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Technisat Digi Pal 2, AVer Media PCMCIA Card;
    DVB-S: DM7000
    AW: Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

    Antenne auf jeden Fall so lassen, wie sie ist. Firmen, die ausschließlich mit "digital" auf ihren Produkten werben, haben nicht viel verstanden. Radiowellen sind nun mal Radiowellen. Denen ists egal, ob Radio, Tv, Telefon oder Internet und dann ob Analog oder Digital. Lediglich die Frequenz und die Polarisation des Senders ist entscheident (Wird aber ja weiter oben ausführlich beschrieben).
     
  10. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.823
    Zustimmungen:
    2.601
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Analoge Antenne durch Kathrein BZD 40 ersetzen ?

    ORF2 ist für Deutsche jetzt nicht so intressant, zumal es ORF2 Europe via DVB-S gibt. Primär intressant sind imho ORF1, ATV und Puls 4. Wobei aber auf den MUX B demnächst noch zwei Programme hinzukommen könnten. Derzeit wäre die Bastellösung mit drei zentralen DVB-T Recievern theoretisch schon machbar. In der Praxis kann das allerdings etwas haarig werden, da die Analogausgänge in aller Regel nicht Nachbarkanaltauglich sind, man die Kanäle von starken DVB-T Sender auch nicht belegen kann, und die Einstellmöglichkeiten häufig begrenzt sind.

    Ansonsten wäre es aber gut zu wissen welchen ORS Standort du wo empfangen willst.
     

Diese Seite empfehlen