1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Amazon denkt über Offline-Geschäft in Deutschland nach

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Dezember 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.848
    Zustimmungen:
    350
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Online-Versandhändler Amazon will offenbar auch offline in Deutschland aktiv werden und denkt über einen Laden in Berlin nach. So schließt der Versandriese nicht aus, in Deutschland stationäre Läden zu eröffnen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Fliewatüüt

    Fliewatüüt Guest

    Klingt für mich nicht nach einem sehr erfolgsversprechenden Ansatz.
    Da das Amazon-Sortiment wohl kaum vollständig im Laden vorhanden sein wird, stelle ich mir eine Art Amazon-Internet-Cafe und Abholstation in einem vor, aber keinesfalls ein Ladengeschäft im üblichen Sinne.
    Wer's braucht.
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  3. John22

    John22 Silber Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    68
    Punkte für Erfolge:
    38
    Erinnert mich an die kleinen Otto-Shops, die quasi nur eine Bestellannahme waren und wenn überhaupt wenige kleine Artikel vorrätig hatten, die häufig nachgefragt waren.
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.658
    Zustimmungen:
    2.832
    Punkte für Erfolge:
    213
    Hier im Dorf gab es früher einen Quelle-Shop. Ich hatte mich immer über die merkwürdige Zusammenstellung der Geräte im Schaufenster gewundert, bis ich eines Tages im Laden war als eine ältere Frau hereinkam und 3 Euro zahlte, daraufhin nahm die Frau hinter der Theke einen Radiowecker aus dem Fenster, drehte den um, und auf der Unterseite war ein Zettel. Sie strich eine "20" durch und schrieb eine "17" darauf. Da wurde mir klar was das für eine merkwürdige Zusammenstellung von Geräten im Schaufenster war. Ich fand das irgendwie total deprimierend.
     
  5. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    ich würde das subjektiv als überflüssig ansehen, denn der Vorteil, den der Versandhandel bietet, ist ja gerade der Nachteil des Ladens. Und wenn ich kompetente Beratung brauche, ist ein solcher Laden sicher auch nicht gut aufgestellt.
     
  6. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.302
    Zustimmungen:
    1.521
    Punkte für Erfolge:
    163
    Vor allem weil man sicher da auch nur "Logistiker" einstellen würde, und keine Kaufleute. Nicht dass man die noch adäquat bezahlen müsste...
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    Da ist aber jemand lässig drauf. Recht hat er aber. Die Streiks gehen komplett ins Leere, die Lieferungen kommen aus anderen Lagern.

    Der Laden scheint mir erstmal nicht der Knüller. Bei Büchern gibts Buchpreisbindung und keinen Preiskampf. Ansonsten kann man da nur einen Bruchteil des Sortiments abbilden. Wenn kann der eigentlich nur wie die ehemaligen Quelle Läden funktionieren. Man bestellt dort auch und holt Pakete ab oder schickt sie zurück. Ansonsten käme eigentlich nur ein 4-stöckiges Warenhaus mit zehntausenden Artikeln in Betracht.
     
  8. jersey-toby

    jersey-toby Silber Member

    Registriert seit:
    15. September 2011
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    53
    Technisches Equipment:
    Panasonic 65VTW60, Sony BDP-S590, FireTV mit AIV, Netflix, Sony Soundbar
    ich könnte mir eher vorstellen das wird so ein Prestige-Objekt in einer Großstadt mit keinem Angebot oder Highlight-Angeboten, angeschlossen mit InternetTerminals, Fire-Showroom zum Ausprobieren und kaufen ähnlich wie Apple. Da verdient man kein Geld mit, ist aber zu PrestigeZwecken sicher gut. da gibt's dann Kaffee aus angebotenene Maschinen, Showroom für einen Anbieter von TV´s z.B. mit Audioroom könnte ich mir vorstellen, powered by Sony oder ähnlich... mit etwas Phantasie geht da ne Menge
     
    ronnster gefällt das.
  9. jukson

    jukson Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2008
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    28

    Warum denn nicht ... wäre doch gut.:D



    Und dabei solltet ihr nicht vergessen, daß genau dieses Konzept also Filialnetz + Onlineshop im Moment das erfolgversprechendste Geschäftsmodell ist.

    Und das funktioniert ... es gibt ja nicht wenige Ketten die das Konzept verfolgen.
    Vor allem der Blödmarkt hat bei mir persönlich damit gepunktet.


    Wenn ich etwas online suche und zu einem unwesentlich höheren Preis im Onlineshop eines Händlers mit Filiale vor Ort finde und es dort als vorrätig gelistet ist, dann mach ich mich sofort auf die Socken und halte das Teil 10 min. später in den Händen. Das finde ich toll.

    Firmen müssen sich eben nur als Onlineshop mit Filiale und nicht als Laden mit Website begreifen, dann funktioniert das Konzept. Wenn online steht, daß drei Teile im Laden vorhanden sind, dann muss man die aber auch dort vorfinden - sonst fühl ich mich verarscht.

    Auch bei Reklamationen hat das Vorteile ... Gerät in den Laden bringen Neues vom Stapel nehmen.
     
    Redheat21 gefällt das.
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    Mal sehen ob Amazon da vielleicht auch noch was ganz Neues in Sachen Service ausgräbt, womit noch keiner rechnet. Zudem ist Berlin auch im "same Day Delivery" Test drin. Könnte man mit dem Laden auch noch irgendwie verbinden. Für die Megaeiligen ;), die am selben Tag nicht mal auf die Zustellung warten können.
     
    jersey-toby gefällt das.

Diese Seite empfehlen