1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

analog auf digital umrüsten

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von blindjack, 15. Juni 2002.

  1. blindjack

    blindjack Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Mainz
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    ich habe da mal eine Frage zu einem technischem Problem.Kennt jemand von Euch eine Möglichkeit wie ich bei einer bestehenden analogen Satanlage für fünf Teilnehmer (zwei Kabel)auch den digitalen Bereich von ASTRA einschleusen kann,um dann auch wieder meine dbox anschliessen zu können?Gibt es irgendeine Möglichkeit durch entsprechende Geräte den highband-bereich natürlich nach Einbau eines digitaltauglichen LNB vielleicht durch aufmodulieren oder wie auch immer in einzelne oder auch alle Wohnungen einzuspeisen? durchein durchein
     
  2. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Das schaltungstechnisch Einfachste dürfte der Austausch des LNC´s gegen ein Quattro-LNC sein und der Austausch des Multischalters gegen einen digitaltauglichen. Wenn Du noch einen zusätzlichen, alten Multischalter hast/auftreiben kannst, geht schaltungstechnisch natürlich auch sein paralleler Betrieb für´s Hi-Band. Jede (digitale) Empfängerleitung benötigt aber dann ein 22 kHz-Relais, über welches dann Low- und Hi-Band auf eine Leitung geschaltet werden.
     
  3. blindjack

    blindjack Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Mainz
    @Yogi,
    wenn ich Dich also richtig verstehe ist es mit der von Dir beschriebenen Lösung möglich sowohl den analogen wie auch den digitalen Bereich von ASTRA in jeder Wohnung zu empfangen.Also kann jeder der seine analogen Reciever weiter nutzen will dies auch tun,während ich bei mir die dbox oder auch einen anderen Digitalreciever betreibe?
    Was genau für einen Multischalter müsste ich dann dem LNC nachschalten?Weil ab Multischalter habe ich ja nur noch zwei Kabel zur Verfügung die dann durch die fünf Wohnungen führen und da durch Umschaltmatrixen eine Sternverteilung auf vier Antennendosen aufgeteilt werden.Das heißt das letzten Endes zwanzig Endgeräte angeschlossen werden können.Hoffentlich drücke ich mich nicht zu umständlich aus und strapaziere Eure Geduld damit über Gebühr.Leider bin ich kein Profi und somit auf jede Hilfe angewiesen die ich bekommen kann.Also schon mal vielen Dank für Eure Mühe und viele Grüsse. läc durchein
     
  4. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Nö, meine Nerven strapazierst Du nicht. winken

    Es wird aber allgemein der Fehler gemacht, daß man mit dem eigentlichen, detaillierten Schaltungsaufbau erst später herausrückt und somit überflüssige, da falsche Antworten entstehen. Vielleicht kann man auf dem Board mal einen deutlichen Hinweis für die Fragesteller platzieren, wäre schön.

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, besteht die Anlage aus einer Einkabel-Lösung, zwei Stämmen und diversen zwischengeschalteten Marixen, die in einer Art "Etagen-Stern" das Signal verteilen. Dann geht das so nicht. Der von Dir erwähnte Multischalter müsste dann theoretisch in Wirklichkeit ein Verteiler sein, schau mal nach. Auch dürftest Du analog nicht alle Astra-Programme empfangen. Ist es so ?

    Oder verhält es sich so, daß zwei Ebenen getrennt von Etage zu Etage abgeführt werden, auf jeder Etage dann ein wirklicher Multischalter sitzt und
    dort die Teilnehmer das komplette Analog-Spektrum empfangen ? Schaltungstechnisch ist das ein wesentlicher, für Dich Hoffnung bietender Unterschied. Nächste Frage wäre die nach dem LNC-Oszillator. Dazu mußt Du uns lediglich mal Deine analoge Empfangsfrequenz der ARD wissen lassen, 1494 oder 1744 MHz ?
     
  5. blindjack

    blindjack Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Mainz
    @Yogi

    Es ist die zuletzt von Dir angeführte Variante.Horizontal und vertikal wird getrennt in jede Wohnung geführt und dann durch Multischalter(EXR 334 von Kathrein)sternförmig auf die einzelnen Zimmer verteilt.Die Frequenz von ARD ist 1744 MHz.Hoffentlich ist das die Variante auf die sich aufbauen lässt.
     
  6. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Es geht prinzipiell, wenngleich es nicht billig wird. Schau Dir zunächst mal das LNC an der Schüssel an. Da steht ´ne Typenbezeichnung drauf, die brauchen wir.

    Für den Fall, daß es ein Standard-Dual-LNC ist (UAS 174, glaube ich), müßte es getauscht werden gegen ein UAS 484. Mit einer Fernspeise-Weiche (dürfte schon vorhanden sein, sieh´ einfach mal nach) wird es gespeist. Zwei zusätzliche Leitungen hättest Du bis zu Deiner Etage zusätzlich zu ziehen (beide Hi-Band-Ebenen) und dort den EXR 334 gegen einen EXR 508 zu tauschen.

    Für den Fall, daß es ein UAS 474 ist, ändert sich die Schaltung, deshalb ist die genaue LNC-Bezeichnung wichtig.

    <small>[ 16. Juni 2002, 19:03: Beitrag editiert von: Yogi ]</small>
     
  7. blindjack

    blindjack Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Mainz
    Ich fürchte das wir jetzt genau den Punkt erreichen wo es schwierig wird.Das Problem besteht nämlich genau darin,das es mir nicht möglich ist zusätzliche Kabel zu ziehen.Deswegen fragte ich ja eingangs ob nicht jemand eine Lösung kennt praktisch zwei Signale auf ein Kabel zu legen(an der Antenne)und diese dann bei mir in der Wohnung wieder zu trennen.Ich bin der Meinung in einem anderen Forum(Topfield.de?)mal etwas gelesen zu haben,wo es um ein ähnliches Problem ging.Da wohl aber wegen Anschluß eines Twin-Recievers.Aber ich denke das Problem ist vergleichbar.In dem Zusammenhang sind mir da Begriffe "Stacker und Destacker" in Erinnerung geblieben.Leider kann ich das Ganze nicht mehr nachvollziehen.Es ist nur so,das mir das immer noch im Kopf herumgeistert.Ich glaube auch der praktische Nutzen einer solchen Lösung wäre nicht von der Hand zu weisen.Es wird sicher für auch für andere Leute ein Problem sein ihre Antennenanlage auf Digitalempfang umzustellen weil es mit grossem Aufwand verbunden sein kann die bestehende Verkabelung zu erweitern,gerade in Mehrfamilienhäusern.
    Seid mir bitte nicht böse,wenn ich vielleicht wieder etwas umständlich zu meinem eigentlichen Problem gekommen bin.Aber wie gesagt ich bin kein Profi,bestenfalls ein interessierter Laie.
    Da ich hier im Forum schon viele interessante Themen gefunden habe fühle ich mich mit meinen Fragen hier aber gut aufgehoben und hoffe auch auf gewohnt gute Antworten.
    Beste Grüsse an alle die vielleicht auch mal gewillt sind neue Wege zu suchen.Nur weil etwas Ungewöhnlich ist muss es ja nicht unmöglich sein.
    Und wenn ich damit auch nur Denkanstösse gegeben habe,ist es ja vielleicht doch eine Antwort wert. l&auml;c durchein sch&uuml
     
  8. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Wenn Du nicht die Möglichkeit hast, zwei ggf. Mini-Leitungen nachzuziehen, dann wird´s schwierig, nicht unmöglich, aber richtig teuer. Das Signal wird von oben nach unten verteilt ? In welcher Etage wohnst Du ?
     
  9. blindjack

    blindjack Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Mainz
    Also Kabel ziehen muß ich mir abschminken.Es geht auch nicht von oben nach unten,sondern von links nach rechts(Reihenhaus).Und da sitz ich an dritter Stelle.Eine eigene Anlage zu erstellen würde mir Probleme mit dem Vermieter machen.Außerdem interessiert mich der technische Aspekt.
     
  10. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Leider ist rein technisch weniger die Etage, sondern vielmehr Deine genaue Position innerhalb der Verteilung interessant. Vielleicht kannst Du uns dazu mal ´was wissen lassen. Heißt also, daß Du in "Deiner" Sternverteilung an dritter Stelle sitzt ? Welches LNC sitzt denn nun an Eurer Schüssel ?

    Um Dich für den technischen Aspekt zu interessieren, Du mußt vier anstatt zwei analoger Ebenen verteilen, und genau das macht den Unterschied..

    <small>[ 17. Juni 2002, 04:55: Beitrag editiert von: Yogi ]</small>
     

Diese Seite empfehlen