1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

analog ---> digital im Mehrfamilienhaus

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von hulmi, 26. August 2005.

  1. hulmi

    hulmi Neuling

    Registriert seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Servus ihr Digi-profis ;-))

    Ich bin vor ner Woche in meine neue Wohnung gezogen. Ist ein Mehrfamilienhaus (3 Parteien) pro wohnung gibt es 2 Fernsehanschlüsse...
    Jetzt hab ich versucht zu schauen, ob die Schüssel ne digi-Schüssel ist, mithilfe des Premiere-receivers meines kumpels....leider kamen keine Programme rein.Ergo denke ich,ist es ne Analog-Schüssel.Ich besitze nen Analog-Receiver.
    Da ich überhaupt keine Ahnung von der Materie habe, frage ich hier mal ins forum rein.....Was muss alles geändert werden, damit man digitales TV empfangen kann bzw. Premiere? Kann man nach der Umrüstung noch seinen analog-receiver verwenden? Ich möchte den Vermieter mal ansprechen,ob er den Umbau machen würde.Ich denke da haben die anderen 2 parteien nix dagegen,sofern für sie keine Kosten anfallen,sprich sie sich danach nicht nen neuen Receiver (digitalreceiver) kaufen müssen.Geht so ne Umrüstung einfach? Wie hoch könnten die kosten für so nen Umbau sein?

    Wär super,wenn ich ein paar antworten bekäme ;-)

    ciao hulmi
     
  2. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: analog ---> digital im Mehrfamilienhaus

    2 Fernsehanschlüsse meint, daß am LNB an der Sat-Schüssel selber zwei Kabel angeschlossen sind?

    Kannst Du die genaue Typbezeichnung des LNBs hier posten?

    Im Grunde genommen reicht es, das LNB, also den Empfangskopf gegen ein aktuelles Exemplar zu tauschen.

    Ich bin mir nur nicht sicher, mit welcher Oszillatorfrequenz das jetzige LNB arbeitet. Je nachdem, welche Osziallatorfrequenz das ist:
    Kann man die analogen Sat-Receiver wie bisher weiterverwenden
    oder
    muß die Kanalliste dort komplett überarbeiten.

    Wo ist die Sat-Schüssel angebracht?
    Auf dem Dach oder irgendwo, wo sie leichter zugänglich ist?
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: analog ---> digital im Mehrfamilienhaus

    3 Parteien mal 2 Anschlüsse macht gesamt 6. Dabei bliebe eigentlich nur die Möglichkeit mit einem Quattro LNB und Multischalter übrig.
    Dabei wäre dann das LNB, sowie der Multischalter zu tauschen. Preislich dürfte sich der Austausch der beiden Komponenten so auf 100-300 Euro belaufen, je nachdem, wie hochwertig die Komponenten sein sollen.
    Bei Kathrein und Co ist alles etwas teurer...

    Etwas unwahrscheinlicher, aber auch möglich wäre auch noch eine Einkabelanlage analog. Der Wechsel würde in diesem Fall ähnlich viel kosten, analog wäre danach allerdins tabu. Von Speziallösungen abgesehen, die aber dann ganz spezielle Receiver benötigen würden.

    Gruß Indymal
     
  4. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: analog ---> digital im Mehrfamilienhaus

    Sorry, das hatte ich überlesen...
     

Diese Seite empfehlen