1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Analog auf Digital umrüsten.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von ooldorf, 14. Februar 2010.

  1. ooldorf

    ooldorf Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    habe letzt bei mir daheim von analog auf digital ohne Problem umgerüstet.
    Nun will ich das Gleiche bei meinen eltern machen, allerdings ist hier die Anlage deutlich aufwendiger als bei mir.

    Gebäude 1 (ist die Satschüssel installiert):

    - Sat-Schüssel, Analog LNB
    - Hirschmann Mehrbereichsverstärker GNS 440A
    - Preisner Einschleusweiche ESW 202 TV

    Gebäude 2 (Anschlüsse/Abnehmer):

    - 2x Preisner 4-Fach Multischalter MS 414 K

    Was muss ich davon alles austauschen/erweitern wenn ich auf Digital umrüste?


    Mfg ooldorf
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Analog auf Digital umrüsten.

    Da ist ein Zweileiter-System mit Etagen-Multischaltern.

    Es gibt für Vollbandempfang nur zwei Alternativen:

    1. Umbau auf echte Sternverteilung mit einem zentralen Multischalter.
    2. Umbau auf Etagen-Multischalter mit 4 Satelliten-Ebenen.
    Beim gegenwärtigen System werden die terrestrischen Signale mit der ESW 202 auf beide Kabeln eingeschleust. Mit neuen Etagen-Multischaltern muss die Zuführung über ein eigenes Kabel erfolgen, somit wären 5 Kabel erforderlich. Bis zu vier angeschlossenen Receiver wäre somit die Verkabelung einer Multischalter-Sternverteilung weniger aufwändig.
     
  3. ooldorf

    ooldorf Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Analog auf Digital umrüsten.

    Weitere Kabel legen ist ein bisschen schwer, da ich dazu den Hof aufgraben müsste. Gibt es da keine andere Möglichkeit?

    Welche bestandteile müsste man konkret austauschen? kenn mich mit Sat-Anlagen net so gut aus.

    Theoretisch würden 4 Anschlüsse reichen, da in einigen Zimmer die Anschlüsse nicht genutzt werden.

    Würde halt gern mal den Umfang der Umrüstung rausfinden.

    mfg
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Analog auf Digital umrüsten.

    Mit solchen Aussagen kann man lange herum philosophieren. Das sagt nichts halbes und nichts ganzes, wenn man ne neue Anlage plant muss man sich schon an irgendeinen Punkt festlegen.

    Also, Verkabelung ändern geht nicht!? Dann erstelle mal eine Skizze zum vorhandenen Kabelverlauf und zeichne an an welchen Stellen wie viele Anschlüsse benötigt werden (Dabei auch an Twin-Receiver denken).

    Dann wirst du hier erfahren was geht. Reicht dir das denn nicht dann musst du halt buddeln.

    BTW: Unter http://www.imageshack.us kannst du Bilder hochladen und hier verlinken.

    BTW2: Die Kabel sind einfach so in der Erde verbuddelt? Sie liegen nicht zugfähig in Rohren?

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2010
  5. ooldorf

    ooldorf Neuling

    Registriert seit:
    13. Februar 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Analog auf Digital umrüsten.

    Die Anschlüsse werden alle im Gebäude 2, wo auch die 2 Multischalter sind,benötigt. 4 würden da reichen.
    Von Gebäude 1 zu 2 laufen 2 Kabel.
    Problem ist das die Kabel sonst wo verlegt sind. Verschwindet in Gebäude 2 in der Wand und kommen erst in Gebäude 1 im Dach wieder raus. Befürchte die sind sonst wo unterputz verlegt.

    Brauch ich den auf jedenfall ein weiteres Kabel?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2010
  6. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Analog auf Digital umrüsten.

    Eventuell könnte eine Unicable Lösung in Betracht kommen. Hängst aber auch wider von der jetzigen Verkabelung ab.
    Skizze wäre also nicht schlecht.
     
  7. svs_media

    svs_media Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Analog auf Digital umrüsten.

    Hallo,

    ich habe ein ähnliches Problem. Bei meinen Schwiegereltern soll von Analog auf Digital umgerüstet werden. Soll genau heißen, dass im Wohnzimmer ein HDTV-fähiger Receiver angeslossen werden soll, während in den anderen Zimmern vorerst die Analog-Receiver stehen bleiben sollen.

    Vorhanden ist ein Grundig Universal Twin "LNC Uni T1" und ein Multischalter Bróco PMSE 04/RVDC Frequenzbereich 47....2050 MHz.

    Nun habe ich mich schon etwas belesen, wenn man alle Frequenzbereiche abgreifen will, muss der Multischalter vier Eingänge haben, die vom LNB gespeist werden. Der vorhandene hat aber eben nur 2. Damit dürfte ich ja eigentlich meine Antwort schon haben, oder? Gibt es denn eine Möglichkeit, mit den bereits liegenden 2 Kabeln alle Frequenzbereiche abzugreifen oder ist zwingend ein Multischalter mit 4 gespeisten Eingängen von Nöten? Das würde ja auch bedeuten, dass das LNB ebenfalls umgerüstet werden muss.

    Für kurze Hinweise wäre ich dankbar. :)
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Analog auf Digital umrüsten.

    Du hast es schon richtig aufgezeigt:

    1. Neues Quatro-LNB
    2. Neuer Multischalter mit 4 Sat.-Ebenen
    3. 4 Kabel zwischen LNB und Multischalter
    Sofern nicht mehr als 4 Receiver installiert sind reicht auch ein Quad-LNB mit integriertem Multischalter.
     
  9. svs_media

    svs_media Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Analog auf Digital umrüsten.

    Danke für deine fixe Antwort.

    Das wiederum bedeutet dann, dass ich dann aber keinen Multischalter mehr benötige, sondern direkt vom LNB an die Receiver gehe, richtig?

    Gibt es denn irgendwo entsprechende Empfehlungen für ein solches LNB und einen solchen Multischalter, die ihr Geld wert sind?
     
  10. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Analog auf Digital umrüsten.

    Ich habe beste Erfahrungen mit ALPS-LNB gemacht, da gibt es keine kaputten Feedkappen und ich habe auch noch keinen Ausfall der Elektronik erlebt.

    Insbesondere wenn kein Stromanschluss für ein Netzteil vorhanden ist empfehle ich JULTEC (OEM Dura), sofern keine Terrestrik eingespeist wird sind alle deutschen Markenhersteller etwa gleichwertig. Wer auf eine normgerechte terrestrische Entkopplung Wert legt kommt um WISI nicht herum, ansonsten liegen diesbezüglich auch JULTEC und TechniSat mit > 35 dB Entkopplung in der Oberklasse.
     

Diese Seite empfehlen