1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Am Sonntag bist du tot

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von seagal1, 1. März 2015.

  1. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    206
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    Anzeige
    Inhalt von verleihshop. de:

    "Eigentlich will Dorfpriester James Lavelle doch nur, dass es allen Menschen in seinem Provinznest an der irischen Küste gut geht. Doch seine Gemeinde schockt ihn regelmäßig durch ihren Hass und ihre Streitlust. Eines Tages, als der Geistliche die Beichte abnimmt, droht ihm eines seiner Schäfchen: „Am Sonntag bist du tot!“ Nicht, dass der unbescholtene Priester etwas ausgefressen hätte. Er soll stellvertretend für einen anderen katholischen Priester sterben, der dem Gläubigen früher Schlimmes angetan hat, aber nicht mehr lebt. Immerhin hat sich vor knapp 2000 Jahren ja auch Jesus Christus für die Sünden der Menschheit geopfert und schuldlos auf dem Hügel Golgatha kreuzigen lassen. Das Beichtgeheimnis hindert den Priester daran, die Polizei einzuschalten. Also muss er sich selbst auf die Suche nach seinem zukünftigen Mörder machen. Eine turbulente Woche vergeht wie im Flug. Wird die raue Küste Irlands am Sonntag zu seinem ganz persönlichen Golgatha?"

    Am Sonntag bist du tot ist bemerkenswertes Kino über Schuld und Sühne mit einem Brendan Gleeson als Priester in Bestform. In Ansätzen geht das Drama über die gesamte Laufzeit auf Unrecht ein, welches unter dem Deckmantel der Kirche verübt wurde und noch immer wird. Die Dialoge sind durch unterschwelligen Zynismus geprägt, besitzen aber leider nicht die schwarzhumorige Klasse, wie ich sie z.B. von "The Guard" (ebenfalls mit B. Gleeson) her kenne und erwartet habe. Der Schluss hat mich ein wenig erschüttert, ist jedoch für den Storyverlauf letztendlich konsequent. Kein Film für Mainstream-Fans. Ich gebe 7/10 Punkte.

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2015

Diese Seite empfehlen