1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analog-Kabel: ZDF.Vision

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von BBC Canada, 25. März 2003.

  1. BBC Canada

    BBC Canada Junior Member

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Also, ich habe Analog Kabel von der Telekom. Auf der Website kabelanschluss.de stand bei meiner Adresse alle analogen Sender richtig drinne.
    Doch laut der Webseite sind auch digitale Sender verfügbar, u.a ARD Digital und ZDF.Vision.

    Sind diese digitalen Angebote verschlüsselt, bzw. reicht ein normaler DVB-C Receiver (ohne Premiere Abo) aus, um das digitale Angebot zu bekommen.
     
  2. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Die Angebote von ARD und ZDF Digital müssen in allen Kabelnetzen (wenn sie eingespeist werden) unverschlüsselt angeboten werden.
    Das bedeutet mit jedem Digital-Kabel-Receiver empfangbar.

    <small>[ 25. M&auml;rz 2003, 14:23: Beitrag editiert von: P800 ]</small>
     
  3. amsp

    amsp Platin Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    2.217
    Ort:
    ---------
    P800: Komisch das die Primacom dann mit der Grundverschlüsselung durchkommt - die Paketaufsplitung bei ARD/ZDF mussten sie allerdings zurücknehmen. boah!
     
  4. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Ich denke, dass dieser Zustand nicht hingenommen werden sollte.
    Welche Verschlüssellung wird hier verwendet?
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    ... die Programme müssen unverschlüsselt in jedes Kabelnetz eingespeist werden und sind mit jeder DVB-C-STB empfangbar. Mit Premiere-Abo bekommst Du momentan die Receiver günstiger als ohne.
    BFM bietet den Humax BTCI5900C für 230 € incl. Prepaid-12Monats-Premiere Abo. Ohne Abo wird für den gleichen Receiver 278 € verlangt.
    Eine andere Möglichkeit wäre der Receiver für 25 € plus 12-Monats-Premiere-Abo, wobei für letzteres 20 € im Monat anfallen, also insg. 265 €. Kann man als Ratenzahlung ansehen.
    Die Preise gelten nur noch bis 31.03.2003, danach werden die o.a. Angebote um 100 € teurer.
    Billiger ist z.B. die 'Premiere Kabelaktion' für 99 €. Hier bekommst Du eine D-Box I incl. 1 Jahr Premiere Start für 99 €. Allerdings hat die D-Box I standartmässig keinen digitalen Ausgang, der z.B. für Dolby Digital erforderlich ist.

    ... und nicht vergessen, das Premiere-Abo rechtzeitig zu kündigen winken

    <small>[ 25. M&auml;rz 2003, 15:12: Beitrag editiert von: mischobo ]</small>
     
  6. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Ich hab einen Kabelanschluß, der noch aus seligen TELEKOMIKER-Zeiten stammt(Ende 80er)und hab mir letztjahr die Kabelbox von digenius zugelegt. Laut jährlicher Rechnung von iesy hab ich einen Standardkabelanschluß. Die Pakete von ARD und ZDF empfange ich, als wenn´s das Normalste wäre, also ohne jegliche Verschlüsselung. Ich hab iesy natürlich NICHT gesagt, daß ich jetzt eine STB für den Empfang der Digitalpakete habe, die kommen noch auf die Idee, es extra berechnen zu wollen. winken
    Gruß, Reinhold
     
  7. P800

    P800 Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    2.848
    Ort:
    Germany
    Langfristig wird nur eine Strategie im Kabel überleben können, die den Verbraucher bedient, und nicht versucht ihn abzuzocken.
    Je umständlicher und inkompatibler die Kabelgesellschaften ihre Netze gestalten, um so mehr werden Kunden nach Lösungen suchen und finden, sich vom Kabel zu lösen.

    Ich selbst befürworte durchaus die Existenz eines Kabelsystems, jedoch nur unter freizügigen Bedingungen.
    Lediglich reines Pay-TV darf mit Verschlüsselung arbeiten.
    Eventuelle Zusatzangebote, die nicht die Allgemeinheit ansprechen, könnten geringe Zusatzkosten erlauben.
    Jedoch nicht wieder durch zusätzliche Verschlüsselung.
    Hier sollten Frequenzsperren ausreichen.
    Unter diesen Bedingungen, kann man dann wieder mit Standardgeräten in jeder Region komplikationsfrei am TV-Empfang teilnehmen.

    Wenn man sich im Forum so umsieht, kann man von häufigen Problemen lesen (Freischaltung von Auslandspacketen..Zuständigkeitsgerangel....ect.)
    Jedoch z.Z. zieht man den komplizierten Weg vor, und übersieht dabei, das erschwerte Vorankommen in der Digitalentwicklung, ohne die Gefahr des eigenen Scheiterns wahrzunehmen.

    <small>[ 25. M&auml;rz 2003, 17:09: Beitrag editiert von: P800 ]</small>
     

Diese Seite empfehlen