1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Altes Unysat - LNB digitaltauglich ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von ferrero, 22. März 2004.

  1. ferrero

    ferrero Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Dortmund
    Anzeige
    Hallo liebe Leuts...

    ein etwa 12 Jahre alter Satman 850 von Technisat mit einem UNYSAT-Twin-LNB (Technisat auch 12 Jahre alt!) ist von mir mit einem Digit CI von Technisat beglückt worden. Der alte analoge Nokia 1202e Receiver läft einwandfrei ... doch der neue is irgendwie Blind. Er zeigt einen Signalpegel von ca. 70% an aber an Qualität 0%.
    Liegts am LNB ? Laut altem Prospekt ist sein Frequenzbereich bei 10,7-12,75Ghz. Leider kann ich die Schachtel nicht finden und kenn die LOF nicht ...
    Oder muss ich irgendeine Einstellung (z.B. Diseq on) im Receiver einstellen ??? Der Receiver ist direkt am LNB angeschlossen!
    Last but not least ist die Schüssel doch nicht richtig gerichtet ?
    Hilfe !!!!
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.792
    Ort:
    Mechiko
    2 Möglichkeiten

    1. Schüssel nicht optimal ausgerichtet, heist bei analog Empfang kann es gehen, aber trotzdem kein Empfang bei digital. Da der analoge Empfang verschiedene Level hat, [von geht, geht schlecht..... kaum, nix].
    Bei digital gibts nur [geht und geht nicht].

    2. Das LNB ist nicht digital tauglich.
    Scanne mal Manuell die Frequenz 10.832
    Ist ein digitaler Transponder im LowBand, den auch ein analoger LNB empfangen kann.
     
  3. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Als erstes solltest du mal testen, ob das LNB auf die 22kHz-Umschaltung reagiert.
    Als zweites ist es mit einem analogen Receiver, da ja der analoge Empfang funktioniert, relativ einfach, Rückschlüsse auf die LOFs zu ziehen.
     
  4. ferrero

    ferrero Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Speedy !

    Vielen Dank für den Tip mit dem Transponder ... ich werd es ausprobieren .....


    Hallo Hans2 !

    Ja das mit der 22khz- Schaltung werd ich ausprobieren! Gibt es ne Möglichkeit das ohne Bild herauszufinden?

    Das mit der LOF ... ist ja interessant, doch ohne Bild kann ich nichts herausfinden, oder ?

    Also ... ich denke die Schüssel ist nicht ganz im Fokus. Werd wohl am Ausrichten nicht vorbeikommen... *seufz*

    Für eure Hilfe vielen Dank im voraus ...
     
  5. Lefist

    Lefist Wasserfall

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    7.009
    Ort:
    an der Quelle
    Vor 12 Jahren gab´s doch kaum Universal LNBs auf dem Markt, das ist 100% ein reines 11GHz Analog LNB.

    Der schon erwähnte Check mit Transponder 10832 H sollte Dir Klarheit bringen.
     
  6. Moh

    Moh Junior Member

    Registriert seit:
    22. März 2004
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Deutschland

Diese Seite empfehlen