1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Amos 5: Deutsche TV-Programme in Gefahr?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. Januar 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.154
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    The Walking Dead: Der ursprünglich auf 17 Grad Ost positionierte Rundfunksatellit Amos 5 hat sich in einen Zombie-Satelliten verwandelt und könnte nun auch die deutschen TV-Programmen gefährden.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.457
    Zustimmungen:
    867
    Punkte für Erfolge:
    123
    Äääääähm, eine Frage, wenn der Satellit seine Ursprüngliche Position verlässt, dann müsten doch doch alle 1L Transponder nicht mehr empfangbar sein oder ?

    Wir sprechen hier von mind. 10 TP's die auf 1L senden.
     
  3. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.108
    Zustimmungen:
    1.918
    Punkte für Erfolge:
    163
    Man hat sicherlich die Kanäle von Astra 1L, auf 1KR, 1M und 1N umgeschaltet.
    Kenne jetzt zwar den "Frequenzgang" der einzelnen Sats nicht, also in welchen Spektrum die einzelnen Sats senden und empfangen können, aber auf Astra1 insgesamt, ist doch sicherlich derzeit noch Platz frei.
    Und außerdem haben ja immer Sats diverse Backup-Kapazitäten.
     
  4. mici01

    mici01 Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Xtrend ET4000
    Nein.
    Der Satellit bewegt sich aus unserer Sicht vielleicht um ein paar tausendstel Grad was da oben ein paar Kilometer sind.
    Auf 19,2 sind ja auch mehrere Satelliten die auch ein paar Kilometer abstand zueinander haben müssen, aber hier unten ist der Unterschied so klein das du alle mit einer Schüssel empfangen kannst.
     
    TV_WW gefällt das.
  5. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.457
    Zustimmungen:
    867
    Punkte für Erfolge:
    123
    also wenn der 100 m gehn westen fliegt, dann merken wir davon nix ?
     
  6. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.108
    Zustimmungen:
    1.918
    Punkte für Erfolge:
    163
    Wenn mich nicht alles täuscht, ging aus einem früheren Video des SES aus den 90iger Jahren hervor, dass die Sats zueinander 150 Km Abstand haben.
     
    Kai F. Lahmann und Speedy gefällt das.
  7. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.457
    Zustimmungen:
    867
    Punkte für Erfolge:
    123
    ok, dann dürfte das kein Problem sein.
    Das die soweit von ein ander entfernt sind, wuste ich nicht.

    Früher hätte ich "danke" geklickt, aber gefällt mir ist irgendwie doof.
     
    NFS gefällt das.
  8. AlishaDX

    AlishaDX Neuling

    Registriert seit:
    15. Januar 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    11
    Zu den alten Astra 1A und 1B Zeiten gab es ein Astra Video das erklärte das die Orbital Position 19,2 Grad Ost ein Würfel ist mit 70km x 70km x 70km Kantenlänge. Sowie das bis maximal 10 Satelliten CoPositioniert werden können die alle auf der Erde als 19,2 Grad Ost Empfangbar sind.

    Glaube das hier ist dieses Video noch
     
  9. SanBernhardiner

    SanBernhardiner Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juni 2015
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1.387
    Punkte für Erfolge:
    143
    Naja, bei 11.000 km/h, die die Satelliten fliegen müssen, ist das schon eine Leistung die in "nur" 150 km Abstand voneinander auszurichten. Klar sind das Relativgeschwindigkeiten von denen wir reden müssen, aber trotzdem, es ist eine Leistung.
     
  10. yoshi2001

    yoshi2001 Platin Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    2.032
    Zustimmungen:
    171
    Punkte für Erfolge:
    73
    Gibt es eigentlich ein Notfallplan für die TV versorgung über Sat wenn die Astrasatelliten nicht mehr Funktionieren oder Zerstört wurden?
    Könnten die Programmanbieter kurzfristig Kapazitäten auf benachbarte Satelliten Mieten um eine Grundversorgung Sicher zu stellen?
     

Diese Seite empfehlen