1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Amtlich: Fernsehen wird teurer

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von mirkopdm, 17. März 2005.

  1. mirkopdm

    mirkopdm Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Potsdam
    Anzeige
    Sollen sie. Ich habe mich entschieden, keinen Cent mehr zu zahlen.
    Wenn überall Zurückhaltung verlangt wird, sollte auch beim öffentlich rechtlichen Rundfunk Zurückhaltung gebracht werden.

    Brauchen wir tatsächlich behördenartige Einrichtungen, die nichts anderes tun, als gegenseitig in Konkurenz zu treten und massig Eigenwiederholungen zu bringen.

    Nein, ich meine, die Erhöhung ist allein politisch gewollt. Unabhängig davon, dass eine Pseudo-Kommision für die Ermittlung zuständig ist.

    Sollen die Öffentlichen endlich erst einmal reformiert und damit kostensparend arbeiten.

    Ich bleibe dabei:

    - Regionalprogramme müssen nicht in allen Kabelnetzen verbreitet werden
    - das öffentlich-rechtliche muss nicht im vollen Spektrum über alle Verbreitungsmedien ausgestrahlt werden (Kabel / Sat / DVB-T; analog und digitale Ausstrahlung)
    - nicht die Qualität sondern die Quantität macht momentan die öffentlichen aus mit der Folge, dass auch kaum Unterschiede zu den privaten sichtbar sind, insbesondere beim Hörfunk
    - die dritten sind Zweitverwerter von ARD und ZDF und haben somit nichts aber auch garnichts mit ihrem regionalen Auftrag zu tun.

    Auch muss, wie aktuell bei der heutigen Bundestagsübertragung, keine dreifache parallele Ausstrahlung auf der ARD, dem ZDF und Phoenix erfolgen. Hier reicht Phoenix aus, denn dafür wurde dieser "Spasskanal der Verschwendung von Gebühren" doch geschaffen.
    Auch brauchen wir keine speziellen Spartensender der öffentlichen, wie den sogenannte gewaltfreien KiKA.
    Schaut man sich den Sender an, dann laufen dort die selben gewalttätigen Serien wie bei den Privaten (Tom&Jerry).

    Und ich frag mich ernsthaft, warum unsere heutigen Kinder einen speziellen Kanal benötigen. Unsereins hat das Leben auch gelernt, als das Kinderfernsehen noch eine Stunde am Tag lang war.

    Ich beteilige mich daran nicht und werde auch nach dem 01.04. den aktuellen Zwangsbeitrag zahlen. Sollen sie halt einen netten GEZ-Beamten zu mir schicken.
     
  2. wrestlingpapst

    wrestlingpapst Board Ikone

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Beiträge:
    3.094
    AW: Amtlich: Fernsehen wird teurer

    das problem ist doch einfach das ard und zdf machen können was sie wollen haben sie kein geld erhöhen wir die rundfunkgebühren und kosten sparen ist nebensache denn das haben sie ja nicht nötig denn auch dann heben wir die gebühren an wenn wir mal minus machen! Ich währe ja dafür das mann die öffentlich rechtlichen einfach codieren würde und sie dann gegen wunsch freigeschaltet werden können und das dann die gez ihres amtes walten kann und die gebühren einzieht. es darf einfach kein zwang sein das mann ard und zdf bezahlen muss denn rtl , pro sieben , kabel 1 oder auch premiere müssen auch zusehen wie sie mit ihren ars... an die wand kommen und ende jahres mit einen plus rausgehen! also gleiches recht für alle.
     
  3. mirkopdm

    mirkopdm Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Potsdam
    AW: Amtlich: Fernsehen wird teurer

    Und wenn man sich dann einmal erlaubt, die Anstalten anzuschreiben, bekommt man klare antworte:

    Anlass war die gestrige Übertragung aus dem Bundestag auf ARD, ZDF und Phoenix. Gleichzeitig.

    Die Antworten:

    Phoenix:
    "...Die Übertragungen von Bundestagsdebatten, Parteitage etc. in voller Länge gehören zum eigentlichen Programmauftrag von PHOENIX. Deshalb haben wir auch das Motto gewählt "Machen Sie sich das ganze Bild".

    Dass die Hauptprogramme von ARD und ZDF auf die Berichterstattung aus dem Deutschen Bundestag eingehen,
    insbesondere bei der von allen mit Spannung erwartenden Regierungserklärung von Bundeskanzler Schröder, ist ja wohl selbstverständlich und würde sicher von den Zuschauern bemängelt, die PHOENIX nicht empfangen können....
    "

    ZDF:
    "...Ihre Kritik haben wir der zuständigen Redaktion unseres Hauses zur Kenntnis gebracht. Ihre Ausführungen fließen darüber hinaus in unsere hausinterne Auswertung ein und bilden somit einen wichtigen Hinweis darauf, welche Resonanz unsere Programmarbeit beim Zuschauer findet. Laut unserem Staatsvertrag sind wir verpflichtet, über wichtige Ereignisse - sei es nun politischer, gesellschaftlicher oder politischer Art - möglichst live zu berichten. Diesem Auftrag kommen wir nach. Es existiert zwischen ARD und ZDF kein "Koordinationsabkommen". Eine Absprache mit der ARD erfolgt bei Sportübertragungen, da die Sportrechte gemeinsam erworben werden. Eine weitere Zusammenarbeit besteht bei den Sendungen "Morgenmagazin" und "Mittagsmagazin"...."

    Die ARD hat natürlich noch nicht geantwortet.
    Fazit: Jedem das seine, der Gebührenzahler bezahlt ja alles.

    Wie gesagt ich nicht und über derartige Verschwendungen ist die EU bestimmt erfreut.
     
  4. Uwe Mai

    Uwe Mai Gold Member

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    1.781
    Ort:
    BW
    AW: Amtlich: Fernsehen wird teurer

    Für eine Fernsehgebührenerhöhung müssen alle 16 Länderparlamente zustimmen.Es ist einfach falsch (und wird durch endlose Wiederholung nicht wahrer),dass die ÖR´s die Gebührenhöhe selber bestimmen.
    Bei jedem Blick in das Mittags-/Nachmittagsprogramm der Privatsender müsste eigentlich jeder die Notwendigkeit starker ÖR`s einsehen.
     
  5. mirkopdm

    mirkopdm Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2003
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Potsdam
    AW: Amtlich: Fernsehen wird teurer

    Diese Zustimmung ist ohnehin der größte Witz der Jahrhunderts und quasi bestimmen die ÖR ihre Gebührenhöhe sehr wohl indirekt selbst. Wer sitzt denn z.B. in den Aufsichtsgremien der Anstalten? Es sind unter anderem Ministerpräsidenten, wie Herr Beck. In der KEF sitzen Leute, die durch die Länder berufen wurden. Und wer entscheidet diese Teilnahme? Sicher doch die Länderparlamente. Und da? Sitzt unter anderem auch ein Herr Beck. Und letzlich wer stimmt der Erhöhung zu? Die Ministerpräsidentenkonferenz. Und last but not least... wer ist auch dort, na z.B. Herr Beck.

    Wenn das kein Interessenskonflikt ist, dann weiss ich nicht.

    Und im übrigen geht es hier nicht darum, ob die Privaten nun das bessere oder schlechtere Programm machen. Es geht darum, dass unsereins immer mehr für die Spielwiese der Politiker zahlen muss. Und dabei wird nicht geschaut, ob man im System der ÖR erst einmal einsparen kann.

    Und das die ÖR mehr unabhängiger sind als Private ist ohnehin kaum relevant, solange Politiker in den Aufsichtsgremien sitzen.
     
  6. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: Amtlich: Fernsehen wird teurer

    Der wievielte Thread ist das eigentlich? Manch einer scheint nur RTL & Co. sehen zu wollen. :rolleyes:
     
  7. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: Amtlich: Fernsehen wird teurer

    und wahrscheinlich gucken sie es auch, denn es ist ihnen entgangen das hier im News-Talk-Forum schon ein Thread vorhanden ist der sich mit der Gebührenerhöhung beschäftigt.:p

    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=69682
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2005
  8. Moonstar6366

    Moonstar6366 Guest

    AW: Amtlich: Fernsehen wird teurer

    Es kann nicht genug threads geben,wenn ich in den Wolfsburger Nachrichten lese
    Wer die ÖR sehen will, soll es gefälligst selbst bezahlen,ich brauche kein ÖR um mich zu informieren den ich habe genug Private sender u.a N-TV und N24,ausserdem habe ich Internet was ja Rechtswiedriger weise auch GEZ Kosten soll.

    ÖR Verschlüsseln,und dann kann sich wer will die Sender Abonnieren.
     
  9. Uwe Mai

    Uwe Mai Gold Member

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    1.781
    Ort:
    BW
    AW: Amtlich: Fernsehen wird teurer

    Für kompetente und unabhängige Nachrichten sind ARD/ZDF unverzichtbar.N-tv und N24 sind da bestimmt keine Alternativen.Das ist als ob ich den kostenlosen Wochenanzeiger (bunte Bildchen) mit einer richtigen Tageszeitung vergleiche.OK,manch einem mag das reichen...
     
  10. Moonstar6366

    Moonstar6366 Guest

    AW: Amtlich: Fernsehen wird teurer

    Ich galube ich bin alt genug selber zu entscheiden auf welche weise ich meine Informationen beziehe.
    Und auch die ÖR sind nicht so unabhängig wie du glaubst.
    Wirklich unahängig kann man sich nur Informieren wenn man mehrere Informationsquellen nutzt.
     

Diese Seite empfehlen