1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analog oder digital?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von wotan1999, 18. Oktober 2004.

  1. wotan1999

    wotan1999 Neuling

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe vor, mir eine Schüssel zuzulegen und habe keine Ahnung. Was ist der Unterschied zwischen analog und digital? :confused: Bitte nicht lachen, aber ich habe absolut keinen Durchblick, da ich bis jetzt Kabelfernsehen hatte.
     
  2. Xabbu

    Xabbu Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    29
    AW: Analog oder digital?

    Hy auch ...

    lies mal hier:

    www.beitinger.de

    da bekommst du einen guten Überblick über das derzeit gängige. Und du kannst dich darüber informieren ob ggf. DVB-T eine alternative ist (je nachdem ob es bei dir verfügbar ist!)

    Gruß
     
  3. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Analog oder digital?

    Nimm auf jeden Fall digital. Die Analogausstrahlung wird irgendwann mal abgeschaltet und ausserdem bietet Digi-TV mehr Funktionen, z.B. kann man während dem Fernsehen noch Klötzchen zählen :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2004
  4. Xabbu

    Xabbu Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    29
    AW: Analog oder digital?

    ja, langfristig ist zu analog nicht zu raten, da ja auch die preise für digitalanlagen nicht unbedingt höher sein müssen.

    Laut beschluss der Bundesregierung wird es bis 2010 kein analoges fernsehen mehr geben!!!
     
  5. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Analog oder digital?

    LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL :eek: :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:

    Das glaubst ja mal selbst nicht. Im Moment wird immer noch analog aufgeschaltet. Solang allen voran die drecks Vermieter nicht bereit sind ihre Anlagen digitaltauglich zu machen und im Kabel weiterhin Stillstand herrscht, wird noch bis 2130 Analog gesendet... Der GEZ Zahler bezahlts ja ...

    Wer hat denn digitale Sat-Anlagen? Nur die Leute im Einfamilienhäusern aufm Land oder Balkonanlagen. Mehrteilnehmeranlagen, Einkabellösungen usw. sind allesamt noch analog, und diese Anlagen sind nunmal der Großteil.
     
  6. Xabbu

    Xabbu Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    29
    AW: Analog oder digital?

    also, ich geb dir ja recht, das vieles nicht realistisch ist was unsere Bundesregierung so beschließt, wenn der tag lang ist, aber es gibt einen Beschluss von 1997, der die Ausstrahlung von analogem Fernsehen nach 2010 (oder besser gesagt die Abschaffung) regelt.

    wenn ich es find, schick ich gleich noch einen link dazu nach ...

    Gruß
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Analog oder digital?

    Schau doch wie der Pöbel sich gegen Neuerungen wehrt. Wird Fussball in anamorphem 16:9 ausgestrahlt, sofort fängt die Bildzeitung mit Hetzparolen an Lügen zu verbreiten.

    Und die meisten Leute wollen eben abends GZSZ und ihren Jauch sehen, dafür brauchen sie kein Digi-TV. Die sagen mit recht, wieso sollte ich für viel Geld digital umrüsten um nur eine schlechtere Bildqualität zu bekommen.

    Digi-TV bietet ja in Deutschland ausser bei Pro7 (wegen 5.1) keinen Mehrwert, sondern nur Rückschritte. Das Analogbild ist 1A, während das Digitalbild auf vielen Sendern (ARD, DSF, Musiksender, Euronews, ...) nicht zu ertragen ist.

    Ich erinner mich nur dran, als ich bei der Fussball EM die 500€ teure Dreambox ausschalten konnte und mein Analogreceiver ausm Keller holen musste, nur weil die ARD statt Fussball Pixelmatsch gesendet hat. Man konnte nicht mal die Spieler erkennen und der Rasen war ne verklötzelte Matschfläche, während man beim Analogbild jeden Grashalm sehen konnte. Und für sowas für tausende von Euro ganze Hausanlagen umrüsten? In der Beziehung kann ich die Vermieter verstehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Oktober 2004
  8. Xabbu

    Xabbu Junior Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    29
    AW: Analog oder digital?

    naja - du hast ja recht - aber schau mal den hype den es derzeit im ruhrgebiet gibt, weil das analoge Antennenfernsehen eingestellt wird. Betroffen davon ist ein absoluter Bruchteil der Bevölkerung (die werden aber von 100% der GEZ-Zahler finanziert), die jetzt auf dvb-t umsteigen sollen. aber kaum jmd. der von dir beschriebenen Bildzeitungsleser kennt doch den unterschied zwischen analogem Antennenfernsehen, analogen Sat-TV, Kabel-TV, und den DVB -S -C und -T.

    Trotzdem rennen jetzt alle in die Läden und müssen ganz dringend aufrüsten.

    Ich geb dir vollkommen recht, der "Normalnutzer" kommt mit einer analogen Sat-anlage grundsätzlich aus. und wenn unsere Bundesregierung mal was beschlossen hat (-> siehe das sat-gestützte Mautsystem) dann kann es schon mal ein paar jährchen länger dauern...

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen