1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

analog receiver im fs

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von ferenz_neu, 15. Dezember 2005.

  1. ferenz_neu

    ferenz_neu Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2005
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    hallo zusammen,

    hab mich den abend über mit der suchfunktion durch zahlreiche beiträge gelesen und immer noch nicht ganz schlüssig.
    ich hab eine digal-taugliche sat-anlage mit twin-lnb. nun hab ich einen grundig mit eingebauten sat-tuner ( ser 300a ) bekommen. dieses teil scheint ein analog receiver zu sein. besteht die möglichkeit, den oberen frequenzbereich vom lnb mit diesem tuner zu ereichen ?
    oder bleibt mir nur der "analoge bereich "; also das low-band zum gucken.
    allerdings kann ich auch z.b. bibel-tv nicht einstellen.
    bedanke mich schon mal für eure unterstützung.

    gruß

    ferenz
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: analog receiver im fs

    Ein analoger Empfänger, wie das SER300A kann natürlich nur analoge Programme empfangen. Mit der 22kHz-Steuerung, die ja enthalten ist, kannst du auch das High-Band empfangen, was dir aber nichts nutzt, weil es dort ja nur digitale Programme gibt, mit denen das Empfangsmodul nichts anstellen kann.
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: analog receiver im fs

    Es ist nicht so, daß das Lowband Analog wäre und das Highband Digital. Für sich gesehen sind es ersteinmal nur zwei Frequenzbereiche, wie Mittelwelle und Langwelle beim Radio.
    Wenn nun die Programme, die bisher auf Mittelwelle senden, bald nur noch digital senden (DRM), dann kannst du diese mit einem normalen Radio auch nicht mehr empfangen, obwohl es Mittelwelle empfangen kann.
    Auch die Funkwellen selber sind nicht analog oder digital, sondern nur die Informationen, die mittels der Wellen Übertragen werden. Deshalb bleibt zumindestens die Empfangsantenne und im Prinziep auch der Tuner brauchbar.

    Ähnlich sieht es auch bei Sat aus. Auf Astra senden alle analogen Programme im Lowband, und die meisten digitalen Programme im Highband.

    Es geht aber genau so gut andersherum. Siehe zum Beispiel Hotbird, wo Analog/Digital in beiden Frequenzbereichen bunt gemischt aufzufinden sind.
    Deswegen sind neuere Analogreceiver auch durchaus dazu in der Lage das Highband zu empfangen. Digital ausgestrahle Sender bleiben ihnen aber trotzdem verborgen, da der analoge Receiver mit den digitalen Streams nichts anfangen kann.
    Ein digitaler Receiver kann wiederum keine analogen Sender empfangen, da dieser nicht für diese Übertragungen ausgelegt ist.

    Analog/Digital braucht völlig unterschiedliche Hardware im Receiver. LNB, Multischalter, Kabel usw sind hingegen bei beiden Techniken absolut identisch.
    Den neuen LNB usw. braucht man ja nur, weil alte Anlagen das Highband nicht empfangen können, wo sich aber nun mal die meisten digitalen Sender befinden.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen