1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. Oktober 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.346
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    New York/Peking - Die Nachrichtenagentur Associated Press (AP) und das Medienkonglomerat News Corporation wollen Suchmaschinen wie Google und Yahoo künftig zur Kasse bitten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

    Wow, 99.99999% aller Journalisten klauen doch vorher ihre "Nachrichten" von unbeteiligten Menschen. Wer leistet denn noch wirklich journalistische Arbeit? Um die Mehrheit hält's doch nicht mal mehr für nötig, Pressemitteilungen umzuformulieren.
     
  3. DSP-THX

    DSP-THX Junior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DVB-T ins Sony TV intergriert
    -TechniSat DigiPal2
    -Ton via Toschlink an Yamaha Receiver
    -Canton Vento LS
    AW: Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

    Ich glaube die Einzigen die wirklich noch intensiv Nachforschungen betreiben sind Menschen die für ihre Überzeugung kämpfen z.B. Tierschützer die nachts in wirklich ekelhafte Mastbetrieben filmen was wir manchmal so ekelhaftes essen.:winken:
     
  4. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

    Wenn ich Google wäre (jaja dont be evil) würde ich ja die mosernden Unternehmen einfach mal einen Monat aus dem Index nehmen :D
    Die armen gebeutelten Newskonzerne könnten auch einfach ihre Robots.txt ändern damit sie von Google nicht mehr durchsucht werden wenn sie sich so ausgebeutet fühlen....

    Heisst das man will in Zukunft echte Nachrichten produzieren in Murdochs Imperium? Oder doch eher:

     
  5. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    324
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

    Ich verstehe auch nicht, warum Google die nicht einfach mal aus dem Index kickt, besondrs die des Herrn Murdoch. Aber dann würden die sich wahrscheinlich darüber aufregen dass Google zu Mächtig ist und Zeitungen den halben Traffic nehmen kann. Eigentlich gibt es bei Google doch nur Teaser zu sehen, die Werbung für die eigentlichen Angebote sind. Keine Ahnung was die dagegen haben, sonst halt mal ein noindex in die htaccess. Echt albern so etwas, aber das scheint ja in der ganzen Medienindustrie normal zu sein. Den potentiellen Kunden als Feind sehen und möglichst stark gängeln.
     
  6. DSP-THX

    DSP-THX Junior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DVB-T ins Sony TV intergriert
    -TechniSat DigiPal2
    -Ton via Toschlink an Yamaha Receiver
    -Canton Vento LS
    AW: Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

    Der Witz an der Sache ist doch aber das wer weiß wie viele Unternehmen richtig viele Talers springen lassen um in den Suchergebnisslisten ganz oben stehen. Als ob die Firmen die sich Beschweren diese Möglichkeit nicht hätten. Dann wären die Links zu den besagten Medienunternehmen auch ganz oben und alle wären wieder happy..:cool::LOL:
     
  7. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

    Sie verstehen es eben nicht.
     
  8. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    324
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

    Die Regen sich ja auch über Blogger auf und wahrscheinlich sogar über Foren, da es dort ja z.B. auch Erfahrungsberichte gibt, die ja z.B. im Wettbewerb mit Testberichten stehen.
     
  9. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

    Die BIEM in Belgien möchte Blogger für youtube Videos zur Kasse bitten. YouTube soll zahlen und wer YouTube Videos einbindet soll ebenfalls zahlen.

    So viel saufen kann man eigentlich nicht. Ich glaube das Beste wäre sie würden ihren Kram sicher wegschließen, dann passiert nichts.
     
  10. DSP-THX

    DSP-THX Junior Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Technisches Equipment:
    DVB-T ins Sony TV intergriert
    -TechniSat DigiPal2
    -Ton via Toschlink an Yamaha Receiver
    -Canton Vento LS
    AW: Amerikanische Medienunternehmen bitten Suchmaschinen zur Kasse

    Das Problem ist doch das die Menschen ihre Möglichkeiten nicht wahrnehmen. Wenn wir alle mal eine Woche auf TV und Internet verzichten würden (solange man das Netz nicht zwingend zum Arbeiten brauch) dann würden die Unternehmen so viel Verlust machen das die uns den Po küssen würden damit wir wieder einschalten.. Und dann müsste man auch für viele Schen nicht bezahlen.. Aber das funktioniert leider nicht...
     

Diese Seite empfehlen