1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analog- Videodigitalisierung

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von drecht, 28. Dezember 2011.

  1. drecht

    drecht Neuling

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    Meine Hauptaufgabe und Zielsetzung: VHS Videos digitalisieren.

    Meine Hardware:

    -ASUS Laptop

    Betriebssystem
    MS Windows 7 Home Premium 64-bit SP1
    CPU
    AMD K12 Llano 32nm Technologie
    RAM
    8,00 GB DDR3 @ 672MHz (9-9-9-24)
    Motherboard
    ASUSTeK Computer Inc. K73TA (P0)
    Grafik
    ******* PnP Monitor (1600x900@60Hz)
    AMD Radeon HD 6500M Series (ASUStek Computer Inc)
    AMD Radeon HD 6600M Series (ASUStek Computer Inc)
    CrossFire deaktiviert

    [​IMG]-TERRATEC- Cinergie HTC Stick HD

    -VHS Videorecorder, SCART auf 3x Chinch in Composite HTC- Stick- Analogeingang.

    -Software: Terra Tec Home Cinema Basic:6.25.985
    Windows Kompatibilitätsmodus XP Home SP 3

    -Problem: Meldung: "kein oder zu schwaches Signal",
    Monitor bestenfalls grün bis grünschwarz,
    es wird eine leere Aufnahme erzeugt"
    Habe Versuche mit zwei VHS Rekordern durchgeführt.
    Das VHS Kassettenmaterial lieferte am Fernseher gute Qualität.

    Wer hat einen Tipp?
    Welche Schalter kann / muss ich umlegen?
    Oder brauche ich noch andere Software?
    Oder ist es generell die falsche Hardware?

    Ansonsten bin ich mit dem System sehr zufrieden. Fernsehen über DVBC,
    HD Bild / Ton / Aufnahme / Radio läuft alles problemlos und zügig.


    Danke[​IMG]
     
  2. blue_screen

    blue_screen Gold Member

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T USB XXS, Windows 7 pro 32bit
    AW: Analog- Videodigitalisierung

    Hast du bei der Aufnahme den richtigen Eingang gewählt?
    Ansonsten würde ich das Problem beim Adapter suchen. Ich würde den mal weglassen und den Videorecorder direkt per S-Video-Anschluss an den Cinergy HTC Stick anschließen. Das ergibt auch eine bessere Bildqualität.

    Es soll übrigens auch Adapter geben, die nur in eine Richtung funktionieren (Composite-->Scart und nicht Scart--> Composite).
     
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.127
    Zustimmungen:
    661
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Analog- Videodigitalisierung

    Das stimmt definitiv. Diese sind allerdings meist (mit IN oder OUT) beschriftet, es gibt auch welche mit Umschalter (In/Out).

    Es kann auch ein Problem mit der Software vorliegen. Einige Programme zum Digitalisieren von Videos sind standardmäßig auf die (amerik.) NTSC-Videonorm eingestellt und müssen erst auf PAL-Video umgestellt werden, damit man Videomaterial in PAL-Norm digitalisieren kann.

    Falls die max. mögliche Qualität aus den Kassetten herausgeholt werden soll wäre ein sog. Time Base Corrector sehr empfehlenswert. Ordentliche Geräte (TBC) sind leider etwas kostspielig, können allerdings auch den Videofrequenzgang zurechtbiegen und den VHS-typischen Farbversatz "zurückschieben". Evt. ausleihen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Dezember 2011

Diese Seite empfehlen