1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

analog via Antenne stirbt nicht aus

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von Michael, 25. Mai 2002.

  1. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    Anzeige
    Freunde von terrestrischem Empfang sollten sich trotzdem mal einen Parabolspiegel zu legen ...

    Hier mal die polnischen Sender, die ich mit einer Zimmerantenne vor einem 150er Parabolspiegel empfangen kann:

    Empfang von Pozen:
    UHF 32
    [​IMG]
    UHF 29 (könnte durch VOX in Berlin gestört werden)
    [​IMG]
    UHF 49
    [​IMG]

    Ton kommt allerdings nur mit einem Multinorm-Ferseher durch (ich hab einen Grundig 16:9). Oder man nimmt eine analoge WinTV und speichert unter Land mit "Polen".

    Ich hatte übrigens auch schon Holland 1 und 2 hier am Ostrand von Berlin empfangen! Terrestrisch ist also 'ne feine Sache winken
     
  2. cat-town

    cat-town Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Dinkel
    Ist ja ne art Richtfunkempfänger. läc
    Das gute alte analoge Fernsehen ist halt nicht totzukriegen. winken
     
  3. Handtüch

    Handtüch Senior Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2001
    Beiträge:
    446
    Ort:
    München
    tja, ich sitz in der Schotterpiste (München) und dann auch noch Ergeschoss. Is hier schon schwer die Sender vom Olympiaturm zu bekommen entt&aum
     
  4. mosc

    mosc Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    426
    Ort:
    M
    NED1+2 waren dann aber bestimmt nur Überreichweiten, oder?
     
  5. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
     
  6. mago

    mago Gold Member

    Registriert seit:
    21. September 2001
    Beiträge:
    1.130
    Ort:
    Bochum
    Wie weit ist es von deinem Wohnort bis zu dem Standtort an dem die polnischen Ausgestrahlt werden? Hast Du einfach eine Schüssel vor der Zimmerantenne gehalten? Könntest Du auch Bilder liefern wie es ohne die Schüssel aussehen würde? Ein direkter Vergleich würde mich sehr interessieren.
     
  7. Philipsi

    Philipsi Senior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Erlangen
    @Hacker: die Zimmerantenne/Hausantenne wird einfach anstatt das Lnb hingehalten. Nur wie man die fest macht und den Brennpunkt findet?

    Ja Bilder wären net schlecht. guckt mal auf Afristar dort wird sozusagen das gleiche mit 2 ghz gemacht!

    Bringt das eine gewaltige Empfangsverbesserung? Also von 0 auf 100? Braucht man noch einen Hausantennenverstärker?

    Is echt interessant. Vielleicht kann ich so ja den AFN empfangen der mit 35 Watt 20 km weg aus norden sendet. Mist Schüssel geht ja nur von Osten bis Westen. Naja oder den auswürzburg 100 km entfernt? Oder aus Fürth 40 km entfernt??? breites_
     
  8. rabbe

    rabbe Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.887
    Ort:
    im immer noch wilden Osten
    ...vom Prinzip her eine Reflektorwandantenne, welche sich im Band 4/5 wegen der hohen Frequenzen anbietet. Allerdings kann diese auch nur etwas empfangen, wenn es etwas zu empfangen gibt breites_ .
     
  9. Philipsi

    Philipsi Senior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Erlangen
    schon klar, aber die Schüssel bündelt doch die Signale! D.h. die Signale die zu schwach sind für die Zimmerantenne werden verstärkt.
     
  10. rabbe

    rabbe Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.887
    Ort:
    im immer noch wilden Osten
    Stimmt. Ich bin ja auch von meiner Empfangssituation (Tallage) ausgegangen. Da komme ich mit einer Zimmerantenne nicht weit, sondern nur mit diversen Hochantennen (gen Dresden (ca 31 km LL) UHF 43 Element-Antenne, VHF(3) 13 Element-Antenne, UKW 7 Element-Antenne; gen Calau (ca 78 km LL UHF 91 Element-Antenne). Bei Überreichweiten bekomme ich Berlin (ca 152 m LL) und auch mal die polnischen Sender terrestrisch rein. Bei normalen Verhältnissen bekomme ich in sehr guter bis befriedigender Qualität die in Dresden und Calau auf den starken Frequenzen befindlichen Programme, sowie mit der kleinen UHF-Antenne CT1 und CT2 aus Usti nad Labem (ca 81 km LL). NOVA kommt nicht mehr rein wegen des DAB-Versuches in Sachsen.

    <small>[ 26. Mai 2002, 13:24: Beitrag editiert von: rabbe ]</small>
     

Diese Seite empfehlen