1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

amerikanische TV-Sender via Satellit

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von winam, 19. April 2007.

  1. winam

    winam Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo,
    könnt ihr mir sagen, ob ich via Satellit amerikansche TV-Sender empfangen kann.

    Sender wie:

    USA Network
    WB
    TNT
    CNN America
    FOX News Channel
    Discovery Channel
    Animal Planet
    History Channel
    The Biography Channel
    SciFi
    TNT

    also soviele wie möglich.

    Die Sender die es auch in deutschland gibt, wie discovery, usw. würde ich gerne auf english sehen.

    Bitte helft mir!


    winam sagt Danke!
     
  2. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: amerikanische TV-Sender via Satellit

    Nein, das ist nicht möglich. Die amerikanischen Satelliten sind von uns aus gesehen hinter dem Horizont.


    Das geht wenn Du das britische Pay-TV Sky Digital abonnierst. Hierzu muß die SAT-Schüssel auf 28°Ost ausgerichtet werden. Sky hat die meisten von Dir genannten kanäle, aber das sind die britischen Ableger dieser kanäle, also nicht die original-kanäle aus den USA. Einzige Ausnahme ist Fox News, das ist wirklich der echte amerikanische Sender.

    Die vollständige Liste aller Sky-kanäle kannst du hier sehen: http://www.lyngsat.com/packages/skyuk.html
     
  3. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: amerikanische TV-Sender via Satellit

    Original nur Fox Nothing Channel - im Abo bei BSkyB, Sky Italia, Digital+
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2007
  5. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: amerikanische TV-Sender via Satellit

    Weil traditionell die Rechte schon immer nach Europa an nationale TV-Stationen verkauft wurden... und Pay-TV-Anbieter wie Digital+ zeigen ja, das man ja auch den engl. Originalton anbieten kann...
     
  6. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: amerikanische TV-Sender via Satellit

    Ja, eine überzeugende Erklärung. Wie immer geht es um lukrative Vermarktung - dagegen sind die europäischen Öffentlich-Rechtlichen eine Trauminsel ...
     
  7. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    AW: amerikanische TV-Sender via Satellit

    Dies bezieht sich aber nur auf Feeds. Die Voll-Programme aus den USA senden auf Satelliten die weiter westlich liegen und da ist technisch nichts möglich.
     
  8. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: amerikanische TV-Sender via Satellit

    Ja, das ist unbestritten und richtig - mir geht es darum, dass der Direktempfang von Vollprogrammen aus den USA nach Europa durchaus möglich sein könnte, wenn von Seiten der Filmindustrie und Programmveranstalter in den USA ein Interesse daran bestehen würde.

    Aber beispielsweise über Hispasat läuft das ganz anders. Hier wird Europa und (Süd-)Amerika von einem einzigen Satelliten gleichzeitig mit vielen (sprachorientierten) Programmen bestens versorgt.

    Somit setzen offensichtlich weit eher die wirtschaftlichen Interessen als die technischen Möglichkeiten den wirklichen Horizont ...
     
  9. viceroy

    viceroy Talk-König

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.398
    Ort:
    47°52' 12.26N 17°22' 14.57E
    AW: amerikanische TV-Sender via Satellit

    schaue mal auf SAT 1 teletext seite 526/1. du musst dich aber beeilen die seite wird morgen gewechselt.
     
  10. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: amerikanische TV-Sender via Satellit

    Jepp - und zu Deiner Aussage kommt mir die Vermutung in den Sinn, es ist auch lukrativer an jeden Markt einzeln zu verscherbeln, und es gab ja schon immer Versuche europaweiter Verbreitung: Sky Channel wurde als Sky One verschlüsselt, Super Channel war Pleite und die italienischen Eigentümer waren froh mit NBC einen Käufer zu finden, EuroSport hat nicht ohne Grund inzwischen verschiedene Sprachversionen. Dann gab es mal noch EuropaTV in den 80ern... (nein, nicht Eureka = ProSieben). Und die nationalen MTV's laufen wohl besser, sonst hätte die geldgierigen Säcke von Viacom schon längst alles abgebrochen...

    Außerdem hätten die Studios dann das Problem, sie müßten es selbst aufziehen. Das kostet Geld und Geduld.

    Wetterkanal und Nickelodeon sind kläglich gescheitert, weiß nicht genau wie gut heute Nick läuft...

    Selbst in den USA hat man die Experimente UPN und WB beendet (und zu CW fusioniert).
     

Diese Seite empfehlen