1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

analog und digital gemeinsam

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von TomDoo, 12. Januar 2006.

  1. TomDoo

    TomDoo Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo

    Momentan siehts bei mir wie folgt aus:
    1 Fernseher
    1 Analog Receiver

    Ich möchte nun einen zusätzlichen TV mit digi. Receiver zulegen. Der Receiver ist ein TWIN-Tuner (DM7025). Beider digi. Tuner sollen auf Astra und Hotbird zugreifen können.

    Den alten TV mit dem analogen Receiver möchte ich jedoch beibehalten.
    Also:
    1 TV mit analog Receiver und 1 TV mit twin-digital Receiver

    Meine Frage nun, was brauche ich für einen LNB? Einen 5er (2x Astra, 2x Hotbird und 1x analog)?

    Danke und Gruss

    Tom
     
  2. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: analog und digital gemeinsam

    du brauchst 2 Quattro LNB's und einen aktiven MS 9/4. was hast du für einen spiegel im einsatz ?? ein 85 cm spiegel sollte es schon sein
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: analog und digital gemeinsam

    Nur mal zum besseren Verständnis...
    Ein LNB empfängt lediglich die Signale, die die Satantenne eingefangen hat.
    Der LNB verstärkt die Signale dann noch einmal und setzt die Signale in einen niedrigeren, für die Kabelübertragung tauglichen, Frequenzbeeich um.

    Die Art der Übertragung (Funkwellen) ist seit Urzeiten die gleiche geblieben.
    Bei der Einführung des digitalen Fernsehens hat sich daran auch nichts geändert.
    Es sind jetzt nur andere Informationen, als zu Analogzeiten, die mittels dieser Funkwellen übertragen werden.
    Einen Unterschied zwischen analog und digital kann deshalb nur ein Bauteil erkennen, welches die empfangenen Signale wieder zu Bild und Ton zusammen setzen muss. In diesem Falle als nur der Receiver.

    Von analogen und digitalen Satanlagen redet man nur deshalb, weil es zu analogen Zeiten nur das so genannte Lowband gab.
    Die spätere Frequenzerweiterung (Highband) können alte "Analoganlagen" nicht empfangen.
    Aber nur dort wurden anfänglich digitale Programme aufgeschaltet, da das Lowband komplett mit analogen Sendern belegt war.

    Daher rührt die eigentlich falsche Aussage von analogen und digitalen LNBs, obwohl diese sich lediglich darin unterscheiden, daß die alten nur das Lowband empfangen können und die neuen sowohl Lowband, als auch Highband.
    Außerdem senden heutzutage auch viele Programme digital im Lowband oder analog im Highband, so daß der Unterschied sich langsam verwischt.

    Deswegen brauchst du dir auch absolut keine Sorgen machen, wenn du an einem "digitalen" LNB einen analogen Receiver betreiben willst.

    Wie Heulnet schon richtig angedeutet hat, brauchst du für jeden Satelliten einen LNB. Wieviele Anschlüsse die einzelnen LNBs haben müssen, hängt davon ab, wieviele Receiver den jeweiligen Sat empfangen sollen.
    Es gibt Single, Twin, Quad und Octo LNB, die einen, zwei, vier oder acht Teilnehmeranschlüsse haben.
    Ein Twin Receiver zahlt wegen der zwei Tuner natürlich doppelt.

    Die billigste Lösung für dein Problem wäre ein Twin LNB für Hotbird und ein Quad LNB für Astra.
    Je zwei Anschlüsse des Twin LNB und des Quad LNBs verbindest du mit einem 4/2 Diseqc Schalter.
    Daran kommt dann der Twin Receiver.
    An den dritten Anschluss des Quad LNBs machst du den alten Analogreceiver.
    Den vierten Anschluss machst du mit einem Abschlusswiderstand zu.

    Zuverlässiger, aber auch um einiges teurer bietet sich natürlich auch die erwähnte Lösung mit zwei Quattro LNBs und einem Multischalter 9/4 an.

    Falls du bisher nur Astra empfangen hast, musst du auch noch darauf achten, daß 1. die verwendete Antenne groß genug ist (mindestens 80cm) und 2. die Möglichkeit besteht überhaupt zwei LNBs daran montieren zu können.
    Ansonsten bliebe dir nur ein so genannter Monoblock, also zwei LNBs mit einer gemeinsamen Aufnahme.
    Diese haben aber den Nachteil, daß man damit nie zu optimalen Empfangsergebnissen kommt, da die beiden Empfangsköpfe starr mit einander verbunden sind und somit kein "Feintunig" möglich ist.
    Deswegen sind Monoblock LNBs auch immer für einen ganz bestimmten Antennendurchmesser ausgelegt und funktionieren bei kleineren oder größeren Durchmessern nicht richtig.

    Gruß Indymal
     
  4. TomDoo

    TomDoo Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    AW: analog und digital gemeinsam

    :D
    Sensationell, genau das was ich wissen wollte!

    Besten Dank
     
  5. cyberfrancois

    cyberfrancois Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    8
    analog und digital wirklich gemeinsam

    Hallo zusammen,

    laut http://www.lyngsat.com/ab3.html kann man über Atlantic Bird 3 analog und Digital Fernsehen empfangen. Ich habe einen Digital LNB und einen analog Receiver. Was muss ich machen damit ich alle Sender (egal ob analog oder Digital) vom Atlantic Bird 3 empfangen kann?

    Vielen Dank im voraus,
    Cyberfrancois
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: analog und digital wirklich gemeinsam

    Am besten einen digitalen Receiver dazu kaufen. Weil mit dem analogen wirst du wohl kaum die digitalen Sender empfangen können.

    Abgesehen davon ist es beim AB3 genau umgekehrt...
    Mit den alten "analogen" LNBs kann man nur die digitalen Sender empfangen, während man für die analogen Sender einen "digitalen" LNB braucht.

    Was ganz eindeutig beweißt, daß die schwachsinnige Unterteilung, in analoge und digitale Satkomponenten, total für die Füße ist.
    Und aus rein technischer Hinsicht war sie ohnehin schon immer falsch.

    Es gibt nur zwei Frequenzbereiche, Lowband und Highband.
    Alte LNBs empfangen nur das Lowband, neue LNBs beide Bänder.
    Ob auf den Bändern digital oder analog gesendet wird ist hingegen völlig wurscht.
    Das interessiert abgesehen vom Receiver sowieso kein einziges Bauteil.

    Gruß Indymal
     
  7. cyberfrancois

    cyberfrancois Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    8
    AW: analog und digital gemeinsam

    ich brauche wenn ich richtig verstehe 2 receiver (1 digital und 1 analog) aber wieviel Lnbs? Wie soll die Verbindung(en) aussehen?
    lohnt es sich vielleicht mit meinem Analog receiver zu probieren?
    Gruß
    Cyberfrancois
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2006
  8. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: analog und digital gemeinsam

    Stand doch oben schon 2Quattro-LNBs und 9/4Multischalter. Alternativ 2Quad-LNBs und 3 2/1 Diseqc Schalter.
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: analog und digital gemeinsam

    Das bezog sich aber auf TomDoos Problem und nicht auf die Fragestellung von cyberfrancois.
    Da weder von Astra die Rede war, noch von mehreren Receiver gleichzeitig, würde in diesem Fall ein Universal Single LNB vollkommen ausreichen.

    Beim Kauf des digitalen Receivers sollte man lediglich darauf achten, daß er einen Loop Trough Ausgang besitzt, um daran den analogen Receiver anschließen zu können.
    Der analoge Empfang ist im übrigen zu bevorzugen, da man nur dort die zwei wichtigen Privatsender TF1 und M6 sehen kann.
    Neben France 4 und den 24h Versionen von Arte/France 5 und LCP gewinnt man beim digitalen Empfang auch nichts dazu, da der Rest sowieso auch analog sendet.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen